Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

07-01-2020

Tschechische Soldaten bleiben im Irak

Die im Irak eingesetzten tschechischen Soldaten werden weiter vor Ort bleiben. Dies gab das Verteidigungsministerium am Dienstag bekannt. Demzufolge wird man nach erhöhten Sicherheitsmaßnahmen greifen. Die Tschechische Republik werde ihre Schritte mit ihren Nato-Verbündeten koordinieren, teilte ein Sprecher des Ressorts mit.

Die Tschechische Armee hat zur Ausbildung der irakischen Sicherheitskräfte derzeit etwa 40 Soldaten und Polizisten im Irak stationiert. Die Lage in der Region hat sich nach einer Intervention der USA und der Tötung des iranischen Generals Qassim Soleimani am vergangenen Freitag zugespitzt.

Klage der Transparency International gegen Babiš kommt vors Gericht

Das mittelböhmische Kreisgericht beschäftigt sich seit Dienstag mit der Klage der tschechischen Zweigstelle von Transparency International gegen Premier Andrej Babiš (Ano-Partei). Die NGO verlangt, dass sich der Ano-Politiker für seine Behauptungen darüber entschuldigt, dass die Transparency International korrumpiert sei. Babišs Anwalt sagte am Dienstag, der Premier bestehe auf seiner Aussage.

Die tschechische Zweigstelle der NGO reichte die Klage gegen den Premier im Juli vergangenen Jahres ein. Die NGO forderte den Ano-Politiker einige Mal auf, auf die Angriffe und Beleidigungen zu verzichten. Das TI-Sekretariat in Berlin gab der tschechischen Zweigstelle Recht und betonte, dass sie unabhängig und objektiv gemäß den Grundwerten und Zielen der Transparency International handle.

Kulturminister Zaorálek will Neubau für tschechische Nationalbibliothek

Kulturminister Lubomír Zaorálek (Sozialdemokraten) will den Aufbau eines neuen Gebäudes der tschechischen Nationalbibliothek der Regierung vorschlagen. Die mangelnde Kapazität der bestehenden Räumlichkeiten sei der wichtigste Grund dafür, wie eine Sprecherin des Kulturministeriums am Dienstag mitteilte. Der Minister führe bereits Verhandlungen mit dem Prager Oberbürgermeister Zdeněk Hřib (Piraten) über den möglichen Standort der Bücherei, informierte sie weiter.

Über die Notwendigkeit, ein neues Bibliotheksgebäude zu errichten, wird seit 2005 gesprochen. 2007 gewann Jan Kaplický den internationalen Architektenwettbewerb dazu, sein Entwurf wurde jedoch heftig kritisiert. Später scheiterte das ganze Projekt.

Klage wegen Bejahung der Tötung von tschechischen Soldaten in Afghanistan

Die Prager Staatsanwaltschaft hat Klage gegen eine Person eingereicht, die in ihren Diskussionsbeiträgen im Internet dem Tod tschechischer Soldaten in Afghanistan zustimmte. Dies teilte Staatsanwalt Martin Bílý am Montag mit. Dem Angeklagten drohen für die Unterstützung und Propagierung des Terrorismus bis zu 15 Jahre Gefängnis.

Zudem ermittelt die Polizei gegen einen weiteren Mann, der Flugblätter verteilte, in denen die tschechischen Soldaten im Afghanistan Soldaten als „Söldner und Okkupanten“ bezeichnet wurden.

Drei tschechische Soldaten kamen bei einem Selbstmordanschlag nahe dem Stützpunkt Bagram im August 2018 ums Leben. Im Oktober 2018 erschoss ein afghanischer Soldat einen tschechischen Kynologen im Stützpunkt Shindand.

Weniger Brände in Tschechien 2019

Die Zahl der Brände in Tschechien ist im vergangenen Jahr zurückgegangen. Die Feuerwehr musste bei 18.374 Brandfällen eingesetzt werden, das waren neun Prozent weniger als im Vorjahr 2018. Das teilte die Feuerwehr am Dienstag in Prag mit.

Bei den Bränden sind 119 Menschen ums Leben gekommen, im Vorjahr gab es 100 Todesopfer. Die Brandschäden sanken um 25,2 Prozent auf 2,15 Milliarden Kronen (84 Millionen Euro).

In Jáchymov wird Bibliothek der Lateinschule ausgestellt

In Jáchymov / Joachimsthal wurde am Montag eine Ausstellung alter Drucke und Handschriften mit dem Titel „Bibliothek der Lateinschule“ eröffnet. Die Umgestaltung der Kellerräume unter dem Rathaus und die Zusammenstellung der Schau kosteten rund 30 Millionen Kronen (1,17 Millionen Euro).

Die Idee, die Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, entstand vor etwa zehn Jahren. Die Bücher und stammen aus dem 16. Jahrhundert, in dem die Stadt einen Aufschwung dank der Silberförderung erlebte.

Das Wetter für Dienstag, den 7. Januar

Am Mittwoch ist es in Tschechien heiter, örtlich auch bedeckt von tiefhängenden Wolken oder Nebel. Im Tagesverlauf kommt vom Westen her der Regen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 2 bis 6 Grad Celsius.

07-01-2020