Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

15-08-2019

Extremismusbericht: Mehr Hass aber weniger Übergriffe

Der Hass auf politisch Andersdenkende nimmt in Tschechien zu. Dies geht aus dem Extremismusbericht des Innenministeriums für das zweite Quartal 2019 hervor, der am Donnerstag veröffentlicht wurde. Demnach habe die „Partei Freiheit und direkte Demokratie“ (SPD) die Rolle traditioneller extremistischer Parteien übernommen. Vor allem über alternative Medien habe sie unter anderem im Europawahlkampf verstärkt xenophobe Wählerschichten mobilisieren können, konstatiert der Bericht.

Insgesamt hat die Polizei im vergangenen Vierteljahr weniger politisch motivierte Straftaten gezählt. Laut dem Bericht waren es insgesamt 90, das sind acht weniger als im Vorjahreszeitraum. Die meisten Übergriffe gab es in Prag und im Kreis Ústí nad Labem / Aussig.

Agrar-Interventionsfonds sieht keinen Interessenskonflikt bei Premier Babis

Tschechiens Premier Andrej Babiš stehe in Bezug auf seinen Ex-Konzern Agrofert nicht in einem Interessenskonflikt. Dies sagte der Chef des tschechischen Agrar-Interventionsfonds (SZIF), Martin Šebestyán, am Donnerstag vor der zuständigen Senatskommission. Seine Behörde habe nur aus Respekt vor der EU-Kommission sämtliche Zahlungen an das Unternehmen eingestellt, so Šebestyán. Zu den Ergebnissen eines EU-Audits zum mutmaßlichen Interessenskonflikt des Premiers will der Fonds Mitte September Stellung beziehen.

Am Donnerstag hatte sich die zuständige Senatskommission mit der Angelegenheit befasst. Die Parlamentarier wollen nun die EU-Kommission zu einer Veröffentlichung des Agrofert-Audits bewegen. Darin wird Premier Andrej Babiš laut Medienberichten vorgeworfen, auch weiterhin an der Spitze seines ehemaligen Konzerns zu stehen. Wegen der EU-Subventionen an Agrofert könnte der Ano-Politiker demnach in einem massiven Interessenskonflikt stehen.

Hasen und Fasane verenden auf Feld – wohl wegen Gift gegen Feldmäuse

Die großflächige Anwendung des Gifts Stutox II gegen Feldmäuse auf einem Acker bei Brno / Brünn hat wahrscheinlich zu einem Massensterben weiterer Tiere geführt. Jäger fanden 60 verendete Hasen sowie einige tote Fasane in der Nähe des Ackers. Derzeit werden die Tiere auf Stutox untersucht. Man habe das Rattengift noch vor dem Verbot ausgestreut, erklärte am Donnerstagmorgen der Leiter des verantwortlichen landwirtschaftlichen Betriebs.

Vergangene Woche hatte zunächst das Agrar-Forschungs- und Kontrollinstitut den großflächigen Einsatz von Stutox II erlaubt. Nach Protesten von Tierschützern und dem Umweltministerium verbot das Landwirtschaftsministerium ab Freitag diese Art Anwendung aber wieder. Das Gift darf jetzt nur noch direkt im Erdbau der Mäuse ausgelegt werden.

Energieverbrauch in Tschechien in zweitem Quartal gestiegen

Der Energieverbrauch ist im zweiten Quartal dieses Jahres in Tschechien gestiegen. Bei Strom gab es ein Plus von 2,5 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2018, bei Erdgas waren es sogar 35,3 Prozent, wie die Energieregulierungsbehörde am Donnerstag mitteilte.

Zu dem Anstieg führten laut der Behörde vor allem die relativ kalten Monate April und Mai. Dabei habe die Gesamtdurchschnittstemperatur für das zweite Quartal 1,8 Grad über dem Normal gelegen, hieß es.

Polizei ermittelt gegen Mann, der Betonblock auf Eisenbahngleise gelegt hat

Die tschechische Polizei ermittelt gegen einen jungen Mann, der im Juli einen Betonblock auf Eisenbahngleise in Südmähren gelegt hat. In der Folge fuhr ein Schnellzug auf den Block auf. Nur aufgrund glücklicher Umstände sei der Zug nicht entgleist und es sei niemand zu Schaden gekommen, sagte ein Polizeisprecher.

Laut den bisherigen Ermittlungen war der junge Mann bei einem nächtlichen Spaziergang nahe Moravský Písek spontan auf den Einfall gekommen. Die Polizei hat bisher die Tat noch nicht rechtlich klassifiziert.

Tschechischer Animationsfilm für Studenten-Oscar nominiert

Der Animationsfilm „Dcera“ / „Tochter“ der tschechischen Regisseurin Daria Kashcheeva steht auf der Shortlist für den besten fremdsprachigen Film bei den Studenten-Oscars 2019. Dort muss sich der Streifen gegen den deutschen Kurzfilm „Love Me, Fear Me“ und die französische Produktion „Die Straußenpolitik“ durchsetzen. Die Preise werden Mitte Oktober in Los Angeles vergeben.

Im Erinnerungsdrama „Dcera“ von Daria Kashcheeva versucht ein Mädchen, die Aufmerksamkeit seines Vaters für einen verletzten Vogel zu erregen. Der Film wurde bereits mehrfach international ausgezeichnet.

Das Wetter am Freitag, 16. August

Am Freitag ist in weiten Teilen Tschechiens mit Regen zu rechnen, im Osten des Landes sogar mit Gewittern. Nur im äußersten Westen bleibt es überwiegend trocken. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 20 bis 24 Grad Celsius.

15-08-2019