Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Kommunalwahlen: Ano siegt in Großstädten und verliert Prag

Die Partei Ano des Premeirs und Milliardärs Andrej Babiš hat bei der Kommunalwahl in den meisten Großstädten klar dominiert. Eine Ausnahme bildet Prag, wo die Partei ihre stärkste Position verloren hat. Gleich fünf Gruppierungen erreichten in der Hauptstadt zwischen 15 und 18 Prozent der Wählerstimmen. Gesiegt haben die konservativen Bürgerdemokraten (ODS), gefolgt von der Piratenparei, der Vereinigung unabhängiger Kandidaten Praha sobě, einem Bündnis der liberal-konservativen Partei Top 09 mit den Christdemokraten (KDU-ČSL) und eben der Ano-Partei.

Bei den Kommunalwahlen haben unabhängige Gruppierungen und Kandidaten erwartungsgemäß die meisten Sitze in den Stadt- und Gemeindevertretungen gewonnen. Die Sozialdemokraten, der Juniorpartner in der Regierung, mussten herbe Verluste in ganz Tschechien hinnehmen.

Senatswahlen: Zwei Kandidaten erhalten absolute Mehrheit

In der Wahl zur oberen Kammer des tschechischen Parlaments gelang es zwei Kandidaten, die absolute Mehrheit in der ersten Wahlrunde zu erringen.Es sind Zemans Gegenkandidat in der Präsidentenwahl Jiří Drahoš, der vom Bündnis Stan unterstützt wurde, und der Christdemokrat Jiří Čunek.

In weiteren Wahlbezirken kommen jeweils die beiden stärksten Kandidaten in eine Stichwahl. Und hier liegen die Bürgerdemokraten mit 11 Kandidaten knapp vor den der Partei Ano, die 10 Leute in die zweite Runde schicken. Die Sozialdemokraten hatten dreizehn Senatsmandate zu verteidigen, sie kamen aber nur in fünf Wahlbezirken durch. In die Stichwahl kommen zudem fünf Kandidaten vom Bündnis der Bürgermeister und Unabhängigen Stan, vier von den Christdemokraten sowie jeweils drei Kandidaten der Piratenpartei und der Bewegung Senator 21.

Die Wahlbeteiligung bei den Senatswahl lag knapp bei 42 Prozent.

Zeman: Wahlergebnisse bedeuten kein politisches Erdbeben

Die Wahlergebnisse bedeuten laut Präsident Miloš Zeman kein politisches Erdbeben gebracht. Er erwarte nicht, dass die Regierungskoalition der Partei Ano und der Sozialdemokraten in den Grundlagen erschüttert werde, wie er am Sonntag in einem Interview gegenüber dem Nachrichtenserver Blesk.cz sagte. Zum Wahlergebnis in Prag sagte er, die Ano-Partei wurde durch die Nominierung eines unbekannten Kandidaten als Leader beschädigt.

Insgesamt hätten die Wahlergebnisse gezeigt, dass einige republikweiten Parteien sich in regionale Parteien verwandelten, sagte Zeman weiter und nannte die Top 09 als Beispiel. Auch die Stärkung der Bürgerdemokratenbedeute nicht, dass sie sich vor den nächsten Abgeordnetenwahlen zu einer Regierungspartei entwickeln könnte.

Verteidigungsminister besucht tschechische Soldaten in Afghanistan

Verteidigungsminister Lubomír Metnar hat am Wochenende die tschechischen Soldaten in Afghanistan besucht. Er machte sich vor Ort mit den aktuellen Aufgaben und Bedingungen ihres Einsatzes bekannt. Die tschechischen Einheiten wirken auf den Stützpunkten in Kabul und in Bagram.

Zudem gedachte der Verteidigungsminister der drei Soldaten, die im August nach einer Selbstmordattacke ums Leben gekommen sind.

Internationale Glaskunst wird in Nový Bor ausgestellt

Im Glasmuseum im nordböhmischen Nový Bor / Haida werden Werke ausgestellt, die im Rahmen des Internationalen Gläsersymposium geschaffen wurden. Rund fünfzig Glaskünstler aus der ganzen Welt nahmen in den zurückliegenden vier Tagen daran teil. Die Ausstellung ist bis Ende Januar 2019 zu sehen, wie die Museumsdirektorin Eliška Vavříčková am Sonntag mitteilte. Bis 15. Oktober ist der Eintritt frei.

Die Tradition der Glaskünstler-Symposien in Nový Bor wurde 1982 vom damaligen Glasunternehmen Crystalex gegründet. Nachdem die Firma vor zehn Jahren pleite gemacht hatte, hat die Stadt die Organisation übernehmen. Die Künstlertreffen finden alle drei Jahre statt.

Tennis: Sestini Hlaváčková und Strýcová holen Titel im Damendoppel in Peking

Die Tennisspielerinnen Andrea Sestini Hlaváčková und Barbora Strýcová haben den zweiten gemeinsamen Doppeltitel erkämpft. Im Finale des Damendoppels beim Turnier in Peking besiegten die Tschechinnen am Sonntag das kanadisch-chinesische Duo Gabriela Dabrowski / Xu Yifan mit 4:6, 6:4, 6:7, 10:4.

Im August holten Sestini Hlaváčková und Strýcová den Titel von New Haven, danach erreichten sie das Doppel-Finale in Tokio und Wuhan.

Wetter am Montag, den 8. Oktober

Am Montag ist es in Tschechien bedeckt, vereinzeln regnet es leicht oder nieselt. In den Morgenstunden kann es vereinzelt neblig sein. Im Tagesverlauf klart der Himmel auf. Die Tageshöchsttemperaturen steigen auf 17 bis 21 Grad Celsius.