Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

27-04-2019

Zeman vermisst Debatte über Risiken für Projekt der neuen Seidenstraße

Präsident Miloš Zeman unterstützt das Projekt der neuen Seidenstraße. Er vermisse aber eine Debatte über Risiken, die es bedrohen. Zeman sagte dies auf der „Seidenstraße“-Konferenz am Samstag in Peking.

Solche Drohungen seien unter anderem die Handelskriege zwischen den USA und der EU sowie zwischen den USA und China. Das dritte Problem sei ein Mangel an gleichen Handels- und Wettbewerbsbedingungen für alle Subjekte, so Zeman. Als Beispiel verwies er auf unbegründete Vorwürfe gegen die Firma Huawei, die deren unternehmerische Tätigkeit und deren Zugang auf die Märkte behindert hätten. Als Ausdruck seiner Solidarität treffe er sich am Samstagnachmittag mit dem Huawei-Besitzer Ren Zhengfei, teilte Zeman mit.

Polizei greift beim Demonstrationszug gegen Abtreibung ein

Bei einer Kundgebung im Prager Stadtzentrum am Samstag ist es zu Zusammenstößen zwischen Anhängern und Gegnern der Abtreibung gekommen. Die Polizei musste eingesetzt werden. Eine Person sei dabei festgenommen worden, bilanzierte die Polizei die Aktion.

Der Demonstrationszug zur Unterstützung von traditionellen Familien und gegen das Recht auf Abtreibung wurde von dem Verein Hnutí Pro život (Bewegung Für das Leben) organisiert. Die Demo ihrer Gegner wurde von dem linksradikalen „Kolektiv 115“ einberufen.

Maßnahmen gegen die Dürre in Tschechien

Die Vielfalt von Arten und Ackerfrüchten, moderne Vorgehen bei der Bodenpflege, geeignete Technik und der Bau von Wasserspeichern in der Landschaft: Dass sind einige der Maßnahmen, die Experten zur Bekämpfung der Dürre vorschlagen. Dies ergibt sich aus einer Presseerklärung, die das Staatliche Grundbuchamt am Freitag veröffentlicht hat. Im Sitz des Amtes haben sich in der zurückliegenden Woche Vertreter von neun Einrichtungen getroffen, die sich mit dem Studium des Wassermangels und der Dürre befassen, um über Strategien für die tschechische Landwirtschaft zu diskutieren. Nach Aussage der Experten sind derzeit 92 Prozent des Gebiets Tschechiens von der Dürre betroffen.

Dvořáks Erste Symphonie erklingt erstmals in Österreich

Die Brünner Philharmonie gastiert am Samstag im Musikverein Wien. Im Großen Saal spielt sie die Symphonie Nr. 1 c-Moll, op. 3, „Die Glocken von Zlonice“ von Antonín Dvořák. Es handle sich um die erste Aufführung der Symphonie in Österreich, wie die Sprecherin des Orchesters, Kateřina Konečná, mitteilte. Ihr zufolge hat Dirigent Dennis Russell Davies einige Änderungen in der Partitur vorgenommen.   Die Brünner Philharmoniker spielen zudem „Lebensstürme“ des im März verstorbenen deutschen Komponisten Heinz Winbeck.

Tennis: Vondroušová erreicht Finale in Istanbul

Markéta Vondroušová hat beim WTA-Turnier in Istanbul das Finale erreicht. Im tschechischen Halbfinalduell besiegte sie Barbora Strýcová am Samstag glatt mit 6:2 und 6:1.

Die 19-Jährige wird zum zweiten Mal in der laufenden Saison um den Titel kämpfen. Im Finale trifft sie auf die Siegerin des Duells zwischen der Kroatin Petra Martić und Margarita Gasparjan aus Russland.

Eishockey: Třinec führt Finalserie im Titelkampf mit 3:2 Siegen

Der HC Oceláři Třinec hat am Freitag das fünfte Spiel des Playoff-Finales um die tschechische Eishockeymeisterschaft gewonnen. Im Hinspiel setzte sich das Team gegen Hauptrundensieger Bílí Tygři Liberec in der zweiten Verlängerung mit 3:2 durch. Sie führen nun in der Finalserie mit 3:2 Siegen

Neuer Meister wird die Mannschaft, die zuerst vier Siege auf dem Konto hat. Třinec hat nun die Chance, bereits beim Heimspiel am Sonntag die Meisterschaft für sich entscheiden.

Beide Teams haben den Meistertitel bisher einmal geholt – Třinec im Jahr 2011 und Liberec im Jahr 2016.

Wetter am Sonntag, den 28. April

Am Sonntag ist es in Tschechien bewölkt bis bedeckt, im westlichen Teil Böhmens sowie im Osten des Landes örtlich mit Regen oder Regenschauern. Die höchsten Tagestemperaturen steigen auf 11 bis 15 Grad Celsius, im Südosten bis auf 17 Grad.

27-04-2019