Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

31-03-2019

Tschechiens Politiker gratulieren Čaputová zum Wahlsieg in der Slowakei

Präsident Miloš Zeman und Premier Andrej Babiš haben Zuzana Čaputová zu ihrem Sieg in der slowakischen Präsidentschaftswahl gratuliert. Er sei überzeugt, dass die tschechisch-slowakischen Beziehungen und die Zusammenarbeit in der Visegrád-Gruppe überdurchschnittlich bleiben. Und er freue sich auf das erste Treffen mit Čaputová in Tschechien, ließ das Staatsoberhaupt via Twitter ausrichten. Nach Aussage von Babiš habe Čaputová einen fairen Wahlkampf geführt und sei sich selbst treu geblieben.

Wie Zeman und Babiš reagierten auch weitere tschechische Politiker auf die Wahl von Zuzana Čaputová zur slowakischen Staatspräsidentin. Nach Meinung von Außenminister Tomáš Petříček (Sozialdemokraten) bestätigten die Slowaken mit dieser Wahl eindeutig die proeuropäische Ausrichtung ihres Landes und das Interesse an den bestmöglichen Beziehungen zu ihren Nachbarn.

Zuzana Čaputová gewann die Präsidentschaftswahl in der Slowakei im zweiten Wahlgang mit 58,40 Prozent der Stimmen. Ihr Gegner in der Stichwahl, Maroš Šefčovič, erhielt 41,59 Prozent der Stimmen. Čaputová ist die erste Frau an der Spitze des slowakischen Staates. Vor Journalisten sagte sie, dass sie ihr erster Auslandbesuch im neuen Amt nach Tschechien führen werde.

P. Zeman, Hamáček und Kubera weisen Attacken gegen Ankläger zurück

Der Oberste Staatsanwalt Pavel Zeman hat sich verwahrt vor den Versuchen einiger Politiker, die Ankläger zu attackieren und das in sie gesetzte Vertrauen zu erschüttern. Er sei bereit, den höchstrangigen Gesetzesvertretern die Arbeit der Staatsanwaltschaft zu erläutern. Dies schrieb er in einer Presseerklärung, die die Nachrichtenagentur ČTK am Samstag veröffentlichte.

Am Donnerstag hatte Staatspräsident Miloš Zeman die Arbeit des Olmützer Oberstaatsanwalts Ivo Ištvan kommentiert. Er kritisierte den neulich erfolgten Polizeieinsatz im tschechischen Kartellamt (ÚOHS) und sagte, dass diese Causa womöglich zu keinem Urteil führe. Ištvan sollte daher von seiner Funktion abberufen werden, so Zeman.

In einer Diskussionsrunde des Tschechischen Fernsehens (ČT) am Sonntag lehnten ebenso Vizepremier und Sozialdemokraten-Chef Jan Hamáček wie auch Senatschef Jaroslav Kubera (ODS) die Angriffe von Politikern auf die Staatsanwaltschaft ab. Für eine etwaige Abberufung von Justizminister Jan Kněžínek (parteilos) oder des Obersten Staatsanwalts Pavel Zeman bestehe überhaupt kein Grund, so Hamáček.

Große Beteiligung an ukrainischer Präsidentschaftswahl in Prag und Brünn

Größere Menschenschlangen bildeten sich am Sonntag vor der ukrainischen Botschaft in Prag und dem ukrainischen Konsulat in Brno / Brünn. Der Grund sind die Präsidentschaftswahlen in dem osteuropäischen Staat, die noch bis 19 Uhr MESZ andauern. In Tschechien leben und arbeiten über 120.000 Ukrainer. Damit sind sie gegenwärtig die größte ausländische Bevölkerungsgruppe im Land.

In beiden Wahllokalen auf tschechischem Boden sei die Wahlbeteiligung sehr groß, hieß es am Sonntagnachmittag. In Brünn sei sie offenbar noch höher als bei den letzten Wahlen im Jahr 2014, sagte das Mitglied der Wahlkommission, Mychajla Petečela, der Nachrichtenagentur ČTK. Insgesamt sind rund 30 Millionen Ukrainer wahlberechtigt. Sie können ihren Favoriten unter der Rekordzahl von 39 Kandidaten wählen. Deshalb wird damit gerechnet, dass die Entscheidung über den Wahlsieger erst in drei Wochen bei der Stichwahl der beiden besten Kandidaten aus dem ersten Wahlgang fällt.

Jeseník im kalten Altvatergebirge verbucht neuen Wärmerekord

Das für seine frostigen Winter bekannte Altvatergebirge im Nordosten Tschechiens erlebte am Samstag den wärmsten 30. März seit Einführung der Wetteraufzeichnung. In den zentral gelegenen Kurstadt Jeseník / Freiwaldau wurden 18,5 Grad Celsius gemessen – das ist ein halbes Grad mehr als der bisherige Wärmerekord aus dem Jahr 2003. Das ist für diese Jahreszeit ungewöhnlich warm, denn der Frühlingseinzug beginnt in dieser Region im Allgemeinen nach dem 20. Mai.

Die 18,5 Grad waren gleichzeitig die höchste Temperatur im Kreis Olomouc / Olmütz, in dessen Haná-Ebene es in der Regel stets wärmer ist. Zudem war der Höchstwert von Jeseník der einzige Wärmerekord in Tschechien am 30. März, informierte Roman Volný von der Ostrauer Zweigstelle des Tschechischen Hydrometeorologischen Instituts (ČHMÚ).

Tennis: Plíšková verliert Finale von Miami gegen Barty

Tennisspielerin Karolína Plíšková hat das Finale des WTA-Turniers in Miami verloren. Im Endspiel des Damen-Einzel unterlag die Tschechin am Samstag der Australierin Ashleigh Barty in zwei Sätzen mit 6:7 und 3:6. Das Duell dauert 99 Minuten.

Dank ihres Finaleinzugs rückte Plíšková auf Platz vier der WTA-Weltrangliste vor. Der zweite Turniersieg der Saison nach dem Triumph in Brisbane blieb ihr jedoch versagt. In Miami war die 27-Jährige indes die erste Finalistin aus Tschechien. Bei der Premiere des Turniers im Jahr 1985 siegte zwar Martina Navrátilová, doch damals trat sie bereits als US-Amerikanerin an.

Eishockey: Pilsen komplettiert Halbfinale mit Liberec, Třinec und Brünn

Der HC Škoda Pilsen komplettiert das Quartett der vier Halbfinalisten, die in den Playoffs der tschechischen Eishockey-Extraliga um die Meisterschaft spielen. Das siebte und entscheidende Match ihres Viertelfinalduells mit dem HC Olomouc gewannen die Pilsener am Samstag vor heimischem Publikum mit 3:2 und damit die Serie mit 4:3 Siegen.

In der Vorschlussrunde treffen nun Hauptrundensieger Liberec / Reichenberg und Titelverteidiger Brno / Brünn sowie Vizemeister Třinec und Plzeň / Pilsen aufeinander. Die Halbfinals beginnen am kommenden Mittwoch und werden ebenfalls als Serie „Best of seven“ gespielt. Die Finalserie zwischen den beiden Siegern startet am 18. April.

Das Wetter am Montag: heiter, aber kühler, bis 16 Grad

Am Montag ist es in Tschechien überwiegend heiter bis wolkenlos. Zu Tagesbeginn aber vor allem in Südböhmen wolkig bis stark bewölkt. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 10 bis 14 Grad, in Südböhmen können aber auch 16 Grad Celsius erreicht werden. Es weht ein mäßiger Südostwind, der im Ostteil des Landes im Tagesverlauf noch böig wird.

31-03-2019