5G: Regierung hält an schneller Frequenz-Auktion fest

14-01-2020

Die Frequenzen für den 5G-Ausbau in Tschechien sollen wie geplant im ersten Quartal 2020 versteigert werden. Dies geht aus einem Strategiepapier hervor, dass am Montag vom Kabinett verabschiedet wurde. Laut dem Amt für Telekommunikation ist die Auktion vorbereitet und kann jederzeit durchgeführt werden. Die Regierung verspricht sich durch die Versteigerung Einnahmen in Höhe von sechs Milliarden Kronen (238 Millionen Euro).

Ursprünglich sollte die Versteigerung bereits im Januar stattfinden, wegen Unstimmigkeiten bei der Ausschreibung war aber ein Aufschub im Gespräch. Laut Plan dürfte der 5G-Ausbau bereits im Jahr 2023 größtenteils abgeschlossen sein. Bereits jetzt stehen in einzelnen Gemeinden Testnetze.