Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

16-03-2020

Coronavirus: Tschechien unter Quarantäne

Tschechien verhängt wegen der Coronavirus-Epidemie eine landesweite Ausgangssperre. Die Regierung hat die Einschränkung der Bewegungsfreiheit auf ihrer Sitzung am Sonntagabend beschlossen, wie Premier Andrej Babiš nach der Kabinettssitzung mitteilte.

Die Einwohher Tschechiens sind angewiesen, zu Hause zu bleiben. Sie dürfen nur in Ausnahmefällen aus dem Haus gehen. Erlaubt bleiben Fahrten zur Arbeit, zum Arzt, zur Apotheke sowie für notwendige Lebensmitteleinkäufe. Die Bürger dürfen das Haus auch verlassen, um Kinder, Ältere und Hilfsbedürftige zu betreuen.

Die Maßnahme gilt ab Montag, den 16. März 0 Uhr bis Dienstag 24. März 6 Uhr.

Tschechien hat Grenzen geschlossen

Tschechien hat am Montag seine Grenzen geschlossen. Bis 4. April dürfen Ausländer ohne gültigen Aufenthaltsstatus nicht mehr in die Tschechische Republik einreisen. Ebenso dürfen Tschechen sowie ansässige Ausländer das Land nicht mehr verlassen.

Eine Ausnahme gilt für Menschen mit Sondergenehmigung, Lebensmitteltransporte sowie Verkehr von Pendlern.

Zum Schutz der Grenzen zu Deutschland und Österreich wurden 2096 Soldaten und 400 Zollbeamte eingesetzt.

Über 20 Gemeinden in Mähren wegen Coronavirus abgeriegelt

Das Gesundheitsamt hat am frühen Montagmorgen 21 Städte und Gemeinden im Kreis Olomouc / Olmütz unter Quarantäne gestellt. Mit der drastischen Maßnahme will man dort eine rasante Ausbreitung des Coronavirus vermeiden. In den abgeriegelten Gemeinden gebe es etwa 1000 Personen, die mit den Covid-Erkrankten in Kontakt gewesen seien, teilte Gesundheitsminister Adam Vojtěch mit. Zudem musste die Quarantäne über eine Kleingemeinde in Ostböhmen verhängt werden.

Die Einwohner müssen in häuslicher Quarantäne bleiben. Die Maßnahme soll mindestens 14 Tage dauern.

Coronavirus: 298 Fälle in Tschechien

In Tschechien wurden bis Montagmorgen 298 Erkrankungen an Covid-19 bestätigt. Das gab das Gesundheitsministersministerium auf seiner Webseite bekannt. Insgesamt wurden bisher über 5000 Menschen getestet.

Am Sonntagmorgen lag die Zahl noch bei 214 Personen. Der Anstieg der Erkrankungsfälle lag demzufolge bei etwa 30 Prozent.

Bei etwa der Hälfte der Fälle (46 Prozent) ist der Infektionsweg nicht bekannt. Die meisten Angesteckten leben in Prag, und zwar 109. Die Hauptstadt wird gefolgt vom Kreis Olomouc / Olmütz (33 Fälle).

In öffentliche Verkehrsmittel nur mit Mundschutz

Reisende, die in Prag öffentliche Verkehrsmittel benutzen, müssen ab Dienstag Mundschutz tragen. Das hat der Prager Bürgermeister, Zdeněk Hřib (Piraten), am Montag angeordnet, wie er selbst die Journalisten informierte. Die Pflicht gilt bis auf Widerruf.

In Tschechien gibt es derzeit einen akuten Mangel an Atem- und Mundschutzmasken. Deswegen werden die Bürger aufgefordert, Nase und Mund mindestens mit einem Tuch oder Schal zu schützen, falls sie keine Maske haben.

Tschechisches Fernsehen startet Unterrichtssendungen für Schüler

Das öffentlich-rechtliche Tschechische Fernsehen hat am Montag seinen TV-Unterricht unter dem Titel UčíTelka gestartet. Die Sendungen sind für Schüler der ersten fünf Grundschulklassen bestimmt.

Das Tschechische Fernsehen hat mit den Unterrichtssendungen auf die Schließung aller Schulen hierzulande wegen der Coronavirus-Epidemie reagiert. Der TV-Sender plant auch einen Webseite, auf der etwa 3000 Bildungsprogramme angeboten werden sollen.

Das Wetter am Dienstag, den 17. März

Am Dienstag ist es in Tschechien bewölkt bis bedeckt. Vereinzelt gibt es Regen oder Regenschauer. Gegen Abend lassen aber die Niederschläge vom Westen her nach. Die Tageshöchsttemperaturen steigen auf 11 bis 15 Grad Celsius.

16-03-2020