Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

13-05-2019

Innenministerium plant Aufhebung von 800 Gesetzen

Das Innenministerium will die Rechtsordnung in Tschechien vereinfachen. Es schlägt vor, mehr als 800 Gesetze und Richtlinien aufzuheben. Es handelt sich um solche Normen aus der Zeit seit der Gründung der Tschechoslowakei bis zur Gegenwart, die zwar formal gültig sind, aber nicht mehr gebraucht werden.

Das Ressort teilte dies in einem Pressebericht am Montag mit. Dier Regierung soll sich mit dem Entwurf bis Ende Juli befassen.

Finanzministerium: Höhere Steuern auf Tabak und Alkohol reagieren auf höheren Lebensstandard

Das Finanzministerium plant höhere Steuern auf Alkohol und Tabak. Man reagiere somit auf den steigenden Lebensstandard hierzulande, dank dem die Suchtmittel zugänglicher seien, sagte Finanzministerin Alena Schillerová (Ano) am Montag vor Journalisten in Prag. Das Finanzministerium gehe mit der Steuererhöhung den Forderungen des Gesundheitsministeriums und der nationalen Koordinatorin der Antidrogenpolitik entgegen, ergänzte sie.

Der durchschnittliche Monatslohn sei in den Jahren von 2009 bis 2018 fast um die Hälfte gestiegen. Hingegen sei etwa die Verbrauchssteuer auf Alkohol zuletzt im Jahr 2010 erhöht worden, argumentierte die Ministerin.

Rettungstrupp birgt letzte vier Bergarbeiter-Leichen aus Grube bei Karviná

Ein Rettungstrupp hat die Leichen der letzten vier Bergarbeiter aus der Grube ČSM geborgen, die nach einem Grubenunglück im Dezember unter Erde geblieben waren. Das Unglück nahe der Stadt Karviná / Karwin im tschechischen Schlesien hatte 13 Menschenleben gefordert, zehn Kumpel wurden verletzt.

Am 20. Dezember explodierte in der Grube ČSM ein Methangemisch. Zwölf der Toten waren Bergarbeiter aus Polen. Die Grube gehört seit vergangenem Jahr zum tschechischen Staatsbetrieb Prisko.

Gemeindewohnungen bilden fünf Prozent der Wohnungen in Prag

In Prag gibt es insgesamt 31.180 Gemeindewohnungen. Davon werden drei Viertel von den einzelnen Stadtvierteln verwaltet, und der Rest vom Magistrat.

Die Gemeindewohnungen beteiligen sich mit fünf Prozent an der Gesamtzahl der Wohnungen in der Hauptstadt. Ende März waren 2000 der Wohnungen frei, die Mehrheit davon war aber wegen des schlechten Zustands nicht bewohnbar. Nur 265 Wohnungen standen zum Wohnen zur Verfügung.

Die Daten wurden von der Presseagentur ČTK veröffentlicht. Sie ergeben sich aus einer Analyse, die der Magistrat ausarbeiten ließ.

Stadt Liberec lässt nach deutschem U-Boot in der Biskaya suchen

Die Stadt Liberec, auf Deutsch einst Reichenberg, möchte in der Biskaya das U-Boot U-206 Reichenberg der deutschen Kriegsmarine aufspüren. Dies berichtete die Tageszeitung „Právo“ am Montag. Demnach forschen Fachleute vom Nordböhmischen Museum in Liberec und dem Technischen Museum des Isergebirges bereits seit Längerem nach dem Boot. Den Aufzeichnungen nach lief U-206 am 29. November 1941 von Saint-Nazaire an der französischen Atlantikküste aus, um ins Mittelmeer vorzudringen. Ab dem Moment gab es keine Meldungen mehr von dem Boot.

Die tschechischen Experten haben bereits in Deutschland, Frankreich und Großbritannien in den Archiven geforscht. Als Nächstes sollen Taucher am möglichen Ort des Untergangs in der Biskaya suchen. Weitere Ergebnisse könnte das Team aus Liberec vielleicht bereits im Sommer vorstellen, hieß es.

Floorball: Tschechische Junioren holen erstmals WM-Gold

Die tschechischen Junioren im Floorball sind erstmals Weltmeister geworden. Im Finale im kanadischen Halifax besiegten sie am Sonntag Schweden mit 8:2.

Bisher war das beste Ergebnis des tschechischen Floorball-Nachwuchses eine Silbermedaille bei der WM 2007 im schweizerischen Kirchberg.

Wetter am Dienstag, den 14. Mai

Am Dienstag ist es in Tschechien bewölkt bis bedeckt. Im böhmischen Landesteil kommt am Vormittag häufiger die Sonne durch, später regnet es. In Lagen ab 1000 Meter geht der Regen in Schnee über. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 7 bis 11 Grad Celsius.

13-05-2019