Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

13-10-2019

In Prag beginnt internationale Konferenz Forum 2000

In Prag wird am Sonntag die internationale Konferenz Forum 2000 feierlich eröffnet.Zum 30. Jubiläum der Samtenen Revolution läuft das Forum in diesem Jahr unter dem Motto „Recovering the Promise of 1989“ / „Die Versprechen von 1989 erneuern“. Die Teilnehmer werden unter anderem über den Freiheitskampf in der heutigen Welt sowie gesellschaftliche Veränderungen diskutieren, die durch neue Technologien und Klimawechsel verursacht sind.

Unter anderem der sowjetische Dissident und israelische Vizepremier Natan Šaranský oder der ökumenische Patriarch von Konstantinopel Bartholomäus I. werden als Gäste erwartet. Auch die slowakische Staatspräsidentin Zuzana Čaputová sollte als Rednerin auftreten, musste aber ihre Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen absagen.

Das „Forum 2000“ wurde 1997 zum ersten Mal ausgetragen, seine Gründungsväter waren der damalige tschechische Präsidenten Václav Havel und der Friedensnobelpreisträger Elie Wiesel.

Expertenteam des Staatspräsidenten berät über EU-Politik

Staatspräsident Miloš Zeman, Premier Andrej Babiš (Ano) und ein Expertenteam sind am Sonntag im Schloss Lány zu einer Beratung über die Politik der Tschechischen Republik gegenüber der Europäischen Union zusammengekommen. Besprochen wurde auch die Strategie der Visegrad-Gruppe bei Verhandlungen mit der EU.

Die V4-Länder verlangen unter anderem, dass die Finanzen für die Kohäsionspolitik und die Agrarpolitik im Finanzrahmen für 2021 bis 2027 nicht gekürzt werden. Zeman hält es zudem für wichtig, dass die Mitgliedsstaaten ihre Prioritäten für die Nutzung der EU-Gelder selbst bestimmen können und der Einfluss der EU in dieser Sache sinkt.

Der Expertenteam verurteilte des Weiteren den sogenannten „grünen Fanatismus“, der eine neue Religion sei und die Wirtschaftsentwicklung der europäischen Länder bedrohen könne.

„Projekt 68“ des Tschechischen Rundfunks siegt bei Prix Europa

Das „Projekt 68“ des Tschechischen Rundfunks hat den Hauptpreis in der Kategorie digitales Audio-Projekt beim Wettbewerb Prix Europa gewonnen. Das „Projekt 68“ ist eine Serie von Sendungen und Veranstaltungen, die zum 50. Jarhestag des Einmarsches der Warschauer-Pakt-Truppen in die Tschechoslowakei 1968 vorbereitet wurde. Unter anderem eine dokumentaristische Rekonstruktion der Ereignisse der Nacht vom 20. zum 21. August jenes Jahres und ein Konzert auf dem Prager Wenzelsplatz gehörten dazu.

Der Prix Europa ist das größte trimediale Festival in Europa und ein Wettbewerb für Fernseh-, Hörfunk- und Online-Produktionen. Er wurde 1987 in West-Berlin gegründet und wird vom Rundfunk Berlin-Brandenburg als Gastgeber betreut. Das Festival wurde vom 6. bis 11. Oktober in Potstdam ausgerichtet.

Energy Globe Award für App nesnezeno.cz

Eine App gegen Essensverschwendung ist Gesamtsieger beim Energy Globe Award in Tschechien. Dank der Smartphone-App nesnezeno.cz werden in Restaurants übriggebliebene Gerichte an weitere Kunden vermittelt. Momentan sind in Tschechien 270 Restaurants und 50.000 App-Nutzer im Netzwerk registriert.

Den Sieger bestimmte die Öffentlichkeit in einer Online-Umfrage. Am Wettbewerb nahmen insgesamt 273 Projekte teil. Weitere Preise gingen zum Beispiel an die Stadt Vsetín (Kategorie Gemeinde), einen Kindergarten in Sedlejov auf der Böhmisch-Mährischen Höhe (Kategorie Bau) sowie an das Instititut für Zirkuläre Wirtschaft in Brno / Brünn (Kategorie Firma).

Online-Supermarkt Rohlik.cz plant Expansion nach Wien

Der größte Online-Lebensmittelhändler hierzulande Rohlik.cz plant im kommenden Jahr eine Expansion nach Wien. Die österreichische Metropole sei attraktiver als andere Großstädte in der mitteleuropäischen Region, sagte Firmenbesitzer Tomáš Čupr gegenüber der Presseagentur ČTK am Sonntag. Als das Alpha und das Omega seines unternehmerischen Erfolgs bezeichnete Čupr den Markt in Deutschland, wo er innerhalb von fünf Jahren präsent sein möchte.

Bereits Anfang Dezember dieses Jarhes kommt der Online-Supermarkt auf den ungarischen Markt und wird in Budapest und Umgebung Lebensmittel online anbieten. Der Jahresumsatz der Firma soll in diesem Jahr 4,5 Milliarden Kronen (175 Millionen Euro) erreichen, das bedeutet im Jahresverlgeich einen Anstieg um 80 Prozent.

Josef Bartoš gewinnt zum dritten Mal die Steeplechase von Pardubice

Der Jockey Josef Bartoš hat zum dritten Mal bei der Steeplechase von Pardubice den Titel geholt. Am Sonntag gelang ihm dies mit dem neunjährigen Wallach Theophilos. Bartoš hatte zuvor 2006 und 2008 das als besonders schwer geltende Traditionsrennen gewonnen.

Die Steeplechase von Pardubice wurde seit 1990 wegen seiner Härte massiv von Tierschützern kritisiert. Die Proteste richteten sich insbesondere gegen den sogenannten Taxis-Graben. Mittlerweile ist das Hindernis entschärft worden.

Wetter am Montag, den 14. Oktober

Am Montag ist es in Tschechien überwiegend heiter, am Vormittag kann sich örtlich Frühnebel bilden. Die Tageshöchsttemperaturen steigen auf 19 bis 23 Grad Celsius.

13-10-2019