Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

22-03-2020

Krisenstabs-Chef Prymula: Grenzen könnten bis zu zwei Jahre geschlossen bleiben

Die Grenzen Tschechiens könnten wegen der Coronavirus-Pandemie bis zu zwei Jahre geschlossen bleiben. Dies sagte der Chef des Krisenstabs der tschechischen Regierung, Roman Prymula, gegenüber dem Tschechischen Fernsehen am Sonntag. Zumindest den Urlaub in diesem Jahr werden die Tschechen in der Heimat verbringen, so der Epidemiologe. Dies hänge vor allem von der Entwicklung im Ausland ab. Zuvor hatte Prymula angedeutet, dass die rigorosen Maßnahmen gegen eine Ausbreitung des Coronavirus im Inland noch bis mindestens Ostern beibehalten werden sollen.

In Tschechien gilt seit knapp einer Woche eine umfassende Ausgangssperre und alle Geschäfte bis auf Lebensmittelläden, Drogerien, Apotheken und wenige andere haben geschlossen. Die Grenzen sind beidseitig bis auf Ausnahmen geschlossen.

Innenminister will Grenzpendler-Regelung kippen

Tschechiens Innenminister Jan Hamáček will sich für ein Ende der Grenzpendler-Regel einsetzen. Dies bestätigte der Sozialdemokrat in einer Talkshow des Tschechischen Fernsehens am Sonntag. Einen entsprechenden Vorstoß will Hamáček am Montag dem Kabinett vorlegen.

Tschechen aus dem Grenzgebiet, die in den Nachbarstaaten arbeiten, sind bisher vom strikten Reiseverbot wegen der Coronavirus-Pandemie ausgenommen. Kritiker sehen in der Sonderregelung jedoch eine Gefahr für Tschechien, da sie vor allem Deutschland einen laxen Umgang mit Covid-19 vorwerfen.

Weitere Evakuierungs-Flüge sollen Tschechen aus dem Ausland holen

Tschechien will wegen der Corona-Krise seine Bürger mit weiteren Sonderflügen in die Heimat zurückholen. Laut dem Außenministerium sollen schon bald Maschinen in Richtung Baltikum, Ägypten, Vietnam und den Philippinen aufbrechen. Die Flüge bieten Platz für rund 700 Personen, wobei 100 Plätze für andere EU-Bürger reserviert sein sollen.

Das Außenministerium hat Tschechen, die wegen der weltweiten Reisebeschränkungen im Ausland gestrandet sind, dazu aufgerufen, sich an die Botschaften vor Ort zu wenden.

Weitere Flugzeuge mit Schutzmittel-Lieferungen erreichen Tschechien

In der Nacht auf Sonntag sind zwei weitere Flugzeuge aus China mit Schutzmittel-Lieferungen in Tschechien gelandet. Gegen Mitternacht erreichte eine die ukrainische Liefermaschine An-124 Ruslan mit zwei Millionen Atemschutzmasken, fünf Millionen Mundschutzbinden und weiterem medizinischem Material den Flughafen Pardubice. Rund zwei Stunden später steuerte ein Sonderflug der China Eastern mit sieben Millionen Mundschutzbinden den Václav-Havel-Flughafen in Prag an.

Die Mundschutze werden nun an die Kliniken in den jeweiligen Kreisen verteilt. Das Gesundheitsministerium steht in der Kritik, während der Coronavirus-Epidemie die Versorgung mit Schutzmitteln nicht gewährleistet zu haben.

Eishockey: Tschechische Spieler und Funktionäre zeigen Verständnis für Absage der WM

Tschechische Eishockey-Funktionäre und -Spieler haben sich enttäuscht, aber vor allem verständnisvoll wegen der Absage der WM in der Schweiz gezeigt. Alle Beteiligten seien enttäuscht, jedoch verlangen Ausnahmesituationen auch Ausnahmemaßnahmen, so Tschechiens Verbandschef Tomáš Král in einer Pressemitteilung am Samstag. Die Entscheidung habe Sinn und so sei nun mal das Leben, sagte wiederum Nationalmannschafts-Kapitän Jakub Voráček.

Die Internationale Eishockey-Föderation hatte am Samstag wegen der Coronavirus-Pandemie über die Absage der WM in der Schweiz entschieden. Das Turnier sollte im Mai stattfinden.

UN-Rangliste: Tschechien unter glücklichsten Nationen auf Platz 19

Tschechien ist auf der UN-Rangliste der glücklichsten Nationen auf Platz 19. Das Land konnte sich so um einen Platz verbessern und liegt nun knapp hinter Deutschland und den Vereinigten Staaten. Die Vereinten Nationen veröffentlichten ihre jährliche Aufstellung am Sonntag. Unter den glücklichsten Städten belegte Prag wiederum Platz 44.

Traditionell sind die skandinavischen Staaten auf den vorderen Rängen, Platz eins belegt Finnland. Auf den hinteren Rängen finden sich Länder wie Afghanistan, Simbabwe oder Ruanda. Die UN-Liste richtet sich nach dem Glücks-Index der Columbia University, wobei Faktoren wie BIP, Korruption oder Lebenserwartung berücksichtigt werden.

Das Wetter am Montag, den 23. März

Am Montag ist es in Tschechien überwiegend freundlich, lediglich im äußersten Westen und Osten des Landes ist es stärker bewölkt. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 1 bis 4 Grad Celsius.

22-03-2020