Rocklegende Framus Five wird 50

26-08-2017

Eine der bekanntesten Bands des sogenannten Bigbít (tschechischer Bigbeat) feiert Geburtstag: Framus Five. Seit 50 Jahren bereits spielen die Musiker um Michal Prokop eine Mischung aus Rock, Soul und Progressive Rock. Ihr bekanntester Song und auch das bekannteste Album sind Kolej Yesterday von 1984.

Michal Prokop (Foto:  Ivan Prokop, ČRo)Michal Prokop (Foto: Ivan Prokop, ČRo) An den Anfängen von Framus Five stehen amerikanischer Blues und Soul: Das erste Album von 1968 bietet vor allem Coverversionen beispielsweise von Ray Charles oder Otis Redding. Gegründet wurde die Band vom Sänger und Multi-Instrumentalisten Michal Prokop. Er ist heute auch das einzige verbliebene Originalmitglied.

Michal Prokop will damals aber eigene Musik machen. Deswegen stellt er eine neue Band zusammen, zu der unter anderem der Gitarrist Luboš Andršt gehört. Mittlerweile ist das Land von den Sowjets besetzt, und eine neostalinistische Phase – die sogenannte Normalisierung – hat begonnen. Englisch zu singen ist nicht mehr möglich, deswegen bekniet Michal Prokop den Dichter Josef Kainar um Songtexte. Vor allem aber ändert sich die musikalische Richtung von Framus Five. Unter dem Einfluss unter anderem der britischen Bands Jethro Tull und King Crimson entsteht das Album Město ER, das vom „Progressive Rock“ beeinflusst ist.

Michal Prokop, Framus Five (Foto: Nazgul03, CC BY 2.0 Generic)Michal Prokop, Framus Five (Foto: Nazgul03, CC BY 2.0 Generic)Doch Michal Prokop fühlt sich musikalisch in der Sackgasse, da die schwierigen Arrangements für Město ER letztlich ein Komponist schreiben muss. Der Sänger löst die Band auf und wendet sich dem Jazz-Rock sowie kommerzielleren Klängen zu. Erst 1978 erneuert er Framus Five, nun – tschechisch gesprochen – als Framus 5, aber vor allem mit veränderter Besetzung. Es erscheinen zwei Alben, auf denen Prokop und Co. ihren neuen Sound indes noch suchen. Manchmal kommt der Blues oder Soul durch, manchmal der Progressive Rock.

1982 wird die Band neubesetzt, unter anderem mit dem Rockgeiger Jan Hrubý. Und es entsteht das wichtigste Album von Framus 5, nämlich Kolej Yesterday (auf Deutsch in etwa: Studentenwohnheim Yesterday). In den Texten, die Michal Prokop bei einem professionellen Texter in Auftrag gibt, geht der Frontmann mehrere Station seines Lebens durch, im Titelsong seine Studienzeit in den 1960er Jahren, als eben die Beatles in waren. Damit trifft er den Nerv seiner Generation und wohl auch jüngerer Hörer. Das Album wird ein Riesenerfolg.

Michal Prokop, photo: Alžběta ŠvarcováMichal Prokop, photo: Alžběta Švarcová Ab Mitte der 1980er Jahre ist Framus 5 eine angesagte Nummer in der tschechoslowakischen Rockszene. Zugleich erlaubt sich Prokop, immer wieder Musiker auszutauschen. Es erscheinen zwei weitere Alben, Bitva o Karlův most (Die Schlacht um die Karlsbrücke) und Yetti Blues. Dann kommt die politische Wende, und Michal Prokop verabschiedet sich für viele Jahre von der Musikbühne. Er wird Politiker für die liberal-konservativen Bürgerdemokraten.

Erst 2006 stellt Michal Prokop erneut Framus Five zusammen. Er schafft es, auch den vielbeschäftigten Gitarristen Luboš Andršt sowie Geiger Jan Hrubý für das neue Projekt zu gewinnen. Auf dem ersten neuen Album, Poprvé naposledy (Das erste Mal zum Schluss), wimmelt es zudem nur so vor Gastmusikern. Die Einspielung verkauft sich so gut, dass es im Jahr darauf eine Goldene Schallplatte gibt. Der vorerst letzte Studio-Player, Sto roků na cestě (Hundert Jahre auf Reisen), von 2012 wird aber sogar platinveredelt. In diesem Jahr ist Framus Five auf einer 50-Jahrestour, die im Juli begonnen wurde und im November in Prag enden soll.

26-08-2017