Petr Hapka: Filmmusikkomponist und Songwriter

19-05-2019

Petr Hapka war einer der wichtigsten Komponisten populärer Musik in Tschechien. Er schrieb zahlreiche Songs unter anderem für Hana Hegerová, Michael Kocáb oder den slowakische Sänger Richard Müller. Außerdem ist Musik von Petr Hapka in zahlreichen tschechischen Filmen zu hören. Am 13. Mai hätte der Musiker den 75. Geburtstag begangen.

Petr Hapka (Foto: Tschechisches Fernsehen)Petr Hapka (Foto: Tschechisches Fernsehen) Petr Hapka stammte aus Prag und ist in einer Künstlerfamilie aufgewachsen. Sein Vater war Maler, seine Mutter war sang als Sopranistin in Operetten. Hapka stieg in die musikalischen Fußstapfen seiner Mutter und studierte am Prager Konservatorium Bratsche, Gesang und Schauspiel. Während des Studiums trat er als Pianist in einigen kleinen Theatern in Prag auf. Nach seinem Abschluss bekam er eine Anstellung als Dirigent im bekannten Theater Divadlo za branou (Theater hinter dem Tor). Für das Theater hat er auch Bühnenmusik geschrieben.

In den 1960er Jahren entstanden Hapkas erste eigene Songs. In dieser Zeit begann aber auch die Zusammenarbeit mit der weltbekannten Chansonsängerin Hana Hegerová, für die er zahlreiche Lieder geschrieben. Das wohl bekannteste ist „Levandulová“.

In den 1970er Jahren wendete sich Hapka vor allem der Filmmusik zu. Wichtig war vor allem seine Zusammenarbeit mit den Regisseuren Juraj Herz und Juraj Jakubisko. Mit letzterem arbeitete Hapka an dem historischen Filmepos Tisícročná včela (Die tausendjährige Biene) zusammen. Hapkas Kinokompositionen enthalten oft Folkloreelemente ebenso wie Marschmelodien.

Petr Hapka (Foto: Tschechisches Fernsehen)Petr Hapka (Foto: Tschechisches Fernsehen) In den 1980er Jahren kehrte der Musiker wieder zum Komponieren von Liedern zurück. Er arbeitete fast 30 Jahre lang mit dem Texter Michal Horáček zusammen. Seine Songs sangen neben Hana Hegerová auch Michael Kocáb und Richard Müller. 1996 erschien Hapkas Album „Citová investice“ (Eine emotionale Investition). Der Song „Dívám se, dívám“, den Hapka mit Lucie Bílá gesungen hat, wurde damals zum Hit des Jahres.

Vier Jahre später erschien das Album „Mohlo by tu být i líp“ (Es könnte hier besser sein), von dem der Song „Bude mi lehká zem“ am bekanntesten ist, den Petr Hapka im Duett mit Jana Kirschner singt. 2006 erschien das Album „Strážce plamene“ (Der Flammenhüter). Die slowakische Schauspielerin und Sängerin Szidi Tobias singt den Song „Na hotelu v Olomouci“ (Im Olmützer Hotel) bis heute bei ihren Konzerten.

Petr Hapka hat Musik für mehr als 100 Filme und für zahlreiche Fernsehserien geschrieben. In den 1970er und 1980er Jahren gehörte er zu den produktivsten Komponisten der Filmmusik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Petr Hapka ist am 25. November 2014 in Okoř bei Prag gestorben.

19-05-2019