Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

24-05-2019

Tschechien startet am Freitagnachmittag in die Europawahl

Am Freitag ab 14 Uhr beginnen in Tschechien die Wahlen zum Europäischen Parlament. Hierzulande können die Bürger unter 841 Kandidaten die 21 Mandatsträger wählen, die Tschechien im EU-Parlament in Straßburg vertreten werden. Die Kandidaten werden von 39 Parteien, Parteienverbänden oder Wählervereinigungen gestellt, für den Wahlvorgang stehen fast 14.800 Wahllokale zur Verfügung.

Tschechien ist das einzige EU-Land, bei dem an zwei Tagen gewählt wird. Der erste Wahltag endet am Freitag um 22 Uhr, am Samstag haben die Wahllokale von 8 bis 14 Uhr geöffnet. Mit den Tschechen gemeinsam gehen am Freitag die Iren sowie am Samstag ebenso die Letten, Malteser und Slowaken an die Urne. Die Briten und die Niederländer haben bereits am Donnerstag für ihre Europaabgeordneten gestimmt. Alle anderen EU-Länder gehen am Sonntag wählen. Deshalb werden die tschechischen Ergebnisse auch erst in der Nacht vom Sonntag zum Montag bekanntgegeben.

Zwei Tote nach Schießerei bei Hodonín

In der südmährischen Gemeinde Dražůvky unweit von Kyjov / Gaya ist am Freitagvormittag geschossen worden. Dabei wurde eine Person verletzt, die später an den Folgen der Schusswunden verstarb. Der vermutliche Täter hatte sich in einem Haus verbarrikadiert. Bei der Erstürmung des Verstecks durch Spezialkräfte der Polizei richtete der Mann seine Waffe gegen sich selbst.

Die Polizei hat die Identität des Schützen bisher nicht bekanntgegeben. Nach Informationen des Internetportals Blesk.cz soll es sich bei dem Opfer um den stellvertretenden Bürgermeister des 300-Seelen-Ortes handeln.

Aung San Suu Kyi besucht im Juni Prag

Die ehemalige Dissidentin und heutige De-facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi aus Mynamar besucht Anfang Juni Prag. Tschechiens Premier Andrej Babiš (Partei Ano) hat die Friedensnobelpreisträgerin zu Gesprächen eingeladen. Außerdem trifft Suu Kyi mit Staatspräsident Miloš Zeman und Außenminister Tomas Petříček (Sozialdemokraten) zusammen. Hauptthema der Visite soll der Ausbau wirtschaftlicher Beziehungen zwischen Tschechien und Myanmar sein.

Zuletzt war Suu Kyi 2013 als Gast der Konferenz Forum 2000 in Prag und sie gilt als Freundin des verstorbenen tschechischen Präsidenten Václav Havel. Der ehemaligen Freiheitskämpferin wird heute jedoch eine Duldung des Völkermords an der muslimischen Rohingya-Minderheit durch das myanmarische Militär vorgeworfen.

Gericht: Staat muss sich für Zeman-Aussage entschuldigen

Der Staat muss sich für unwahre Aussagen von Staatspräsident Miloš Zeman über dessen ehemaligen Berater Zdeněk Šarapatka entschuldigen. Dies hat das Amtsgericht für den ersten Prager Stadtbezirk am Freitag entschieden, das Urteil ist nicht rechtskräftig. Zeman hatte in einem Fernsehinterview behauptet, den früheren Vize-Chef der Präsidialkanzlei seinerzeit wegen Unfähigkeit entlassen zu haben. Das Arbeitsverhältnis mit Šarapatka war jedoch in gegenseitigem Einverständnis aufgelöst worden.

Für die Entschuldigung ist nun das Finanzministerium zuständig. Er sei sicher, dass das Ressort in Berufung gehen wird, kommentierte Präsidentensprecher Jiri Ovčáček das Urteil.

Eishockey-WM: Tschechien nach 5:1 über Deutschland im Halbfinale

Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in der Slowakei hat die tschechische Nationalmannschaft das Halbfinale erreicht. In einem lange ausgeglichenen Viertelfinalmatch bezwangen die Schützlinge von Trainer Miloš Říha am Donnerstag das Team aus Deutschland mit 5:1. Die Entscheidung fiel erst im dritten Drittel, das die tschechische Mannschaft mit 4:0 gewann. Das Siegtor schoss Kapitän Jakub Voráček nach einem schnellen Konter in der 45. Minute.

In der Vorschlussrunde trifft Tschechien am Samstag auf Kanada. In der anderen Halbfinalpaarung stehen sich Russland und Finnland gegenüber.

Eishockey-WM 2024 findet in Tschechien statt

Die Eishockey-Weltmeisterschaft im Jahr 2024 wird in Tschechien ausgetragen. Die beiden Spielorte werden Prag und Ostrava / Ostrau sein. Diese Entscheidung wurde auf dem Kongress des Eishockey-Weltverbandes (IIHF) am Freitag in Bratislava bestätigt.

Die Tschechische Republik wird damit nach neun Jahren wieder ein WM-Turnier ausrichten. Zuletzt fand hier das Championat im Jahr 2015 statt, wo ebenfalls in Prag und Ostrau gespielt wurde. Bei den Titelkämpfen vor vier Jahren wurde zudem der bisherige WM-Zuschauerrekord aufgestellt: 741.690 Besucher kamen damals zum Turnier.

Das Wetter am Samstag, 25. Mai

Am Samstag ist es in Tschechien heiter bis wechselnd bewölkt. Während im Westen des Landes mit Schauern zu rechnen ist, bleibt es im Osten überwiegend trocken. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 20 bis 23 Grad Celsius.

24-05-2019