Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

17-09-2019

Kosovo: Außenminister sieht keinen Grund für Rücknahme der Anerkennung

Außenminister Tomáš Petříček (Sozialdemokraten) sieht keinen Grund dafür, dass die Tschechische Republik die Anerkennung des Kosovo widerruft. Sollte Tschechien das tun, müsste das Kosovo einige Kriterien der Staatlichkeit zuvor verloren haben, die zur Anerkennung 2008 geführt hatten, sagte er vor Journalisten am Dienstag in Prag. Es sei erforderlich, dass die tschechische Außenpolitik kontinuierlich und verständlich sei, forderte Petříček.

Der Außenminister reagierte mit der Erklärung auf die Worte von Premier Andrej Babiš vom Montag, dass das Thema auf der Beratung der höchsten Regierungs- und Parlamentsvertreter im Oktober behandelt werden soll.

Außenministerium: Tschechen sollen auf der Krim ukrainische Gesetze respektieren

Das tschechische Außenministerium hat am Dienstag auf den Besuch einer Gruppe von Tschechen auf der von Russland okkupierten ukrainischen Krim reagiert. Es sei ein privater Besuch gewesen, die Tschechen hätten tschechische Gesetze nicht verletzt, teilte eine Sprecherin des Außenministeriums mit. Das Ministerium forderte jedoch tschechische Bürger auf, bei ihren Reisen ins Ausland die Gesetze der fremden Länder, einschließlich der Ukraine, zu respektieren.

Die Sprecherin betonte, das tschechische Außenministerium empfehle Touristenreisen auf die Krim nachdrücklich nicht, da sie die ukrainischen Gesetze verletzen würden. Die ukrainische Botschaft in Prag hat am Montag auf ihrer Webseite die tschechischen Behörden aufgefordert, dass sie den Besuch einer Gruppe von Tschechen auf der Krim verurteilen.

Opposition: Staatshaushaltsentwurf ist unwirtschaftlich und unverantwortlich

Die Opposition kritisiert den Staatshaushaltsentwurf, den das Minderheitskabinett der Ano-Partei und der Sozialdemokraten am Montag gebilligt hat. Sie bezeichnete den Entwurf als unwirtschaftlich und unverantwortlich. Vor der Regierungssitzung versprachen die Kommunisten, die das Kabinett von Anfang an tolerieren, den Haushaltsentwurf zu unterstützen.

Der Parteichef der Bürgerdemokraten Petr Fiala teilte via Twitter mit, seine Partei werde konkrete Vorschläge im Abgeordnetenhaus vorlegen, wie mehrere Milliarden Kronen einzusparen seien. Der Vorsitzende der Christdemokraten Marek Výborný machte auf die eventuelle Rezession aufmerksam. Wenn man weiß, dass sich die Lage verschlechtert, fängt man an zu sparen, sagte er. Dies sei normal, so Výborný. Aber die tschechische Regierung macht seinen Worten zufolge das Gegenteil. Die Piratenpartei bezeichnete den Haushaltsentwurf mit einem Defizit von 40 Milliarden Kronen als sehr unverantwortlich.

Gewerkschafter fordern Lohnanstieg um sechs bis sieben Prozent

Mehr als 1500 Gewerkschafter aus ganz Tschechien sind am Dienstag in Prag zusammengekommen. Sie beraten über die Tarifverhandlungen für das kommende Jahr. Die Leitung des Gewerkschaftsdachverbands (ČMKOS) empfahl den Gewerkschaftlern, in den Unternehmen einen Lohnanstieg um sechs bis sieben Prozentzu zu fordern.

Nach Angaben der Wirtschaftskammer planen die Arbeitgeber, die Löhne im Durchschnitt um sechs Prozent zu erhöhen.

Erstes Kind aus transplantierter Gebärmutter in Tschechien geboren

In Tschechin kam das erste Kind aus transplantierter Gebärmutter zur Welt. Das Baby ist am 29. August in der Uni-Klinik in Prag-Motol geboren. Der Mutter des Kindes wurde 2017 die Gebärmutter transplantiert.

Die Mutter sowie der Junge seien etwa zwei Wochen nach der Geburt in Ordnung, teilten die Vertreter der Klinik am Dienstag mit.

Tennis: Bouzková gewinnt Titel „Breakthrough of the Month“

Die 21-jährige tschechische Tennisspielerin Marie Bouzková hat den Titel „Breakthrough oft he Month“ gewonnen. Die WTA hat damit ihre starke Leistung beim Turnier in Toronto gewürdigt, wo sie das Halbfinale erreicht hat.

Bouzková besiegte in Toronto zwei Top-Ten-Spielerinnen, Simona Halep und Sloane Stephens. Sie hat zudem die Siegerin von Roland Garros von 2017, Jelena Ostapenko, bezwungen. Bouzková unterlag erst im Halbfinale Serena Williams. Vom Rang 91 der Weltrangliste verbesserte sich die Tschechin nach dem Erfolg in Toronto auf Rang 53.

Das Wetter am Mittwoch, 18. September

Am Mittwoch ist es in Tschechien überwiegend heiter, örtlich auch bewölkt. Im Norden und Nordosten des Landes ist vereinzelt mit Schauern zu rechnen. Die Tagehöchsttemperaturen erreichen 13 bis 17 Grad Celsius.

17-09-2019