Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

25-03-2019

Gericht: Miler-Erbin ohne Markenrechte am „Kleinen Maulwurf“

Die Enkelin des tschechoslowakischen Illustrators Zdeněk Miler, Karolína Milerová, verfügt über keinerlei Markenrechte an der beliebten Kunstfigur des „Kleinen Maulwurfs“. Dies bestätigte das Prager Obergericht in einem Urteil am Montag. Einen entsprechenden Vertrag, den die Miler-Erbin 2011 kurz vor dessen Tod mit ihrem Großvater abgeschlossen hatte, erklärte das Gericht für ungültig. Das rechtskräftige Urteil spricht Karolína Milerová das Recht ab, Lizenzen an dem berühmten Zeichentricktier zu vergeben.

Das Prager Obergericht gab damit als letzte Instanz der Nachlassverwalterin von Zdeněk Miler, Milena Fišerová, Recht. Die Juristin befand sich seit dem Tod des Künstlers in einem Rechtsstreit mit dessen Enkelin. Miler schuf den „Kleinen Maulwurf“ im Jahr 1957, wobei die Abenteuer des kleinen schwarzen Tierchens und seiner Freunde weltweite berühmt und beliebt wurden.

Zeman empfängt slowakischen Präsidentschaftskandidat Šefčovič

Präsident Miloš Zeman hat am Sonntag auf Schloss Lány bei Prag den slowakischen Präsidentschaftskandidaten Maroš Šefčovič empfangen. Dem EU-Energiekommissar zufolge hat Zeman Befürchtungen um die künftige Zusammenarbeit der Visegrád-Länder. Deshalb habe er selbst um das Treffen mit dem tschechischen Staatsoberhaupt ersucht, so der parteilose Politiker. Zudem meinte Šefčovič, dass er sich der Unterstützung Zemans sicher sein könne. Vor dem Gespräch mit Zeman traf sich Šefčovič auch mit dem Parteichef der tschechischen Sozialdemokraten Jan Hamáček.

Die erste Runde der slowakischen Präsidentenwahl gewann die liberale Anwältin und Bürgerrechtlerin Zuzana Čaputová mit 40,6 Prozent Stimmen. Šefčovič kam auf 18,7 Prozent. der jetzige EU-Kommissar für war bis zur Wende von 1989 Mitglied der Kommunistischen Partei, in der Gegenwart ist er parteilos, für die Präsidentenwahl war er jedoch von den regierenden Sozialdemokraten nominiert worden. Čaputová und Šefčovič treten in der Stichwahl am 30. März gegeneinander.

Šefčovič ist nicht der erste ausländische Präsidentschaftskandidat, den Zeman empfangen hat. 2016 empfing er den österreichischen Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer und hat ihn unterstützt. Deren Treffen auf der Prager Burg haben mehrere Politiker und Kommentatoren damals als eine Einmischung in die österreichische Wahlkampagne bezeichnet.

Tschechische muslimische Gemeinde schließt Prager Verbandschef aus

Der zentrale Verband der tschechischen Muslime hat den Chef seiner Prager Zweigstelle, Leonid Kušnarenko, ausgeschlossen. Darüber berichtete das Online-Portal Deník N am Montag. Der gebürtige Ukrainer verliert damit alle seine Ämter und Mitgliedschaften innerhalb der Glaubensgemeinschaft.

Kušnarenko war Mitte März in die Kritik geraten, nachdem er nach dem rechtsextremen Terrorakt von Christchurch zur Bewaffnung der tschechischen Muslime aufgerufen hatte. Die Tschechische Muslimische Gemeinde bezeichnete die Aussagen ihres Prager Verbandschefs als unangebracht.

Tomáš Kafka wird Botschafter in Deutschland

Der Diplomat Tomáš Kafka könnte neuer tschechischer Botschafter in Deutschland werden. Die Präsidialkanzlei dürfte laut Informationen der Presseagentur ČTK dem Vorschlag des Außenministeriums zustimmen. Derzeit ist der ehemalige Umweltminister Tomáš Jan Podivínský oberster Vertreter Prags in Berlin, dessen Amtszeit läuft nun aber aus.

Kafka war bereits in den 1990er Jahren tschechischer Kulturattaché in der Bundesrepublik, später wurde er Botschafter in Irland und saß dem Deutsch-tschechischen Zukunftsfonds vor. Derzeit leitet der studierte Russist die Abteilung Mitteleuropa beim Außenministerium.

Tschechische Auslandsverschuldung gesunken

Tschechien steht bei ausländischen Geldgebern mit knapp 4,4 Billionen Kronen (170,6 Milliarden Euro) in der Kreide. Die Zahlen veröffentlichte die Tschechische Nationalbank am Montag. Damit lag die Auslandsverschuldung um 14,8 Milliarden Kronen (574 Millionen Euro) niedriger als im Vorjahreszeitraum und betrug insgesamt 81,9 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Laut der Nationalbank zeichnete sich im letzten Quartal des vergangenen Jahres wieder ein Trend nach oben ab.

Bei der Auslandsverschuldung hat der Privatsektor mit 73 Prozent einen Löwenanteil an der Gesamtschuld. Die übrigen 27 entfallen auf staatliche Stellen oder Unternehmen mit staatlichen Garantien.

Fußball: Team Brasiliens trainiert erstmals in Prag

Die Fußballnationalmannschaft Brasiliens hat nach ihrer Anreise in Prag am Sonntag zum ersten Mal in der Eden-Arena trainiert. Am Dienstag findet dort ein Testspiel der tschechischen Nationalelf gegen die Seleção statt.

Der Besuch der brasilianischen Fußballspieler in der tschechischen Hauptstadt gilt als historisches Ereignis. Zuletzt spielten die Brasilianer im April 1956 in Prag gegen die Tschechoslowaken. Das Spiel endete unentschieden 0:0. Anlässlich des bevorstehenden Zusammentreffens wurde im Museum von Slavia Prag eine Ausstellung eröffnet. Sie ist bis 31. März zu sehen.

Das Wetter am Dienstag, 26. März

Am Dienstag ist es wechselnd bewölkt in Tschechien, vor allem im Norden und der Landesmitte ist mit Regen zu rechnen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 6 bis 10 Grad Celsius.

25-03-2019