Vorbereitungen laufen: Festival Smetanas Litomyšl

17-03-2020

Derzeit steht das kulturelle Leben in Tschechien still, denn wegen des Coronavirus mussten sämtliche Festivals und Veranstaltungen abgesagt werden. Dafür laufen die Vorbereitungen für diejenigen Events auf Hochtouren, die erst später im Jahr stattfinden sollen. So hat beispielsweise der Kartenvorverkauf für die Musikfestspiele „Smetanas Litomyšl“ bereits begonnen. Der Startschuss zum Festival soll die Mitte Juni fallen.

Vojtěch Stříteský (Foto: Martina Schneibergová)Vojtěch Stříteský (Foto: Martina Schneibergová)

Während der 25 Festtage stehen 44 Konzerte und Opernvorstellungen auf dem Programm. Traditionell findet „Smetanas Litomyšl“ in der Geburtsstadt des berühmten Komponisten Bedřich Smetana statt. Die Organisatoren wollen mit der 62. Auflage des Festivals einen fünfjährigen Zyklus eröffnen, der ganz im Zeichen von Smetana stehen wird. Vojtěch Stříteský ist künstlerischer Leiter des Programms:

„Wir möchten, dass Litomyšl 2024 zum Zentrum der Feierlichkeiten anlässlich des 200. Geburtstags von Bedřich Smetana wird. Aus seinem Werk wird in diesem Jahr der Zyklus sinfonischer Dichtungen ‚Mein Vaterland‘ erklingen. Die Tschechische Philharmonie wird unter der Leitung ihres Chefdirigenten Semjon Bytschkow spielen. Zudem führen wir zweimal Smetanas Oper ‚Libuše‘ auf. Gespielt wird jedoch nicht wie üblich im Schlosshof, sondern im Winterstadion. Denn es handelt sich um eine großartige Produktion des Janáček-Theaters aus Brno, bei der Jiří Heřman Regie geführt hat. Die Inszenierung braucht viel Raum, darum findet sie im Stadion statt. Für uns als Veranstalter ist das etwas völlig Neues, denn in so einem Setting haben wir bisher noch nichts aufgeführt.“

Lukáš Vondráček (Foto: Petr Horník, Archiv SOČR)Lukáš Vondráček (Foto: Petr Horník, Archiv SOČR) In diesem Jahr wird bei jedem größeren Musikfestival an den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven erinnert. Litomyšl ist da keine Ausnahme:

„Als Festivaldramaturg habe ich mich darum bemüht, dem Publikum eine Auswahl verschiedener Kompositionen von Beethoven vorzustellen. Es erklingen seine beiden größten Symphonien – die 8. und die 9. Symphonie. Der international sehr gefragte Pianist Lukáš Vondráček spielt das 5. Klavierkonzert Es-Dur. In der Piaristenkirche wird die Messe in C-Dur erklingen. Und noch etwas Spezielles: Junge Musikerinnen und Musiker stellen sich in einer Veranstaltung mit dem Titel ,Herrn Ludwig mit Liebe gewidmet‘ vor. Die begabten jungen Menschen haben ein Stipendium erhalten, mit dem sie bei renommierten Künstlerinnen und Künstlern studieren konnten.“

Marien-Wallfahrtskirche in Chlumek bei Luže (Foto: Jan Mann, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0)Marien-Wallfahrtskirche in Chlumek bei Luže (Foto: Jan Mann, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0) Die Festivalveranstaltungen finden an verschiedenen Orten von Litomyšl statt, neben dem Schloss beispielsweise auch in der Piaristenkirche. Der Bau der Kirche war der letzte Auftrag des namhaften Architekten Giovanni Battista Alliprandi. Von ihm stammt eine Reihe von Palais und Kirchen. In der Gegend von Litomyšl befinden sich zwei hervorragende Bauten des lombardischen Meisters. Dazu Stříteský:

„In Chlumek bei Luže war er Ende des 17. Jahrhunderts als Parlier beim Bau der Marien-Wallfahrtskirche beschäftigt. Nach seinem Entwurf wurde später die Piaristenkirche der Auffindung des Heiligen Kreuzes erbaut. Wir haben das Ensemble 1704 mit Dirigent Václav Luks angesprochen, das zweimal in Chlumek und mit einem anderen Programm in der Piaristenkirche in Litomyšl auftreten wird. Architekt Alliprandi starb am 13. März 1720 im Gasthaus Zum weißen Löwen in Litomyšl. Er wurde in der damaligen Pfarrkirche bestattet, weil die Piaristenkirche damals noch nicht fertiggebaut war.“

Pavel Černoch (Foto: Tomáš Vodňanský, Archiv des Tschechischen Rundfunks)Pavel Černoch (Foto: Tomáš Vodňanský, Archiv des Tschechischen Rundfunks) Nach 25 Jahren nimmt erstmals wieder das Opernensemble des Slowakischen Nationaltheaters Bratislava am Festival teil. Gespielt wird Mozarts Oper „Figaros Hochzeit“, bemerkt Vojtěch Stříteský.

„Zudem werden sich die slowakischen Künstler bei einer großen Gala vorstellen, bei der Werke von slowakischen und italienischen Komponisten erklingen werden. In diesem Jahr gibt es gleich zwei Galakonzerte. Neben den slowakischen Opernsängern wird beim Festival der renommierte tschechische Tenor Pavel Černoch bei einem Galakonzert auftreten.“

Ein weiterer international berühmter tschechischer Opernsänger, der Bassbariton Adam Plachetka, wird beim Eröffnungs- und beim Abschlusskonzert in Litomyšl singen. Zu den größten Stars des Festivals gehört zudem der tschechische Pianist Lukáš Vondráček, der vor vier Jahren den internationalen Königin-Elisabeth-Wettbewerb gewann.

 

Die Veranstalter hoffen, dass das Festival „Smetanas Litomyšl“, wie geplant, am 11. Juni eröffnet werden kann.

17-03-2020