Der Brief, die Post und der Rollmops

23-04-2010

Hallo und willkommen bei Tschechisch gesagt, liebe Hörerinnen und Hörer. Nachdem wir die Post besucht haben, wollen wir uns heute dem wichtigsten mit ihr verbundenen Produkt widmen: dem Brief – dopis.

Um einen Brief schreiben und abschicken zu können, braucht man Briefpapier – dopisní papír, einen Umschlag – obálka und eine Briefmarke – známka. Damit der Brief zugestellt werden kann, muss natürlich angegeben werden wohin, drauf stehen muss also die Adresse – adresa. In der ersten Zeile der Adresse steht die Anrede – oslovení, also meist Herr - Pan – oder Frau - Paní, beziehungsweise geehrter Herr - Vážený pan oder geehrte Frau - Vážená paní. In der zweiten Zeile steht der Name – jméno, ergänzt eventuell durch die Titel – tituly. Schreibt man an jemanden nicht privat, sondern als an die zuständige Person in einer Institution, wird zunächst die Institution und danach erst der konkrete Name angegeben, eingeführt durch die Formel k rukám – zu Händen. Weiter steht die Straße – ulice mit der Nummer des Hauses – číslo domu, des Weiteren die Stadt – město, bei größeren Städten auch das Stadtviertel – městská čtvrť. Jede Stadt oder jedes Stadtviertel hat darüber hinaus eine eigene Postleitzahl – poštovní směrovací číslo, die links vor die Stadt geschrieben wird. Geht der Brief ins Ausland, dann kommt noch etwas hinzu: der Staat – stát.

In der heutigen Zeit schreiben die Menschen allerdings immer weniger Briefe – dopisy und immer mehr E-Mails – maily beziehungsweise e-maily. Das ist dann die elektronische Post – elektronická pošta. Aber auch wer mailen – mailovat will, muss eine Adresse kennen. Die elektronische Adresse beinhaltet aber keine Ortsangaben, dagegen aber immer ein spezielles Zeichen: der so genannte Klammeraffe. Er heißt im Tschechischen Rollmops zavináč. Auf Wiederhören in einer Woche! Na slyšenou za týden!

23-04-2010