Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

30-11-2019

Prager Weihnachtsbaum wird beleuchtet

In Prag wird am Samstag der Weihnachtsbaum auf dem zentralen Weihnachtsmarkt auf dem Altstädter Ring beleuchtet. Der 29 Meter hohe Baum steht bereits seit Dienstag am Ort und wurde seitdem geschmückt. Die Fichte wird dabei von mehreren Zehntausend Glühbirnen beleuchtet.

Rund um den Weihnachtsbaum findet der größte Prager Weihnachtsmarkt statt. Dort werden an insgesamt 90 Ständen typische Adventsartikel und Spezialitäten angeboten. Zudem gibt es eine Bühne für verschiedene Darbietungen.

Advent: Polizei verschärft Sicherheitsvorkehrungen in Prag

Ab Samstag erhöht die tschechische Polizei die Sicherheitsvorkehrungen in Prag. In der Adventszeit sollen vor allem größere Menschenansammlungen besser überwacht werden, heißt es von der Polizei. Zudem sollen rund um Weihnachtsmärkte Beton-Sperren aufgebaut werden. Die Maßnahmen sollen bis 6. Januar aufrechterhalten werden.

Seit 2016 gilt in Tschechien eine erhöhte Terrorwarnstufe. Grund dafür sind mehrere terroristische Anschläge, die damals Europa erschütterten. Die Polizei betont jedoch, dass derzeit keine akute Gefahrensituation besteht.

EU-Kommission schickt Agrofert-Audit nach Prag

Die Europäische Kommission hat die fertige Fassung des Audit-Berichts zur Förderung des Ex-Konzerns von Tschechiens Premier Andrej Babiš, Agrofert, nach Prag geschickt. Dies bestätigten am Freitag ein Sprecher der Kommission sowie die tschechische Vertretung der EU gegenüber der Presseagentur ČTK. Der Inhalt des Papiers sei jedoch vertraulich, heißt es.

Mitte des Jahres hatte die EU-Kommission bereits einen vorläufigen Audit-Bericht nach Tschechien geschickt. Darin war ein Interessenskonflikt von Premier Babiš nachgewiesen worden. Der Ano-Politiker hatte seinen Ex-Konzern Agrofert ursprünglich an zwei Treuhandfonds übergeben. Es besteht jedoch der Verdacht, dass er das Unternehmen auch weiterhin kontrolliert.

Experten-Team der Prager Burg verurteilt China-Haltung von Senatspräsident und Prager OB

Das Experten-Team der Präsidialkanzlei für Außenpolitik hat die Haltung von Senatspräsident Jaroslav Kubera (Bürgerdemokraten) und von Prager Oberbürgermeister Zdeněk Hřib (Piraten) zu China verurteilt. Dies bestätigte Präsidentensprecher Jiri Ovčáček nach der Sitzung am Samstag. Grund für die Kritik ist eine geplante Reise Kuberas nach Taiwan sowie Hřibs Ablehnung der Ein-China-Politik. Gerade diese erkenne die tschechische Diplomatie aber an, so die Experten des Präsidenten.

Zuletzt äußerte nach Premier Andrej Babiš (Partei Ano) auch Außenminister Tomáš Petříček (Sozialdemokraten) Bedenken wegen der Reise von Senatspräsident Kubera nach Taiwan. Man könne ihm aber nichts verbieten, so der Chefdiplomat.

Umstrittenes Tafelgemälde weit über Wert versteigert

Das mittelalterliches Tafelgemälde mit dem Motiv der Mariä Verkündigung, das die Experten dem Meister von Hohenfurth zuschreiben, wurde am Samstag in Frankreich für fünf Millionen Euro versteigert. Samt Auktionskosten bezahlt der Käufer insgesamt 6,2 Millionen Euro. Ursprünglich wurde das stark beschädigte Bild auf maximal 600.000 Euro geschätzt.

In Tschechien wurde das Gemälde zum Politikum, da die Nationalgalerie einen Kauf zunächst abgelehnt hatte, es später aber zu einem überhöhten Wert erstehen wollte. Das Bildnis ist wegen seines Zustands zwar nicht ausstellbar, hat kulturhistorisch für Tschechien jedoch große Bedeutung.

Fußball: Tschechien trifft bei Euro 2020 auf England und Kroatien

Tschechien trifft bei der Fußball Europameisterschaft 2020 in der Gruppe D auf England, Kroatien und Sieger des Qualifikations-Wegs C. Die Paarungen für die Gruppenphase der EM wurden am Samstag in Bukarest ausgelost. Der vierte Mannschaft der Gruppe D wird nach den Europa-League-Playoffs Ende März feststehen, konkret geht es dabei um Israel, Norwegen, Schottland oder Serbien.

Die Fußball-EM 2020 findet erstmals in verschiedenen Städten Europas statt. Das Finale wird schließlich im Wembley-Stadion in London gespielt.

Das Wetter am Sonntag, 1. Dezember

Am Sonntag ist es wechselnd bewölkt in Tschechien, vor allem im Süden des Landes ist die Wolkendecke dichter. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 0 bis 4 Grad Celsius.

30-11-2019