Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

03-03-2020

Gesundheitsminister: Fünf Personen in Tschechien mit Coronavirus infiziert

In Tschechien wurden bisher fünf Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Dies teilte Gesundheitsminister Adam Vojtěch (parteilos) am Dienstagmorgen mit. Im fünften Fall handelt es sich um eine Studentin aus Ecuador, die in Mailand studiert. Sie hat eine US-Amerikanerin bei ihrer Tschechien-Reise begleitet, die bereits zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Bisher wurden Vojtěch zufolge in Tschechien 236 Menschen auf das Coronavirus überprüft, auf 16 Resultate der Tests wird noch gewartet.

Flüchtlinge: Innenminister sichert Griechenland Unterstützung zu

Wegen einer möglichen neuen Flüchtlingskrise will Tschechien den Behörden in Griechenland humanitäre und finanzielle Hilfe zukommen lassen. Dies bestätigte Innenminister Jan Hamáček gegenüber Journalisten am Dienstag. Außerdem wolle man bei Bedarf tschechische Polizeikräfte zur Unterstützung der griechischen Kollegen an der Grenze zur Türkei bereitstellen, so der Sozialdemokrat.

An der griechisch-türkischen Grenze warten derzeit mehrere Tausend hauptsächlich syrische Flüchtlinge auf eine Einreise in die EU. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hatte ihnen die Weiterreise in Aussicht gestellt, da die EU seine Invasion in Syrien bisher nicht unterstützt. In der Türkei leben derzeit rund 3,5 Millionen Bürgerkriegsflüchtlinge aus dem südlichen Nachbarland. Beobachter befürchten nun ein ähnliches Szenario wie 2015.

Angst der Tschechen vorm Klimawandel wächst

Rund 84 Prozent der Tschechen sehen den Klimawandel als eine Bedrohung für die Zukunft. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts STEM hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Dabei stimmen neun von zehn Befragten der Aussage zu, dass die Wälder und die Natur nur durch eine Reduzierung von Treibhausemmissionen gerettet werden könnten.

Durch die Umfrage zeige sich, dass die Tschechen schon lange keine Klima-Skeptiker mehr seien, so der STEM-Analytiker Nikola Hořejš zu der Erhebung. Demnach liegt den Tschechen vor allem der Erhalt der heimischen Natur am Herzen. Grund dafür ist die zunehmende Trockenheit hierzulande.

Tschechische Wirtschaft wächst langsamer

Die tschechische Wirtschaft konnte im vergangenen Jahr ein Wachstum von 2,4 Prozent vorweisen. Entsprechende Zahlen veröffentlichte das Statistikamt am Dienstag. Im vorvergangenen Jahr gab es noch ein Plus von 2,8 Prozent. Immerhin hat das letzte Quartal 2019 mit einem Wachstum von 1,8 Prozent die Erwartungen der Analysten leicht übertroffen.

In diesem Jahr sollte die tschechische Wirtschaft laut Beobachtern vergleichbare Werte erreichen. Aktuell rechnen die Unternehmen durch das Coronavirus jedoch mit massiven Einbußen.

Weltcup in Nové Město ohne Zuschauer: Biathleten enttäuscht

Der Chef des Organisationsteams des Biathlon-Weltcups in Nové Město na Moravě, Jiří Hamza, ist enttäuscht darüber, dass die Weltcup-Rennen wegen Coronavirus ohne Zuschauer stattfinden werden. Dennoch respektiere er die Entscheidung der Regierung, so Hamza am Montag gegenüber Medien. Es sei unangenehm, aber die Gesundheit sei wichtiger als das Biathlon. Die Weltcup-Rennen werden zum sechsten Mal in Nové Město na Moravě veranstaltet. Die Stadt hat den Ruf eines der stimmungsvollsten Weltcup-Austragungsorte.

Auch führende Biathleten haben sich von der Maßnahme enttäuscht gezeigt. Der Norweger Johannes Thingnes Bø sagte, es sei schade, denn die Veranstalter hätten dank der vielen begeisterten Zuschauern ein großes Renommee gewonnen. Die Entscheidung sei jedoch zu verstehen, so der Biathlet. Martin Fourcade erinnerte daran, dass die Maßnahmen wegen des Coronavirus nicht einheitlich seien. Die Fans dürften zwar nicht nach Nové Město kommen, bei der ganzen „Biathlon-Karawane“ sei dies kein Problem, so der Franzose. Aber auch diese sei vor knapp zwei Wochen in Italien gewesen.

Kartenverkauf für Smetanas Litomyšl und für Antonín-Dvořák-Festival in Příbram

Am Mittwoch um 10 Uhr startet der Ticketverkauf für das Musikfestival Smetanas Litomyšl. Insgesamt stehen mehr als 30.000 Karten für 44 Konzerte und Opernvorstellungen zur Verfügung. Dies teilten die Veranstalter mit. Die 62. Auflage des Musikfestivals findet vom 11. Juni bis 6. Juli statt.

Bereits jetzt hat der Kartenverkauf für das Antonín-Dvořák-Festival in Příbram begonnen. Auf dem Programm stehen 15 Konzerte, zwei Opernvorstellungen sowie eine Serie von Open-Air-Veranstaltungen. Die Konzerte werden nicht nur in Příbram veranstaltet, sondern auch beispielsweise im Schloss in Dobříš, in der Antonín-Dvořák-Gedenkstätte in Vysoká und im Rathaus in Březnice. Das Festival findet vom 25. April bis 4. Juni statt.

Das Wetter am Mittwoch, 4. März

Am Mittwoch ist es in Tschechien wechselnd bewölkt mit vereinzelten Schauern. Die Schneefallgrenze liegt bei 600 Metern. Die Tageshöchsttemperaturen bewegen sich zwischen 4 und 8 Grad Celsius.

03-03-2020