2003 – SMS

Erneut ist es Lucie Bílá, die mit einem Song ganz vorne liegt.

Foto: EMIFoto: EMI Auch dieses Mal orientieren wir uns bei unserem „Hit des Jahres“ am Publikumspreis „Český slavík“ („Tschechische Nachtigall“). In der Kategorie „Band des Jahres“ setzt sich 2003 zum ersten Mal die Rockgruppe „Kabát“ aus Teplice / Teplitz durch. In der über 40-jährigen Geschichte des Wettbewerbs ist „Kabát“ erst die achte Band, die den begehrten Musikpreis gewinnt.

In den anderen Hauptkategorien bleibt die Überraschung aus. Wie in den Jahren zuvor wird Karel Gott als bester Sänger ausgezeichnet. Popsängerin Lucie Bílá darf sich zum achten Mal in Folge über den Preis freuen. Außerdem erhält sie die sogenannte „Super-Nachtigall“ („Absolutní slavík“) für den beliebtesten Interpreten des Landes. Kein Wunder, dass Lucie Bíla auch in der Umfrage zum „Hit des Jahres“ ganz vorn liegt. Ihr Song „eSeMeS“ landet mit großem Vorsprung auf Platz eins. Die Originalversion stammt übrigens aus Brasilien und heißt „A sombra e a luz“. Sängerin Karina Battis singt also nicht wie Lucie Bílá über eine Kurznachricht, sondern von „Licht und Schatten“.

Ereignisse 2003
■ 28. Februar: Václav Klaus wird zum tschechischen Präsidenten gewählt und damit Nachfolger von Václav Havel. Der frühere Ministerpräsident setzt sich erst in der dritten Wahlrunde gegen den einstigen Bürgerrechtler Jan Sokol durch.
■ 13./14. Juni: In Tschechien findet ein Referendum über den Beitritt zur Europäischen Union statt. 77,3 Prozent der Wähler stimmen dafür. Die Wahlbeteiligung liegt bei 55,2 Prozent.
■ 31. August: Der Schriftsteller, Journalist und frühere tschechische Kulturminister Pavel Tigrid stirbt im Alter von 85 Jahren.
■ 22. Dezember: Pavel Nedvěd wird zu „Europas Fußballer des Jahres“ gekürt. Der Spieler von Juventus Turin ist nach Josef Masopust im Jahr 1962 der zweite Tscheche, der diese Auszeichnung gewinnt.