Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

15-02-2019

Amt für Cybersicherheit bestätigt Warnung vor Huawei-Technologien

Das Amt für die Cyber- und Informationssicherheit (NÚKIB) besteht weiterhin auf seinem Standpunkt zu Technologien der chinesischen Firma Huawei. Es hält diese weiterhin für ein Sicherheitsrisiko. Dies teilte ein Sprecher des Amtes am Donnerstag mit.

Das Amt hat am Donnerstag seine Antwort auf den Brief abgeschickt, in dem die chinesische Firma verlangte, die Warnung vor ihren Produkten zu korrigieren beziehungsweise zurückzunehmen. Huawei erwäge nun weitere Schritte, gab die Firma am Donnerstagabend bekannt. In dem Brief hatte sie gedroht, ein internationales Schiedsverfahren einzuleiten.

Drei Strafanzeigen gegen Chef der Präsidialkanzlei Mynář

Die Staatsanwaltschaft im ersten Prager Stadtbezirk hat drei Strafanzeigen gegen den Chef der Präsidialkanzlei Vratislav Mynář erhalten. Sie betreffen die mutmaßliche Beeinflussung der Gerichte durch den Beamten. Mynář steht im Verdacht, wiederholt Richter zu Fällen kontaktiert zu haben, die den Staatspräsidenten und die Präsidialkanzlei betrafen.

Die Strafanzeigen wurden vom Senator Václav Láska (Sen 21), der Plattform Rekonstrukce státu und einem anonymen Bürger eingereicht. Die Staatsanwaltschaft hat sie an die Polizei weitergeleitet. Die Polizeizentrale zum Kampf gegen organisiertes Verbrechen wird nun beurteilen, ob der Verdacht auf eine Straftat begründet ist und Ermittlungen eingeleitet werden sollen.

Prager OB stellt Projekt des Regierungsviertels in Frage

Der Prager Oberbürgermeister Zdeněk Hřib (Piraten) hält die Liste der Gebäude, die vom Amt für staatliche Eigentumsverwaltung (ÚZSVM) veröffentlicht wurde und die künftig leer stehen sollen, für unvollständig. Das Amt teilte am Donnerstag mit, es schlage vor, 33 Gebäude zu verkaufen und zwei jetzige Ministerien für die Öffentlichkeit zu eröffnen. Die ÚZSVM -Leiterin Kateřina Arajmu sagte zuvor, die Transaktion betreffe 115 Gebäude.

Der Oberbürgermeister zweifelt daran, ob das Projekt des Umzugs der Staatsbeamten in ein neues Regierungsviertel in Letňany überhaupt ernst gemeint worden ist. Auf die Idee, ein Regierungsviertel im Stadtteil Letňany zu erbauen, kam Premier Andrej Babiš (Ano-Partei).

Wirtschaftswachstum auf 3 Prozent eingebremst

Tschechiens Wirtschaft wächst immer noch, allerdings langsamer als zuletzt. 2018 erreichte der Zuwachs der Bruttoinlandsprodukts bei 3 Prozent. Das ergibt sich aus den vorläufigen Schätzungen des Tschechischen Statistikamtes, die am Freitag veröffentlicht wurden. Zum Wirtschaftswachstum habe nach den Statistikexperten vor allem die Nachfrage der Inlandskonsumenten beigetragen. Im vierten Quartal 2018 hat das Bruttoinlandsprodukt im Jahresvergleich um 2,9 Prozent zugelegt.

Die Wirtschaftsentwicklung war somit besser als Prognosen der Analysten, die mit dem Anstieg von 2,8 für das ganze Jahr 2018 und von 2,5 Prozent für das vierte Quartal gerechnet hatten. Allerdings ging das Wirtschaftswachstum gegenüber dem Vorjahr zurück, 2017 war das BIP um 4,5 Prozent gewachsen.

Bescheinigung über Widerstandskampf gegen Kommunismus für Mutter der Brüder Mašín

Das Verteidigungsministerium hat der Mutter der Brüder Mašín, Zdena Mašínová, posthum bescheinigt, am Widerstandskampf gegen Kommunismus teilgenommen zu haben. Dies teilte der Historiker Petr Blažek vom Institut für das Studium totalitärer Regime am Freitag mit.

Der Mann von Zdena Mašínová, der Widerstandskämpfer Josef Mašín, wurde 1942 von den Nationalsozialisten erschossen. Mašínová wurde nach dem Zweiten Weltkrieg genauso wie ihre Söhne Ctirad und Josef für die Teilnahme am Widerstandskampf gegen die Nazis ausgezeichnet. 1953 wurde sie im Zusammenhang mit der Tätigkeit der antikommunistischen Widerstandsgruppe ihrer Söhne verhaftet und zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt. Sie starb 1956 im Gefängnis. Sie sei in einem Massengrab begraben worden, sagte Historiker Blažek. 1998 wurde Zdena Mašínová posthum mit dem Tomáš-Garrigue-Masaryk-Orden ausgezeichnet.

Eishockey-Legende Jágr feiert 47. Geburtstag

Die tschechische Eishockey-Legende Jaromír Jágr feiert am Freitag den 47. Geburtstag. In der NHL spielte er zuletzt für die Calgary Flames. Im Januar letzten Jahres kehrte nach Tschechien zurück und spielte für den Erstligisten HC Rytíři Kladno, dessen Eigentümer er ist.

Jágr ist der zweitbeste Scorer der NHL aller Zeiten und der beste Europäer, der in der NHL gespielt hat. 2005 ist er Mitglied des Triple Gold Clubs geworden, da er sowohl den Stanley Cup, als auch das Olympia- und das WM-Gold gewonnen hat.

Wetter am Samstag, den 16. Februar

Am Samstag ist es in Tschechien heiter, am Morgen örtlich Nebel. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 8 bis 14 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter werden 8 Grad Celsius erreicht.

15-02-2019