Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

05-04-2020

Treffen bei Zeman wegen Verletzung der Corona-Maßnahmen kritisiert

Die Vorsitzenden der Oppositionsparteien, Ivan Bartoš (Piraten) und Petr Fiala (Bürgerdemokraten), haben am Sonntag im privaten TV-Sender Prima das Treffen von Präsident Miloš Zeman mit seinem Expertenteam wegen einer Verletzung der Coronavirus-Schutzmaßnahmen kritisiert. Auf einem in den Medien veröffentlichten Foto vom Samstag saßen mehr als zehn Teilnehmer des Treffens nebeneinander am Tisch, und auch wenn sie Mundschutzmasken trugen, hatten sie Teller mit dem Essen vor sich stehen. Bartoš machte darauf aufmerksam, dass bei der Beratung auf Schloss Lány eine Reihe von Maßnahmen nicht eingehalten wurde, die seit mehreren Tagen für alle Bürger Tschechiens gelten. Es sei eine Form der Arroganz, wenn sich die am höchsten gestellten Personen bei einem gemeinsamen Essen auf diese Weise fotografieren lassen, sagte der Piratenchef. Es sei eine Schande, betonte der Politiker.

Am Treffen, das vier Stunden lang dauerte, nahmen unter anderem der Innenminister und Krisenstabschef, Jan Hamáček (Sozialdemokraten), Verteidigungsminister Lubomír Metnar (parteilos) und Polizeipräsident Jan Švejdar teil.

In Tschechien gilt seit Tagen die Pflicht, in der Öffentlichkeit eine Mundschutzmaske zu tragen und einen Zweimeter-Abstand zwischen den Personen einzuhalten. Zudem dürfen sich die Menschen nur noch zu zweit draußen bewegen. Die Verletzung der Maßnahmen wird von der Polizei mit Geldstrafen bestraft.

Zeman unterstützt Krisenstabschef, kritisiert EU und Opposition

Staatspräsident Miloš Zeman hat am Sonntag in einem Gespräch für die Boulevardzeitung Blesk das Vorhaben des Chefs des zentralen Krisenstabs, Jan Hamáček (Sozialdemokraten), unterstützt, den Notstand in Tschechien bis 11. Mai zu verlängern. Die Opposition einschließlich der Kommunisten befürwortet eine Verlängerung des Notstands nur bis Ende April. Zeman kritisierte die EU und lobte die Schließung der Grenzen. Erneut kritisierte er auch die Opposition.

Der Präsident teilte der Boulevardzeitung zudem mit, er werde dem Epidemiologen und Staatssekretär im Gesundheitsministerium, Roman Prymula, am 28. Oktober den höchsten Staatsorden verleihen.

Zahl der Corona-Infizierten gestiegen

Die Zahl der Coronavirus-infizierten Menschen ist in Tschechien auf 4543 gestiegen. Insgesamt kamen am Sonntag 71 neue Fälle hinzu, wie aus den Daten des Gesundheitsministeriums hervorgeht. Die meisten Erkrankten leben in Prag.

Den offiziellen Daten nach sind bis Sonntagabend 96 Menschen von der Lungenkrankheit Covid-19 genesen. 67 Menschen starben an der Erkrankung.

Premier Babiš: Sechs Covid-19-Patienten aus Frankreich werden in Brünner Uni-Klinik behandelt

In die Uni-Klinik in Brno / Brünn werden in den nächsten Tagen sechs Covid-19-Patienten aus Frankreich eingeliefert. Das teilte Premier Andrej Babiš (Partei Ano) am Sonntag im Tschechischen Fernsehen mit. Frankreich habe die tschechische Regierung um Hilfe ersucht, so der Premier.

Babiš zufolge boten die tschechischen Kliniken Plätze für 14 Patienten an.

Bildungsminister: Schulen werden in der zweiten Maihälfte geöffnet

Die Schulen könnten in der zweiten Maihälfte geöffnet werden. Das sagte Bildungsminister Robert Plaga (Partei Ano) am Sonntag im öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehen. Laut Plaga muss das Gesundheitsministerium Bedingungen für die diesen Schritt schaffen. Es müssten genügend Desinfektion, Mundschutzmasken und Thermometer in den Schulen zur Verfügung stehen, so Plaga.

Der Bildungsminister erinnerte zudem daran, dass der Plan für die Versorgung mit den Schutzmitteln eingehalten werden muss. Wenn er nicht eingehalten wird, sollen die Schulen lieber zwei Wochen später geöffnet werden.

Musikfestival Prager Frühling wird Online veranstaltet

Das Musikfestival Prager Frühling wird wegen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus in diesem Jahr Online veranstaltet. Vorbereitet werden rund zehn live übertragene Konzerte, die kostenlos auf den Webseiten des Festivals zur Verfügung stehen werden. Einige Konzerte werden zudem vom Tschechischen Fernsehen und vom Tschechischen Rundfunk übertragen. Das teilte der Sprecher der Musikfestspiele, Pavel Trojan, am Sonntag mit.

Das Festival sollte ursprünglich am 7. Mai eröffnet werden. Auf dem Programm standen 53 Konzerte.

Das Wetter am Montag, 6. April

Am Montag ist es in Tschechien heiter. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen 15 bis 19 Grad Celsius.

05-04-2020