Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

25-05-2019

Europawahl in Tschechien beendet

Bis Samstag 14:00 Uhr waren die Tschechen dazu aufgerufen, ihre Vertreter im Europaparlament zu wählen. Ersten Schätzungen zufolge könnte die Wahlbeteiligung höher gewesen sein als bei den vergangenen Wahlen. In den Regionen geht man von Zahlen von 15 bis 21 Prozent aus, in Prag sogar von 30 Prozent. Vor fünf Jahren lag die Wahlbeteiligung bei der Europawahl gerade einmal bei knapp über 18 Prozent.

Mit der Bekanntgabe der Ergebnisse müssen die Tschechen jedoch noch bis zum späten Sonntagabend warten. Diese dürfen nämlich erst veröffentlicht werden, wenn die Wahllokale auch im letzten EU-Staat versiegelt sind. Planmäßig dürfte dies in Italien sein, dort wählt man noch bis Sonntag 23:00. Anders als in anderen Ländern gibt es in Tschechien keine Exit polls.

Außenminister Petříček plant Besuch in Frankreich

Anfang Juni will sich Tschechiens Außenminister Tomáš Petříček in Paris mit seinem französischen Amtskollegen Jeanem-Yvesem Le Drian treffen. Thema der Beratungen sollen vor allem der anstehende Brexit, eine Reform des Schengen-Raumes oder der derzeitige Militäreinsatz in Mali sein, wie der Sozialdemokrat am Samstag mitteilte.

Zur gleichen Zeit wird auch Premier Andrej Babiš in Frankreich sein, und zwar zum Weltkriegsgedenken in der Normandie. Der Ano-Politiker trifft dort beispielsweise auf US-Präsident Donald Trump.

Mehr illegale Einwanderer in Tschechien

Im vergangenen Jahr wurden in Tschechien 4992 illegale Einwanderer aufgegriffen. Die Zahlen veröffentlichte das Innenministerium am Wochenende, am Montag will das Ressort der Regierung vorlegen. Demnach befanden sich 2018 ganze 254 Menschen ohne gültigen Aufenthaltsstatus mehr in Tschechien als noch im Jahr zuvor.

Laut dem Bericht kommen die meisten illegalen Einwanderer in Tschechien aus der Ukraine, gefolgt von Moldawiern, Vietnamesen und Russen. Meist würden sie durch Asylanträge, gefälschte Papiere oder Scheinehen einen Aufenthaltsstatus fingieren, so das Ministerium.

Bildungsminister will Experten als Lehrer

Tschechiens Bildungsminister Robert Plaga (parteilos) will es Schulen ermöglichen, Fachexperten ohne pädagogische Ausbildung als Lehrer einstellen zu können. Einen entsprechenden Vorschlag wolle er am Montag dem Kabinett vorstellen, so der Minister am Wochenende. Jedoch sollen die Experten-Lehrkräfte innerhalb von drei Jahren eine pädagogische Zusatzqualifikation nachholen.

Tschechien kämpft langfristig mit einem massiven Lehrermangel, Schuld sind vor allem die niedrigen Löhne im Bildungssektor. Die Maßnahme soll den Notstand vor allem in Fächern wie Tschechisch und Mathematik abfedern.

US-Militärkonvois durchfahren Tschechien

Ab Samstag bewegt sich ein Konvoi der US-Armee aus Polen von Náchod im Norden Tschechiens bis nach Břeclav / Lundenburg an der slowakischen Grenze. Ziel der Einheiten ist eine Übung in Ungarn. In der kommenden Woche wird zudem ein größerer Konvoi mit US-Militärfahrzeugen in Tschechien erwartet. Dieser kommt aus Deutschland und fährt von Rozvadov / Roßhaupt im Westen bis nach Břeclav.

Seit Jahren verlegt die US-Armee regelmäßig Militärtechnik über Tschechien zu Stützpunkten im Baltikum, Polen oder nach Rumänien.

Eishockey-WM: Prag veranstaltet erstes Public Viewing

Die Prager und Besucher der tschechischen Hauptstadt können das Halbfinale der Eishockey-WM am Samstag auf einer Großleinwand auf dem Altstädter Ring verfolgen. Das Public Viewing des Top-Duells gegen Kanada können die Fans Tschechiens ab 19:15 verfolgen.

Die Eishockey-Übertragungen auf dem Altstädter Ring haben bereits Tradition. Die größte Eishockey-Party im Prager Zentrum fand im Jahr 1998 statt: Zur Übertragung des Olympia-Finales kamen über 100.000 Menschen auf den Altstädter Ring.

Das Wetter am Sonntag, 26. April

Auch am Sonntag ist es wechseln bewölkt in Tschechien. Vor allem im Osten des Landes ist mit Regen zu rechnen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 20 bis 23 Grad Celsius.

25-05-2019