Hitze heißt hic

Gluthitze liegt zurzeit über weiten Teilen Europas. Tschechien bleibt da nicht verschont. Hier ein paar Vokabeln zu dem brennenden Thema.

Extrem warmes Wetter - extrémně teplé počasí (Foto: Stefan Schweihofer, Pixabay / CC0)Extrem warmes Wetter - extrémně teplé počasí (Foto: Stefan Schweihofer, Pixabay / CC0) To je hic! Das ist eine Hitze! Immer wieder beschwert man sich dieser Tage mit diesem umgangssprachlichen Ausdruck für die Hitze – hic. In der Sprache findet man aber auch viele weitere Wörter für das extrem warme Wetter – extrémně teplé počasí mit hohen Temperaturen – vysoké teploty. Wie etwa horko, das sich von heiß – horký ableitet, vedro beziehungsweise parno. Derselben Abstammung wie parno ist auch pařák. Ein heißer Nachmittag heißt parné odpoledne. Man spricht auch von einer Glut – žár oder von einer Esse – výheň.

Die Hauptrolle spielt bei einem solchen Wetter die Sonne – slunce. Sie scheint – slunce svítí und strahlt – slunce září. Aber die Sonne brennt auch – slunce pálí, sie glüht – slunce žhne und sie brät – slunce peče beziehungsweise slunce smaží.

Viel trinken - hodně pít (Foto: Priyanka Sharma, Pixabay / CC0)Viel trinken - hodně pít (Foto: Priyanka Sharma, Pixabay / CC0) Mediziner raten bei der großen Hitze ab von erhöhter körperlicher Anstrengung – zvýšená tělesná námaha. Man soll auch viel trinken – hodně pít und seinen Aufenthalt in der Sonne – pobyt na přímém slunci beschränken. Eine ersehnte Zuflucht bieten in den tropischen Tagen Innenräume mit einer Klimaanlage – klimatizace, umgangssprachlich genannt auch klimoška. Auf Wiederhören! Na slyšenou!