Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

06-04-2019

Unfalltote: Tschechien verschlechtert sich im EU-Vergleich massiv

Im vergangenen Jahr kamen in Tschechien 62 Menschen auf eine Million Einwohner bei Verkehrsunfällen ums Leben. Dies geht aus den vorläufigen Zahlen einer Erhebung der Europäischen Kommission hervor, die am Samstag veröffentlicht wurden. Tschechien verschlechterte sich im Vergleich zum Jahr 2017 um ganze sechs Plätze auf Rang 21.

Insgesamt starben in der EU im vergangenen Jahr 25.100 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr. Am besten schnitt dabei Großbritannien ab mit 28 Toten pro eine Million Einwohner, am schlechtesten wiederum Rumänien mit 96 Todesopfern.

In Tschechien treten 39 Subjekte bei den Europawahlen an

Bei den Europawahlen im Mai treten in Tschechien insgesamt 39 Subjekte an. Die Zahlen gab das Innenministerium am Freitag bekannt. Insgesamt ist das eine Partei mehr als beim vergangenen Urnengang vor fünf Jahren. Das Innenminsiterium musste dabei eine Partei von der Wahl ausschließen, da diese die Staatsbürgerschaft ihrer Kandidaten nicht nachweisen konnte.

In Tschechien finden die Europawahlen am 24. und 25. Mai statt. Wegen des Brexits soll das neue Europaparlament nur noch insgesamt 705 Sitze haben anstatt derzeit 751. Tschechien kommen dabei 21 Sitze zu.

Präsidialkanzlei fordert schnellere Baugenehmigungen

Experten der Präsidialkanzlei fordern bei einer Reform des Baurechts eine massive Beschleunigung von Genehmigungsverfahren. Dies ist das Ergebnis von Beratungen zwischen Fachleuten und Politikern zu dem Thema auf der Prager Burg am Samstag. Unter andrem schlägt der Juristenstab von Staatspräsident Miloš Zeman eine sogenannte fiktive Zustimmung vor, sollten Ämter und Behörden nicht innerhalb von 30 Tagen auf einen Antrag reagieren.

Langwierige Baugenehmigungs-Verfahren gelten als eine Ursache der anhaltenden Wohnungskrise in Tschechien. Eine Baugenehmigung bekommt man hierzulande im Schnitt erst nach rund 247 Tagen. In Deutschland wartet man hingegen nur in etwa halb so lang.

Traditionelle Prager Ostermärkte öffnen ihre Pforten

Am Samstag beginnen in Prag die meisten traditionellen Ostermärkte. Prager und Besucher können dort traditionelle Speisen und Osterdekorationen sowie die Osterrute Pomlázka kaufen.

Die bekanntesten Märkte sind auf dem Altstädter Ring, dem Wenzelsplatz sowie auf dem Platz der Republik und dem Platz Náměstí míru im Stadtzentrum. Sie laufen bis 28. April.

Großer Frühjahrsputz beginnt

Freiwillige in Tschechien rufen an diesem Samstag wieder zum alljährlichen Frühjahrsputz in ihren Städten, Gemeinden und in der Natur. Die Initiative „Lasst uns Tschechien aufräumen!“ / „Ukliďme Česko gibt es hierzulande seit 2014. Seitdem beteiligen sich Schulen, Feuerwehr, Sportler, Vereine und Einzelpersonen daran. In diesem Jahr wolle man sich vor allem auf illegal entsorgte Autoreifen konzentrieren, heißt es von den Veranstaltern.

Im vergangenen Jahr haben rund 113.000 Menschen an 2655 Orten des Landes insgesamt 1884 Tonnen Unrat beseitigt.

Kenianer Kimeli gewinnt Prager Halbmarathon

Mit einer Zeit von 59 Minuten und sieben Sekunden hat Benard Kimeli am Samstag den Prager Halbmarathon gewonnen. Der Kenianer konnte somit seine Goldmedaille vom Vorjahr bei dem 21 Kilometer langen Rennen durch die Prager Innenstadt verteidigen. Bei den Frauen kam die gebürtige Kenianerin Caroline Kipkirui mit einer Zeit von 65 Minuten und 44 Sekunden als erste durchs Ziel, wobei sie mittlerweile aber für Kasachstan antritt.

Der bestplatzierte Tscheche und Europäer war in diesem Jahr Jiří Homoláč. Er kam mit einer Zeit von 64 Minuten ins Ziel.

Das Wetter am Sonntag, 7. April

Am Sonntag ist es in Tschechien teils heiter, teils bewölkt. Vor allem im Süden des Landes ist die Wolkendecke dichter. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 16 bis 19 Grad Celsius.

06-04-2019