176 Brände zu Silvester und Neujahrsbeginn in Tschechien

01-01-2019

Für die Einsatzkräfte sind die Silvesterfeiern in Tschechien relativ ruhig verlaufen. Die Feuerwehr rückte republikweit zu 176 Bränden aus. Voriges Jahr kam es zu Silvester zu 151 Bränden. Meistens seien die Brände durch Feuerwerkskörper, bengalisches Feuer und weitere Pyrotechnik verursacht worden, teilte eine Feuerwehrsprecherin mit.

Einem Mann in Südböhmen mussten die Ärzte mehrere Finger amputieren, nachdem ein Feuerwerkskörper in seiner Hand explodiert war.