Die Waffen nieder!

Vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg.

Foto: public domainFoto: public domain Von den Zeitgenossen wurde er als der Große Krieg bezeichnet – Velká válka. Im Rückblick gilt er als der Erste Weltkrieg – První světová válka. Beendet wurde er vor genau 100 Jahren. Am 11. November 1918 wurde der Waffenstillstand – příměří an allen Fronten – fronta geschlossen. Das formale Ende des Kriegs bestätigten aber erst die Friedensverträge – mírové smlouvy, die in der Folge der Pariser Friedenskonferenz – Pařížská mírová konference 1919 ausgehandelt wurden.

Wie jeder Krieg, spielte sich auch der Erste Weltkrieg auf Schlachtfeldern – bojiště ab. Die Soldaten – vojáci haben dort gekämpft – bojovat. Zum ersten Mal wurden dabei aber Waffen mit bis dahin unbekannter Zerstörungskraft eingesetzt: unter anderem der Panzer – tank, das Kampfflugzeug – bojový letoun, Chemiewaffen – chemické zbraně wie Giftgas – jedovatý plyn, das U-Boot – ponorka und das Maschinengewehr – kulomet.

Der Erste Weltkrieg bewirkte große Änderungen auf der politischen Weltkarte. Er führte zum Zerfall früherer Reiche wie Österreich-Ungarn – Rakousko-Uhersko, dem Russischen Zarenreich – Carské Rusko, dem Deutschen Kaiserreich – Německé císařství und dem Osmanischen Reich – Osmanská říše. Stattdessen entstanden die Nachfolgestaaten – nástupnické státy. Einer davon war auch die Tschechoslowakei – Československo. Auf Wiederhören! Na slyšenou!