Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

15-09-2019

Zeman gedenkt Masaryk

Präsident Miloš Zeman und weitere Personen haben am Samstagabend in Lány des 82. Todestags des ersten tschechoslowakischen Präsidenten Tomáš Garrigue Masaryk gedacht. Der Staatspräsident hat gemeinsam mit dem Ehrenvorsitzenden der Partei Top 09, Karel Schwarzenberg, und dem Bürgermeister von Lány, Karel Sklenička, und Kardinal Dominik Duka das sogenannte Masaryk-Feuer angezündet.

Masaryk ist im Präsidentenschloss in Lány am 14. September 1937 gestorben und ist auf die dem Gemeindefriedhof in Lány bestattet. Die sogenannten Masaryk-Feuer wurden seit der 1935 angezündet. Die Tradition wurde nach dem Zweiten Weltkrieg unterrochen und 2001 wiederbelebt.

Banken erhöhen Netto-Gewinn

Der Netto-Gewinn der Banken und Sparkassen in Tschechien ist im ersten Halbjahr im Jahresvergleich um 1,7 Milliarden Kronen (66,4 Millionen Euro) auf 45,6 Milliarden Kronen (1,8 Milliarden Euro) gestiegen. Darüber berichtet die Nachrichtenagentur ČTK anhand der vorläufigen Daten wurden der Tschechischen Nationalbank am Sonntag.

Die Banken hierzulande seien in guter Kondition und können im Vergleich mit Banken in Europa sehr gute Rentabilität aufweisen, sagte der Analyst der Invvestmentagentur Cyrrus Tomáš Pfeiler gegenüber ČTK. Laut dem Analysten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte, Roman Lux, hätten vor allem Zinserträge zu dem ausgezeichneten Ergebnis beigetragen.

Oberster Rechnungshof kritisiert Haushaltspolitik

Der Staatshaushalt ist laut dem Obersten Rechnungshof nicht gut vorbereitet auf eine ökonomische Rezession. Die Lage sei schlimmer als vor zehn Jahren, auch eine schwache wirtschaftliche Abkühlung könne zu hohen Haushaltsdefiziten führen, steht in der Stellungnahme des Rechnungshofs zum Haushaltsergebnis vom letzten Jahr.

Die Ursache seien nach dem Rechnungshof steigende Pflichtausgaben im Budget sowie eine starke Abhängigkeit von den Steuereinkommen, die auf eine eventuelle sinkende Dynamik der Wirtschaft sensitiv reagieren.

Das Finanzministerium lehnte die Vorwürfe ab. Die öffentlichen Finanzen in der Tschechischen Republik gehörten zu den gesündesten in der EU, hieß es.

Tschechische Haushalte sind reicher als vor 30 Jahren

Die Ausgaben der tschechischen Haushalte auf Wohnen, Wasser, Brennstoffe und Energien haben im vergangenen Jahr 654,6 Milliarden Kronen erreicht. Das ist 9,5-mal mehr als im Jahr 1989. Das Preisniveau lag 5,5-mal höher als vor 30 Jahren. Das Durchschnittseinkommen ist auf das Zehnfache gestiegen. Darüber berichtet die Nachrichtenagentur ČTK aufgrund von Daten des Tschechischen Statistik-Amtes.

Die Gesamtausgaben, die neben Wohnkosten auch Lebensmittel, Getränke, Gesundheit, Verkehr und Erholung umfassen, stiegen gegenüber 1989 siebenmal und erreichten im vergangenen Jahr 2,49 Billionen Kronen. Die Wohnausgaben beteiligen sich an den Gesamtausgaben der Haushalte mit 26,3 Prozent, im Jahr 1989 waren es 19,3 Prozent.

Tscheche aus Klettersteig am Attersee gerettet

Ein Kletterer aus Tschechien ist am Samstag am Attersee in Österreich per Hubschrauber gerettet worden.

Der 34-Jährige wollte über den Attersee Klettersteig zum Mahdlgupf aufsteigen. Aus Erschöpfung konnte er aber nicht mehr weiter und rief per Notruf um Hilfe. Der Polizeihubschrauber Libelle rückte an und konnte den Tschechen unverletzt bergen.

Tennis: Plíšková siegt in Zhengzhou, Peschkeová holt Titel lim Doppel

Die tschechische Tennisspielerin Karolína Plíšková hat bei dem ersten Jahrgang des WTA-Tour-Premier-Hartplatzturniers im chinesischen Zhengzhou den Titel geholt. Die Nummer Zwei der Weltrangliste bekämpfte am Sonntag im Finale die Kroatin Petra Martić mit 6:3 und 6:2.

Die 27-Jährige erkämpfte somit ihren vierten Titel in dieser Saison und den insgesamt 15. Titel in ihrer Karriere.

Zudem triumphierte die Tschechin Květa Peschkeová im Finale des Damen-Doppels. Die 44-Jährige hat im Paar mit der Amerikanerin tschechischer Herkunft Nicole Melichar im Finalspiel gegen das belgisch-slowenische Paar Yanina Wickmayer und Tamara Zidansek mit 6:1 und 7:6 gesiegt.

Das Wetter am Montag, den 16. September

Am Montag ist es in Tschechien meist heiter oder leicht bewölkt, vereinzelt gibt es Nebel. Im Tagesverlauf nehmen vom Norden her die Wolken zu, am Nachmittag regnet es auf dem meisten Gebiet. Die Tagehöchsttemperaturen steigen auf 19 bis 23 Grad Celsius.

15-09-2019