Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Babiš: In Region Karviná kann Steinkohle bis 2030 gefördert werden

In der Region von Karviná / Karwin könnte Steinkohle bis zum Jahr 2030 gefördert werden. Über weitere konkrete Schritte wird bis zum Ende dieses Jahres entschieden werden, sagte Premier Andrej Babiš (Ano-Partei) am Donnerstag nach den Verhandlungen mit der Führung des Kohleförderers OKD. Ursprünglich war im Umstrukturierungsplan von der Einstellung der Kohleförderung im Jahr 2023 die Rede.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Bergbaugesellschaft OKD, Michal Kuča, erklärte, das Unternehmen werde keine Arbeitnehmer entlassen.

Acht Ausländer mit gefälschten Dokumenten am Flughafen Brünn gefasst

Die tschechische Fremdenpolizei hat auf dem Flughafen in Brno / Brünn acht Ausländer mit gefälschten Dokumenten festgesetzt. Die Ausländer haben sich als Syrier vorgestellt. Sie sind mit dem Flugzeug von der griechischen Insel Kos gekommen. Dies teilte eine Sprecherin der Fremdenpolizei am Mittwoch mit. Ihren Worten nach handelt es sich um fünf Männer und drei Frauen. Es sei indes schon klar, dass sie nicht alle Syrier seien, sagte die Polizeisprecherin. Bei zwei von ihnen fanden die Polizisten echte Personaldokumente irakischer Herkunft.

Am Donnerstag wird darüber entschieden, ob die Ausländer der Straftat der Fälschung von Dokumenten beschuldigt werden.

Bürgerrechtlerin Liu Xia nahm an Diskussion der Václav-Havel-Bibliothek in New York teil

Die chinesische Dichterin, Fotografin und Bürgerrechtlerin Liu Xia trat in den USA zum ersten Male in die Öffentlichkeit seit dem Tag, an dem sie vor mehr als zwei Monaten China verlassen hatte. Liu Xia nahm an einer Diskussion teil, die von der Prager Václav-Havel-Bibliothek in New York veranstaltet wurde. Die Debatte trug den Titel „Die Macht der Machtlosen in China“. Die chinesische Regimekritikerin wurde vom Publikum mit großem Beifall begrüßt. Sie begleitete den chinesischen Schriftsteller Liao I-wu, der von der Stiftung mit einem Preis ausgezeichnet wurde für Literaten, die das Vermächtnis von Menschenrechtler Václav Havel fortführen.

Liu Xia stand in China seit 2010 unter strenger Aufsicht, obwohl ihr keine Straftat vorgeworfen wurde. Sie musste im Hausarrest bleiben, nachdem ihr im Gefängnis sitzender Mann Liu Xiaobo (1955 - 2017) den Friedensnobelpreis erhalten hatte. Im Juli vergangenen Jahres starb er an Krebs, auch weil ihm nicht erlaubt wurde, im Ausland behandelt zu werden. Seiner Witwe ist es seit Juli dieses Jahres erlaubt, das Land zu verlassen. Sie reiste nach Deutschland. Neulich hat sie auch kurz Prag besucht.

Rocklegende Vladimír Mišík mit Medaille des Senats geehrt

Der tschechische Rockgitarrist und Sänger Vladimír Mišík wurde am Donnerstag vom Senat des tschechischen Parlaments mit einer silbernen Gedenkmedaille ausgezeichnet. Vor fünf Jahren hatte es Mišík abgelehnt, eine Verdienstmedaille von Präsident Miloš Zeman entgegenzunehmen. Der Grund dafür waren mehrere Entscheidungen Zemans, die der Musiker damals scharf kritisierte. Die Auszeichnung vom Senat freue ihn. Er halte die obere Kammer des Parlaments für eine wichtige Institution, sagte der Sänger gegenüber dem Nachrichtenserver Aktuálně.cz.

Am Vorabend des Tags der tschechischen Staatlichkeit hat Senatspräsident Milan Štěch (Sozialdemokraten) 21 Persönlichkeiten aus den Reihen der Wissenschaftler, Widerstandskämpfer, Künstler und Sportler ausgezeichnet. Zu ihnen gehören unter anderem der Rektor der Prager Karlsuniversität Tomáš Zima und der fünffache Ruder-Weltmeister Ondřej Synek.

Schloss Kunín lädt zum Fest „Rosen für Frau Gräfin“ ein

Im Barockschloss Kunín / Kunewald nahe Nový Jičín / Neutitschein wird am Freitag das Fest „Rosen für Frau Gräfin“ eröffnet. Mit der Veranstaltung wird an die Gräfin Maria Walburga von Waldburg-Zeil (1762-1828) erinnert. Sie war eine wichtige Persönlichkeit der mährischen Aufklärung. Die Philanthropin richtete in ihrem Schloss ein Bildungsinstitut ein, das talentierte Kinder aus verschiedenen sozialen Schichten besuchten. Zu den Schülern gehörte auch der tschechische Historiker und Politiker František Palacký.

Das Fest im Schloss Kunín dauert zehn Tage, es endet am 7. Oktober.

Jagdschloss Dvojhradí bei Teplice ist abgebrannt

Das kleine Jagdschloss Dvojhradí, das am Rande von Dubí / Eichwald stand, ist in der Nacht auf Mittwoch abgebrannt. In dem Gebäude hat sich während des Brandes niemand aufgehalten. Das teilte der Sprecher der Feuerwehr im nordböhmischen Kreis Ústí nad Labem / Aussig, Milan Rudolf, mit. Das Barockschloss steht auf der Liste der Kulturdenkmäler. Die Polizei untersucht die Brandursachen. Der Besitzer der Residenz bezifferte die Schäden auf mehr als eine Million Kronen (40 000 Euro). Die Summe könne aber noch höher sein.

Das Schloss ließ Graf Franz Karl von Clary und Aldringen um 1703 für seine Frau erbauen. Das Wildgehege gehört zu den beliebten Ausflugszielen der Kurgäste von Teplice / Teplitz. Im Gebäude befand sich ein Restaurant.

Das Wetter am Freitag: heiter, später wolkig mit Schauern, bis 22 Grad

Am Freitag ist es in Tschechien überwiegend heiter bis nahezu wolkenlos. Am Morgen vereinzelt Nebel. Ab Nachmittag nimmt die Bewölkung von Südwesten her zu, es wird wolkig bis bedeckt, örtlich treten Schauer auf. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 18 bis 22 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter bewegen sich die Höchstwerte um 14 Grad Celsius. Es weht ein schwacher Wind aus Südwest, der später auf Nordwest bis Nord dreht.