Der Dur-Musiker Pavel Novák

Er hatte seinen Karriere-Höhepunkt in den 70er Jahren erlebt. Mit seinem Namen kann heute dennoch jeder Tscheche etwas anfangen - Pavel Novák. Christian Rühmkorf erinnert an den Musiker, der vor wenigen Tagen verstarb.

Pavel Novák (Foto: ČTK)Pavel Novák (Foto: ČTK) Er sei ein Positiv-Denker, ein Dur-Spieler und das gelte auch für die meisten seiner Lieder. 80 Prozent seien in Dur geschrieben, sagte einmal Pavel Novák, Sänger, Komponist, Texter und Schriftsteller. In den 60er Jahren begann der ausgebildete Sportlehrer seine Musiker-Karriere. Bald schon gründete er die Gruppe Synkopy, von der auch dieser Hit stammt: „Vyznání“ – Bekenntnis.

„Malinka – das war sein Riesenhit in den 70ern, fast noch am Anfang seiner professionellen Karriere und er war in den 70er Jahren fast ständig auf der Topliste. Er ist ein Star geworden – ziemlich schnell und auf dieser Position ist er fast 10 Jahre lang geblieben. In der Zeit ist er unter den fünf besten männlichen Stimmen der tschechischen Popszene gewesen.“

sagt Vojtěch Hueber, Musikexperte des Tschechischen Rundfunks. 30 Alben hat Pavel Novák eingespielt - einige davon auch auf Englisch oder Deutsch – zahlreiche internationale Konzerte in West- und Osteuropa gegeben. Viele Hits aus dem Angloamerikanischen hat er mit tschechischen Texten versehen und gesungen. Was für westeuropäische Ohren vielleicht immer den Touch von Provinz hatte, stand dem tschechischen Publikum näher, meint Hueber:

„Er hat natürlich auch eine sehr gute Phrasierung gehabt, was ihm ermöglichte, diese englischen oder amerikanischen Titel mit dem tschechischen Text zu verbinden. Und das war durchaus erfolgreich: Zum einen haben die Leute verstanden, worum es im Lied geht, aber gleichzeitig hatte es auch die Originalatmosphäre des amerikanischen oder englischen Titels, was dem tschechischen Hörer damals – wie auch heute – viel näher stand.“

Auch nach der Wende war Pavel Novák nicht von der Bildfläche verschwunden. Aber es war ruhiger geworden um ihn. Seit dem Jahr 2000 kämpfte er gegen seine Krebserkrankung an. Dennoch oder vielleicht gerade deshalb trat Pavel Novák wieder voll aufs Gaspedal, wie Musikexperte Hueber weiß:

„Das war so bis zur letzten Minute seines Lebens, und so, wie ich seinen Terminkalender für das Jahr 2009 gesehen habe - der war voll fast bis zum Herbst.“

Pavel Novák verstarb am 11. Februar dieses Jahres im Alter von 63 Jahren.