Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Präsident Zeman reist nach China

Präsident Miloš Zeman reist an diesem Samstag zu einem offiziellen Besuch nach China. Durch die Visite sollen die bilateralen Handelsbeziehungen, insbesondere der tschechische Export nach China gefördert werden. Die tschechische Delegation besucht vor allem die Messe China International Import Expo in Shanghai.

Es handelt sich um Zemans vierten Besuch in China seit seinem Amtsantritt 2013. Er wird begleitet von Außenminister Tomáš Petříček, der Ministerin für Industrie und Handel Marta Nováková, Verkehrsminister Dan Ťok und Landwirtschaftsminister Miroslav Toman. Am Montag kommt Zeman mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping zusammen.

Der tschechische Export lag im vergangenen Jahr bei 56 Milliarden Kronen (2,16 Milliarden Euro), der Import aus China erreichte 475 Milliarden Kronen (18,34 Milliarden Euro).

Abgeordnete wollen Untersuchungskommission zur Beeinflussung durch autoritäre Regime

Einige Mitglieder der Abgeordnetenkammer wollen die Beeinflussung der Entwicklung in Tschechien durch autoritäre Regime überprüfen lassen. Sie schlagen deswegen die Errichtung einer Untersuchungskommission vor. Die Kommission sollte sich vor allem mit dem Einfluss Russlands und Chinas beschäftigen, führte die Initiatorin Helena Langšádlová (Top 09) via Twitter an. Sie begründete ihre Initiative unter anderem mit Informationen aus den Jahresberichten des Nachrichtendienstes (BIS) für 2015 und 2016.

Der Vorschlag wurde von 40 Abgeordneten unterzeichnet, vor allem aus der Partei Top 09, den Piraten, den Christdemokraten, dem Bündnis Stan, aber auch von einigen Bürgerdemokraten, Sozialdemokraten und Mitgliedern der Partei Ano.

Europaabgeordneter Poche wird Berater des Außenministers

Der Europaabgeordnete Miroslav Poche (Sozialdemokraten) wird als externer Berater von Außenminister Tomáš Petříček (Sozialdemokraten) wirken. Er wurde zum Mitglied eines etwa zehnköpfigen Teams ernannt, das sich hauptsächlich mit der EU-Politik beschäftigen soll. Dies teilte Außenminister Petříček am Freitagabend mit.

Poche wurde zunächst von den Sozialdemokraten für den Posten des Außenministers vorgeschlagen. Präsident Zeman lehnte es allerdings ab, ihn in die Funktion zu ernennen. Er war auch dagegen, dass Poche als politischer Sekretär im Außenamt arbeitet. Grund soll die migrationsfreundliche Haltung des Europaabgeordneten sein.

Ein Viertel der Krankenhäuser in roten Zahlen

Ein Viertel der Krankenhäuser in Tschechien hat im vergangenen Jahr rote Zahlen geschrieben. Die Gesamtkosten in 135 medizinischen Einrichtungen hierzulande überstiegen 160 Milliarden Kronen (6,18 Milliarden Euro). Die Forderungen lagen Ende 2017 bei 14,1 Milliarden Kronen (546 Millionen Euro), die Verpflichtungen bei 17,7 Milliarden Kronen (663 Millionen Euro).

Die Zahlen wurden in dem Jahresbericht des Instituts für Informationen und Statistik im Gesundheitswesen veröffentlicht. Ab 2020 sind Änderungen im Finanzierungssystem der medizinischen Einrichtungen geplant.

Hermannová und Nausch Sluková sind Europas Beach-Königinnen

Barbora Hermannová und Markéta Nausch Sluková wurden zu Europas Königinnen im Beachvolleyball gekürt. Sie nahmen die Auszeichnung der Confédération Européenne de Volleyball (CEV) bei der European Volleyball Gala am Freitag in Budapest entgegen.

Die Tschechinnen haben in diesem Jahr ihre bisher beste Saison gefeiert. Das Duo gewann die Turniere in Ostrava / Ostrau und Wien, holte bei der Europameisterschaft Bronze und erreichte zum Abschluss der Welttour, beim Turnier in Hamburg, das Finale. Im FIVB-Ranking belegt es aktuell den dritten Platz.

Fed-Cup-Finale ohne Plíšková

Tennisspielerin Karolína Plíšková muss ihre Teilnahme an dem Finale um den Fed Cup im Damentennis zwischen Tschechien und den USA wegen Verletzung absagen. Bei einer Untersuchung nach der Rückkehr aus den WTA-Finals in Singapur wurde bei ihr ein Wadenmuskelriss festgestellt, zudem hat sie Probleme mit dem Handgelenk.

Plíšková wird durch Barbora Krejčíková ersetzt, die somit ihre Fed-Cup-Premiere erleben darf. Die 22-Jährige führt zusammen mit Kateřina Siniaková die WTA-Rangliste im Doppel.

Das Finalduell wird am am 10. und 11. November in Prag ausgetragen. Neben Krejčíková spielen im tschechischen Aufgebot Petra Kvitová, Kateřina Siniaková und Barbora Strýcová.

Wetter am Sonntag, den 4. November

Am Sonntag ist es in Tschechien bedeckt, vereinzelt mit Nieselregen. Im Laufe des Tages kommt im Osten des Landes die Sonne zum Vorschein. Die Tageshöchsttemperaturen steigen auf 15 bis 19 Grad Celsius, bei Wolken nur auf 11 Grad.