Sprachkurs XVIII. - Nachnamen

08-10-1999

Nachdem Sie, liebe Hörerinnen und Hörer, in der letzten Woche eine Einführung in die tschechischen Vornamen hören konnten, erfahren Sie heute mehr über typische und weniger typische tschechische Nachnamen. Um es vorweg zu nehmen: die meisten tschechischen Nachnamen haben wirklich eine Bedeutung.

Fangen wir mit geographischen Nachnamen an: es gibt z.B. Leute, die Pražák heissen, was als Prager übersetzt werden könnte, oder aber Čech - der Tscheche, oder Moravec - der aus Mähren. Auch Böhm ist kein allzu seltener Nachnamen. Dann gibt es die Namen, die die Nachbarvölker bezeichnen. Ein recht häufiger Nachname ist z.B. Němec- Deutscher oder Slovák-Slowake. Wie Sie in einem früheren Sprachkurs lernen konnten endet der Nachname der tschechischen Frauen normalerweise auf ein ova. D.h. die Frau des Herrn Němec heisst nicht Němka, die Deutsche, sondern Němcová.

Auch im Tschechischen leiten sich viele Nachnamen von Berufsbezeichnungen ab. Schmidts heissen hierzulande Kovář- interessanterweise gibt es hierzulande aber auch den Namen Nekovář-Keinschmied. Nicht überaschend sind in Tschechien Nachnamen, die mit dem Braugewerbe zusammenhängen wie Sládek-Brauer, Mládek Braugehilfe, der aber auch ein Gehilfe des Herrn - Mlynář- Müller sein.

Viele Nachnamen sind im Grunde genommen nichts anderes als Adjetive, so gibt es hier z.B. einen Herrn Smutný-Traurig, aber auch Veselý- Lustig. Nicht beleidigt wird Herr Tlustý Dick sein, wenn Sie ihn als solchen anreden, etwas seltsam mag für unsere Ohren der Name des Herrn Syrový klingen: Herr Roh.

Eine andere Gruppe von Nachnamen leitet sich von Tieren ab. Ich lernte zum Beispiel Tschechisch bei Herrn Holub und Herrn Hrdlička - zu deutsch Herr Taube und Herr Turteltaube, mein Geschichtsprofessor hingegen hiess Herr Hroch- Herr Nilpferd, ein anderer war Professor Křen - zu deutsch Professor Meerrettich. Der ehemalige Rundfunkdirektor heisst Ježek Igel, nicht ungewöhnlich klingt in tschechischen Ohren Herr Křeček - Herr Hamster.

Meine persönlichen Lieblingsnamen sind jedoch die, die sich von Verben ableiten. Der im Ausland bekannteste ist wohl der von Martina Navratilova -Zurückkehren. Häufig ist der Name: Pospíšsil Herr Er-beeilte-sich, Aber meine absoluten Favoriten sind Herr Skočdopole, Herr Snědldítětikaši und Herr Nepovím - zu deutsch: Herr Springinsfeld, Herr Ass-dem Kind-den-Brei und Herr Sag-ich-nicht.

08-10-1999