Musikfestival lädt in Geburtsstadt Smetanas ein

16-06-2019

Im ostböhmischen Litomyšl / Leitomischel läuft das Musikfestival, das den Namen des Komponisten Bedřich Smetana trägt.

Festival „Smetanas Litomyšl“ (Foto: František Renza, Archiv des Tschechischen Rundfunks)Festival „Smetanas Litomyšl“ (Foto: František Renza, Archiv des Tschechischen Rundfunks) Das Festival „Smetanas Litomyšl“ wurde erstmals 1949 veranstaltet und findet seither fast jedes Jahr im frühen Sommer in dem ostböhmischen Renaissance-Juwel statt. Den Schwerpunkt im Programm bilden Werke von Bedřich Smetana, denn gerade in Litomyšl wurde der namhafte tschechische Komponist 1824 geboren.

Zum Eröffnungskonzert des 61. Jahrgangs im Schlosshof spielte die Tschechische Philharmonie unter der Leitung von Jakub Hrůša am vergangenen Donnerstag Werke von Smetana, Dvořák, Tschaikowski und Janáček. Aufgeführt wurde unter anderem ein weniger bekanntes Werk von Bedřich Smetana– und zwar der „Prager Karneval“. Der Meister hat das Stück im Jahr 1883 komponiert. Eigentlich sollte es der Auftakt zu einem großen symphonischen Zyklus werden, doch Smetana starb nur ein Jahr später.

Binnen drei Wochen wird das Festival 43 Hauptkonzerte und einige Duzend Begleitveranstaltungen anbieten.