Jazzpianist Brunner so rockig wie noch nie

01-12-2019

Für sein neues Album „Levels of Life“ hat der Jazzpianist Martin Brunner eine neue Band zusammengestellt. Sie besteht aus Musikern, die problemlos über Grenzen hinweggehen.

Martin Brunner (Foto: YouTube Kanal von Martin Brunner)Martin Brunner (Foto: YouTube Kanal von Martin Brunner) Allen voran ist die der Gitarrist Tomáš Fuchs, der ohnehin eher im Pop- und Rockbereich unterwegs ist. So hat er zum Beispiel mit der slowakischen Sängerin Jana Kirschner zusammengearbeitet. Dazu kommen noch der Bassist Rastislav Uhrík und der Schlagzeuger Roman Vícha.

Brunner selbst hat sich für dieses neue Projekt zwei Synthesizer angeschafft: einen Moog sowie ein polyphones Analoggerät vom Typ Prophet 6. Letzter klinge wie aus den 1980er Jahren, sagt der 36-jährige Bandleader.

Der Pianist fühlt sich in unterschiedlichen Bereichen wohl. So komponiert er auch etwa moderne klassische Musik. Sein letztes Album vor sechs Jahren, „Morning Walks“, war rein akustisch. Dabei spielte sein Jazztrio zusammen mit den Streichern des Epoque Quartet, heraus kam eine Mischung aus Modern Jazz und Klassik. Zudem schreibt er Stücke für das Projekt einer kleinen Bigband, die sich Concept Art Orchestra nennt. Doch mit seiner neuen Band hat der Sohn eines Jazzflötisten die Tür auch zum Artrock der 1970er Jahre aufgestoßen.