Die Erdkugel

Der Sprachkurs dreht sich rund um die Erdkugel.

Äquator - rovník (Quelle: Cburnett, CC BY-SA 3.0)Äquator - rovník (Quelle: Cburnett, CC BY-SA 3.0) Die Erde – Země ist der Planet in unserem Sonnensystem – sluneční soustava, auf dem wir Menschen leben. Er hat die Form einer Kugel, daher spricht man von der Erdkugel – zeměkoule. Die Erdachse – zemská osa ist die Achse, um die sich die Erde dreht. Ihre Schnittpunkte mit der Erdoberfläche – zemský povrch sind der Nordpol – severní pól und der Südpol – jižní pól.

Die Lage eines Punktes auf der Erdoberfläche lässt sich mit den geographischen Koordinaten – zeměpisné souřadnice beschreiben. Das sind die geographische Breite – zeměpisná šířka und die geographische Länge – zeměpisná délka. Die Längenkreise beziehungsweise Meridiane – poledníky verbinden den Nord- und den Südpol. Die Breitenkreise – rovnoběžky verlaufen parallel zum Äquator – rovník. Dieser ist gleichzeitig der längste Breitenkreis. Er teilt den Erdball in die Nordhalbkugel – severní polokoule und die Südhalbkugel – jižní polokoule.

Wendekreis des Steinbocks - obratník Kozoroha (Foto: Antonio Gritta, CC BY-SA 3.0)Wendekreis des Steinbocks - obratník Kozoroha (Foto: Antonio Gritta, CC BY-SA 3.0) Weitere spezielle Breitenkreise sind die Wendekreise. Im Norden liegt der Wendekreis des Krebses – obratník Raka, auf der Südhalbkugel der Wendekreis des Steinbocks – obratník Kozoroha. Dort steht die Sonne - slunce am Mittag der jeweiligen Sonnenwende im Zenit – v nadhlavníku. Die Breitenkreise, auf denen die Sonne an den Tagen der Sonnenwende gerade nicht mehr auf- bzw. untergeht, nennt man nördlicher Polarkreis – severní polární kruh und südlicher Polarkreis – jižní polární kruh. Auf Wiederhören in einer Woche! Na slyšenou za týden!