Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

16-04-2019

Tschechische Politiker bestürzt über Brand in Kirche Notre-Dame

Bestürzt und voller Anteilnahme reagierten Tschechiens Spitzenpolitiker auf den Großbrand in der ikonischen Kathedrale Notre-Dame de Paris. Staatspräsident Miloš Zeman sei darüber sehr betrübt, teilte dessen Sprecher Jiří Ovčáček noch am Montag mit. Die Flammen hätten ein großes Stück kultureller und geistiger Geschichte Europas zerstört, so die Präsidialkanzlei. Von einer Tragödie für das französische Volk sprach Premier Andrej Babiš. Er sei sehr bedrückt gewesen von den schrecklichen Bildern aus Paris. Ähnlich äußerte sich Außenminister Tomáš Petříček (Sozialdemokraten) am Montagabend via Twitter. Er verglich das Unglück mit dem Brand des Prager Nationaltheaters vor mehr als 135 Jahren. Kulturminister Antonín Staněk wiederum bot Frankreich die Unterstützung tschechischer Denkmalschutz-Experten an.

Am Montagabend war ein Brand in der wichtigsten Pariser Kirche ausgebrochen, große Teile des Daches wurden zerstört und ein kleinerer Turm stürzte ein. Der Bau konnte insgesamt jedoch gerettet werden, ebenso wie die wichtigsten Reliquien, die in der Notre-Dame de Paris aufbewahrt werden. Die Feuerwehr konnte das Feuer am Dienstagmorgen unter Kontrolle bringen.

Regierung in Prag will bei Renovierung von Notre-Dame auch finanziell helfen

Die tschechische Regierung ist bereit, den Franzosen beim Wiederaufbau der zerstörten Kathedrale Notre-Dame auch finanziell zu helfen. Man warte jedoch eine Entscheidung der französischen Regierung dazu ab, nach welchen Plänen die Renovierungsarbeiten in Angriff genommen werden sollen, sagte Premier Andrej Babiš (Ano-Partei) am Dienstag.

Der Premier erinnerte zudem daran, dass Kulturminister Antonín Staněk (Sozialdemokraten) bereits am Montag die Hilfe tschechischer Denkmalschutzexperten angeboten habe.

EU-Befund zu Interessenskonflikt von Premier Babiš für Mai geplant

Die Europäische Kommission will ihren Befund zum mutmaßlichen Interessenskonflikt von Tschechiens Premier Andrej Babiš (Partei Ano) am 15. Mai vorlegen. Dies sagte der EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger am Montag vor dem Europaparlament. Danach hätte Tschechien zwei Monate Zeit, zu den Ergebnissen der Kommission Stellung zu nehmen, so der CDU-Politiker.

Premier Babiš steht im Verdacht, wegen EU-Subventionen an seinen Ex-Konzern Agrofert im Interessenskonflikt zu stehen. Zwar hatte der Regierungschef sein Unternehmen an zwei Treuhandfonds übergeben. Beispielsweise die NGO Transparency International behauptet jedoch, dass der Ano-Parteichef dennoch weiter die Fäden in dem Agrochemie-Konzern zieht.

Büste des chinesischen Dissidenten Liu Xiaobo in Prag enthüllt

Im Prager Kunstzentrum DOX wurde am Montag eine Büste des chinesischen Friedensnobelpreisträgers, Schriftstellers und Bürgerrechtlers Liu Xiaobo enthüllt. Der chinesische Regimekritiker starb vor zwei Jahren im Gefängnis. Das chinesische kommunistische Regime hatte ihn für die Untergrabung der Staatsmacht verurteilt, als er in der Charta 08 zur Respektierung der Menschenrechte aufgefordert hat. Die Büste des Dissidenten schuf die Bildhauerin Marie Šeborová.

Die Bronzebüste ist im Kunstzentrum DOX bis mindestens zum 4. Juni zu sehen. Danach war geplant, sie in Berlin oder in Brüssel zu installieren. Der Begründer und Leiter des Kunstzentrums, Leoš Válka, sagte jedoch, die Büste werde auch danach im Kunstzentrum stehen. Am 4. Juni 1989 wurden die friedlichen Studentenproteste auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking blutig niedergeschlagen.

Prager Oberbürgermeister Hřib pflanzt Baum im botanischen Garten

Die Sammlung wertvoller Bäume und Pflanzen im botanischen Garten im Prager Stadtteil Troja wird um ein neues Exemplar erweitert. Zu den namhaften Persönlichkeiten aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen, die hier pflanzten, gehört ab Dienstag auch der Prager Oberbürgermeister Zdeněk Hřib (Piraten). Er wird seinen Baum auf dem Pfad der Persönlichkeiten pflanzen. Hřib ist der fünfte Prager Oberbürgermeister, der seinen Baum im botanischen Garten haben wird, und insgesamt die 94. Persönlichkeit, die an dem Projekt teilnimmt.

Den bisher letzten Baum auf dem Pfad der Persönlichkeiten hatte der sechsmalige Rallye-Dakar-Sieger, Karel Loprais, im November letzten Jahres gepflanzt. Im botanischen Garten haben ihre Bäume beispielsweise Präsident Václav Havel, die US-amerikanische Ex-Außenministerin Madeleine Albright, der Filmregisseur und Oscar-Preisträger Miloš Forman sowie die erfolgreichste tschechische Teilnehmerin olympischer Spiele aller Zeiten, Věra Čáslavská.

Eishockey-Playoffs: Třinec im Finale der Extraliga gegen Liberec

Der HC Oceláři Třinec hat das Finale um die tschechische Eishockeymeisterschaft erreicht. Am Montagabend bezwang die Mannschaft aus Třinec den HC Škoda Pilsen im entscheidenden siebten Halbfinalspiel vor eigenem Publikum mit 5:1. Damit gewannen die Südschlesier die Serie mit 4:3-Siegen und stehen wie im Vorjahr im Finale.

Dort treffen die Schützlinge von Trainer Václav Varaďa auf das Team Bílí Tygři Liberec. Die Finalserie beginnt am Donnerstag in Nordböhmen. Liberec / Reichenberg setzte sich im zweiten Halbfinale gegen Titelverteidiger HC Kometa Brünn mit 4:2-Siegen durch.

Das Wetter am Mittwoch: heiter bis wolkig, etwas Regen, bis 17 Grad

Am Mittwoch ist es in Tschechien heiter bis wolkig, zu Tagesbeginn in Böhmen sogar nahezu wolkenlos. Im Osten des Landes ist es tagsüber gelegentlich auch stark bewölkt, örtlich wird es etwas regnen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 13 und 17 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter werden maximal 7 Grad Celsius erreicht. Es weht ein mäßiger Wind aus Nordost bis Ost, der gegen Abend schwächer wird.

16-04-2019