Das Wort der Woche: Mundschutz

20-03-2020

In dieser Woche hat vor allem ein Wort die tschechische Öffentlichkeit in Atem gehalten: der Mundschutz.

Mundschutz - ústenka, rouška (Foto: Juraj Varga, Pixabay / CC0)Mundschutz - ústenka, rouška (Foto: Juraj Varga, Pixabay / CC0)

Mundschutze sich selbst nähen - šít si sám roušky (Foto: ČTK / Radek Petrášek)Mundschutze sich selbst nähen - šít si sám roušky (Foto: ČTK / Radek Petrášek) Der Mundschutz im öffentlichen Raum ist seit Donnerstag Pflicht in Tschechien. Die Regierung hat das Tragen eines solchen angeordnet, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus möglichst einzudämmen. Der Mundschutz heißt auf Tschechisch allgemein – ústenka. Wie im Deutschen, steckt auch in der tschechischen Bezeichnung der Mund drin – ústa. Die Mund-Nasen-Maske wird aber viel häufiger als rouška bezeichnet. Eben dieses Wort – rouška ist ohne Frage das Wort der zurückliegenden Woche. Der Begriff geht auf – roucho zurück, also das Gewand. Da dieses Schutzmittel normalerweise bei Operationen verwendet wird, ist ein weiterer Name dafür die chirurgische Maske – chirurgická rouška.

Hierzulande herrscht derzeit ein akuter Mangel an Einweg-Mundschutzmasken. Deshalb gibt es nun den Trend, dass die Menschen sich ihre Masken selbst nähen – šít. Als das beste Material dafür wird Baumwolle – bavlna empfohlen. In den sozialen Netzwerken findet man zahlreiche Musterschnitte – střih und Anleitungen – návod, wie man sich ganz einfach eine Maske basteln kann.

Atemschutzmaske - respirátor (Foto: romanakr, Pixabay / CC0)Atemschutzmaske - respirátor (Foto: romanakr, Pixabay / CC0) Die Krankheit Covid-19 breitet sich durch die Tröpfcheninfektion – kapénková infekce aus. Dabei handelt es sich um die Übertragung von Krankheitserregern – původce nemoci durch Sekrettröpfchen der Atemwege – kapénky. Potentielle Eintrittspforten für die Viren sind die Schleimhäute – sliznice von Augen - oči, Mund - ústa und Nase – nos. Eben diese seien also mit der Maske zu schützen. Das Tragen einer Mundschutzmaske schützt allerdings nicht so sehr den Träger, sondern vor allem die Umgebung vor der möglichen Ansteckung. Um sich selbst zu schützen, braucht man eine Atemschutzmaske – respirátor. Auf Wiederhören! Na slyšenou!

20-03-2020