Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Vizepremier: Neuer Senat könnte Regierungsvorhaben in Sozialpolitik erschweren

Im neu zusammengesetzten Senat dürften die Gesetzesvorschläge der Regierung häufiger als bisher abgelehnt werden. Dies werde vor allem Initiativen im sozialen Bereich betreffen, sagte der Vizepremier und sozialdemokratische Parteivorsitzende Jan Hamáček am Sonntag bei einer Talkshow im öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehen. Aus den Senatswahlen, die am Samstag zu Ende gegangen sind, ist die konservative Opposition als Siegerin hervorgegangen.

Hamáček nannte dabei zwei Beispiele. So rechnet der Sozialdemokrat damit, dass die Wiedereinführung der unmittelbaren Lohnfortzahlung im Krankheitsfall vom Senat abgelehnt wird. Derzeit gelten noch drei Tage Karenzzeit, die zu Zeiten der liberal-konservativen Koalition eingeführt worden waren. Die Regierungskoalition aus Partei Ano und Sozialdemokraten hat keine Mehrheit im Abgeordnetenhaus. Der Senat kann aber im Abgeordnetenhaus nur mit der absoluten Mehrheit überstimmt werden.

Fast 1500 Kinder unter drei Jahren in tschechischen Kinderheimen

Insgesamt 1490 Kinder unter drei Jahren waren im vergangenen Jahr in tschechischen Kinderheimen untergebracht worden. Dies geht aus den Daten des Instituts für Statistik im Krankenwesen hervor. Tschechien gilt in Europa als eines der letzten Länder, in dem Kleinkinder noch in Heime geschickt werden.

Kinderschutzorganisationen kritisieren diese Praxis. Zwar hat die tschechische Regierung bereits 2012 die Unterbringung von Unter-Dreijährigen in Heimen verboten. Doch die Zahlen gehen nur langsam zurück. Allein der Kreis Zlín hat bisher diese sogenannten Säuglingsheime abgeschafft.

Kassenbon-Lotterie: 832.000 Teilnehmer innerhalb eines Jahres

Mehr als 832.000 Menschen haben bisher an der Kassenbon-Lotterie in Tschechien teilgenommen. Sie haben dabei rund 193 Millionen Kassenbons eingeschickt, wie das Finanzministerium auf Anfrage der Presseagentur ČTK mitteilte. Bei der bisher letzten Verlosung am 15. September machten 357.000 Menschen mit. Immer zu Mitte jedes Monats werden über 21.000 Preise unter den eingeschickten Kassenbon-Codes verlost.

Die Kassenbon-Lotterie ist im Oktober vergangenen Jahres gestartet worden. Sie ist mit der Registrierkassenpflicht verbunden. Die Lotterie soll in den Vorstellungen des ehemaligen Finanzministers und heutigen Premiers Andrej Babiš dazu führen, dass die Kunden bei jedem Einkauf nach dem Beleg fragen.

Prager autonomes Sozialzentrum „Klinika“ plant Verfassungsbeschwerde

Die Aktivisten des autonomen Sozialzentrums „Klinika“ in Prag planen eine Verfassungsbeschwerde. Im Streit um die Nutzung des Gebäudes waren sie Anfang Oktober auch im Berufungsverfahren vor dem Obersten Gerichtshof unterlegen. Das Gebäude gehört dem Staat und soll in Zukunft von der tschechischen Schienenwegverwaltung genutzt werden.

Ende 2014 hatten die Aktivisten das damals leerstehende Gebäude im Prager Stadtteil Žižkov besetzt. Später konnten sie einen Nutzungsvertrag mit dem Staat unterschreiben. Gegen dessen Aufkündigung hatten die Organisatoren der „Klinika“ geklagt.

Faltejsek gewinnt zum fünften Mal die Steeplechase von Pardubice

Der Jockey Jan Faltejsek hat zum fünften Mal bei der Steeplechase von Pardubice den Titel geholt. Am Sonntag gelang ihm dies mit dem siebenjährigen Wallach Tzigane du Berlais. Faltejsek hatte zuvor 2012 bis 2014 und 2016 das als besonders schwer geltende Traditionsrennen gewonnen. Bei der jetzigen 128. Auflage der „Velká Pardubická“ hatte der 35-jährige Reitprofi allerdings nicht zu den Favoriten gezählt.

Die Steeplechase von Pardubice wurde seit 1990 wegen seiner Härte massiv von Tierschützern kritisiert. Die Proteste, bei denen sich auch Brigitte Bardot engagierte, richteten sich insbesondere gegen den sogenannten Taxis-Graben. Mittlerweile ist das Hindernis entschärft worden.

Tennis: Plíšková verliert Finale von Tianjin

Tennisspielerin Karolína Plíšková hat das Finale beim WTA-Turnier in chinesischen Tianjin verloren. Die 26-jährige Tschechin unterlag am Sonntag der Französin Caroline Garcia mit 6:7 und 3:6.

Für Plíšková bedeutet dies, dass sie weiter Punkte sammeln muss für das Saison-Finale in Singapur und deswegen ab Montag beim Hallenturnier in Moskau startet. Für die WTA Finals ist von den Tschechinnen bereits Petra Kvitová qualifiziert.

Das Wetter am Montag, 15. Oktober

Am Montag ist es in Tschechien heiter bis sonnig. Die Tageshöchsttemperaturen steigen auf Werte zwischen 19 und 23 Grad Celsius.