Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

01-09-2019

Babiš hofft auf Einstellung der strafrechtlichen Verfolgung - Opposition spricht von internationaler Schande

Premier Andrej Babiš (Ano-Partei) hofft, dass seine strafrechtliche Verfolgung im Fall des Luxusressorts Storchennest von der Staatsanwaltschaft eingestellt wird. Falls er angeklagt wird, will er jedoch vom Premierministerposten sowieso nicht zurücktreten. Das sagte der Premier am Sonntag gegenüber dem privaten TV-Sender Prima. Er behauptet, es habe sich um keinen Betrug gehandelt. Er habe Recht, sagte der Premier.

Die Opposition spricht von einer „internationalen Schande“, falls sich der Premier vor Gericht verteidigen wird. Der Top-09-Vorsitzende Jiří Pospíšil reagierte auf die Erklärung von Babiš, dass er nicht zurücktreten möchte, auch wenn er angeklagt wird. So verhalte sich ein Egoist, dem es gar nicht um das Land gehe, teilte der Politiker via Twitter mit. Er stellte zudem die Frage, ob Babiš zurücktreten würde, wenn er verurteilt wird.

Die Öffentlichkeit wartet auf die Entscheidung der Staatsanwaltschaft darüber, ob sie eine Klage gegen Babiš wegen Subventionsbetrugsverdacht einreicht. Im Fall des Subventionsbetrugs beim Ausbau des Luxusressorts Storchennest und der Beschädigung der EU-Interessen wurde auch gegen Verwandte des Premiers ermittelt. Dem Premier drohen bis zu zehn Jahre Gefängnis.

Zeman nimmt am Gedenken zum 80. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs teil

Am 1. September 1939 wurde die polnische Stadt Wielun als erstes Ziel von der deutschen Wehrmacht angegriffen. In Warschau fand am Sonntag eine Gedenkveranstaltung zum Beginn des Zweiten Weltkriegs statt.

An der Gedenkzeremonie nahmen etwa 250 Gäste aus 40 Ländern teil, unter ihnen auch der tschechische Staatspräsident Miloš Zeman.

Tschechische Piloten helfen mit Kontrolle des Luftraums über Baltikum

Tschechische Armeepiloten mit Jagdflugzeugen Gripen kontrollieren seit Sonntag den Luftraum über Estland, Lettland und Litauen. Die baltischen Länder haben keine eigenen Überschallflugzeuge. Die tschechische Armee kontrolliert den Luftraum über Baltikum gemeinsam mit dänischen und belgischen Luftstreitkräften. Der Einsatz der tschechischen Armeepiloten dauert bis zum Ende dieses Jahres.

Für die tschechischen Piloten ist es der sechste Einsatz dieser Art. Zuvor wurden sie dreimal nach Island entsendet. In den baltischen Ländern halfen die tschechischen Gripen-Jagdflieger zweimal in den Jahren 2009 und 2012.

Basketball-WM: Tschechien – USA 67:88

Im ersten Spiel bei der Basketball-WM unterlag das Team Tschechiens am Sonntag in Shanghai den Weltmeistern aus den USA mit 67:88. Die tschechische Nationalmannschaft verlor die Chance, ein besseres Ergebnis zu erreichen, im zweiten Viertel, wo sie dem Team der USA um elf Punkte unterlag. Der beste Scorer der tschechischen Mannschaft war der einzige tschechischer NBA-Spieler, Tomáš Satoranský, mit 17 Punkten

Das Team von Trainer Ronen Ginzburg trifft am Dienstag auf Japan.

Fußball: Král wechselt von Slavia Prag zu Spartak Moskau

Der tschechische Fußballnationalspieler Alex Král wechselt von Slavia Prag zu Spartak Moskau. Mit dem russischen Verein hat der Tscheche einen fünfjährigen Vertrag unterzeichnet. Slavia Prag bekommt für den 21-jährigen Spieler 310 Millionen Kronen (12,1 Millionen Euro). Nach Tomáš Rosický ist Král der zweiteuerste Fußballspieler, der von einem tschechischen Klub zu einem ausländischen Verein gewechselt hat. Die Russen bekundeten Interesse an Král schon Anfang August, damals lehnte Slavia seinen Verkauf ab.

Trainer Jindřich Trpišovský hofft, dass Slavia Prag imstande ist, Král zu ersetzen.

Kanu-Slalom: Tschechen auf Podest beim Weltcup in Markkleeberg

Die tschechischen Slalom-Kanufahrerinnen und Fahrer standen auf dem Podest beim Weltcup in Markkleeberg. Europameister Vít Přindiš siegte im Kajak-Einer, Jiří Prskavec belegte den dritten Platz.

Tereza Fišerová holte im Canadier-Einer Silber. Sie war nur um 0,04 Sekunden langsamer als die Siegerin Núria Vilarubba aus Spanien.

Das Wetter am Montag, 2. September

In Tschechien ist es am Montag bedeckt mit Regen, im Südosten des Landes vereinzelt mit Gewittern. Die Tageshöchsttemperaturen 17 bis 22 Grad Celsius.

01-09-2019