Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Fraktionschef: Zeman wird mit dem neuen Kandidaten für Außenministerposten keine Probleme machen

Präsident Miloš Zeman hat dem Parteichef der Sozialdemokraten Jan Hamáček am vergangenen Mittwoch angeblich versprochen, er werde mit der Nominierung von Tomáš Petříček (Sozialdemokraten) für den Außenministerposten keine Probleme machen. Das sagte der Vorsitzende der sozialdemokratischen Fraktion im Abgeordnetenhaus, Jan Chvojka, am Sonntag im öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehen. Der Präsidentensprecher bestätigte, dass Zeman mit Hamáček kurz zusammentraf, er bezeichnete jedoch Chvojkas Worte als politisch unseriös.

Die Opposition hat die Nominierung von Tomáš Petříček für den Außenministerposten erneut kritisiert. Der Vorsitzende der Top-09-Fraktion im Abgeordnetenhaus Miroslav Kalousek erinnerte am Sonntag im öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehen daran, dass der Außenminister eine respektierte Persönlichkeit ist und dass die tschechische Außenpolitik „diskreditiert“ worden ist. Der Fraktionsvorsitzende des Bündnisses Stan, Jan Farský, erklärte, die Außenpolitik werde vermutlich das Gespann Zeman-Babiš auch weiterhin bestimmen.

Die Sozialdemokraten nominierten ursprünglich den Europaabgeordneten Miroslav Poche für den Außenministerposten. Zeman lehnte ihn jedoch ab. Premier Andrej Babiš hat Chvojka zufolge Poche auch nicht unterstützt.

Arbeitsministerin: Regierung will mit Kommunisten Unterstützung für Staatshaushaltsentwurf aushandeln

Die Regierungskoalition wir versuchen erstens mit den Kommunisten über die Unterstützung für den Staatshaushaltsentwurf zu verhandeln. Das sagte die Arbeits- und Sozialministerin Jana Maláčová (Sozialdemokraten) am Sonntag gegenüber dem privaten TV-Sender Prima. Die konservative Oppositionspartei Top 09 möchte im Abgeordnetenhaus durchsetzen, dass das Regierungskabinett den Staatshaushaltsentwurf für 2019 überarbeitet. Er soll der Top 09 zufolge ausgeglichen und mit höheren Investitionen sein. Die Sozialdemokraten werden dies nicht unterstützen.

Premier Andrej Babiš (Ano-Partei) sagte am Mittwoch erneut, dass die Kommunisten sein Kabinett nur einmalig unterstützt haben. Er wolle darum über den Haushaltsentwurf mit allen Parlamentsparteien verhandeln, so der Premier. Die Piraten und die Top 09 lehnten den Staatshaushaltsentwurf am Sonntag ab.

Festival Zlatá Praha zeichnet deutschen Dokumentarfilm über Bernstein aus

Der deutsche Dokumentarfilm „Leonard Bernstein – das zerrissene Genie“ hat den Hauptpreis beim internationalen Fernsehfestival Zlatá Praha (Goldenes Prag) gewonnen. Der Film von Thomas von Steinaecker siegte in einer Konkurrenz von weiteren 87 Streifen aus 14 Ländern.

Das Festival Zlatá Praha ist auf Musik- und Tanzfilme sowie Übertragungen von Kulturveranstaltungen spezialisiert, mit der feierlichen Preisübergabe ist es am Samstag zu Ende gegangen.

Ausstellung in Prag beschreibt Geschichte der Borromäerinnen

Die Geschichte des Ordens der Borromäerinnen ist das Thema einer Ausstellung, die im Sitz der Nationalbibliothek in Prag zu sehen ist. Interessant seien Gegenstände, die namhafte Persönlichkeiten der Kongregation geschenkt haben, sagte der Kurator der Ausstellung Marek Vařeka. Gezeigt werden zudem Exponate, die aus der Zeit stammen, als die Ordensgemeinschaft begonnen hat in Prag tätig zu sein. Sie betrieb beispielsweise eine Kantine für Bedürftige.

Die Barmherzigen Schwestern vom hl. Karl Borromäus kamen in die Böhmischen Länder vor 180 Jahren auf Einladung von Alois Klár. Er errichtete damals eine Anstalt für Sehbehinderte und wollte, dass sich die Borromäerinnen um sie kümmern. Während des Zweiten Weltkriegs versteckten die Ordensschwestern in ihren Klöstern und Krankenhäusern oft verfolgte Menschen und Partisanen. Nach der Machtübernahme durch die Kommunisten im Februar 1948 wurden sie genauso wie Mitglieder anderer Orden interniert und schikaniert. Nach der Wende von 1989 bekam die Ordensgemeinschaft einige der Gebäude, die ihr einst gehörten, wieder zurück.

Die Ausstellung ist in der Nationalbibliothek in Prag bis 28. Oktober zu sehen.

Tennis: Karolína Plíšková siegt in Tokio

Die tschechische Tennisspielerin Karolína Plíšková hat das zweite Turnier in dieser Saison gewonnen. Nach dem Sieg in Stuttgart gewann die 26-jährige Tschechin am Sonntag das WTA-Turnier in Tokio. Im Finale setzte sich Plíšková gegen die Japanerin Naomi Ósaka mit 6:4 und 6:4 durch. Für Plíšková ist es der elfte Titel in ihrer Karriere.

Sie habe die ganze Woche in Tokio genossen und danke dem Vater für die Unterstützung, sagte die Tennisspielerin. Ihr Vater war auch dabei, als sie im April das Turnier in Stuttgart gewann.

Boxen: Bytyqi ist neue WBC-Weltmeisterin

Die tschechische Boxerin Fabiana Bytyqi ist WBC-Weltmeisterin im Atomgewicht geworden, der leichtesten Gewichtsklasse bei den Frauen. Die 22-Jährige hatte am Samstag in Ústí nad Labem / Aussig ihre Gegnerin, die Britin Denise Castle, klar nach Punkten besiegt. Bytyqi hatte die Führung über das gesamte Zehn-Runden-Duell und gewann schließlich mit 100:90, 99:91, 100:90.

Es sei unfassbar, unglaublich, sagte die neue Weltmeisterin nach dem Gefecht. Sie ist die erste tschechische Box-Weltmeisterin in der Geschichte.

Das Wetter am Montag, 24. September

Am Montag ist es in Tschechien überwiegend bewölkt mit Regenschauern. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen 9 bis 13 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter werden 4 Grad Celsius erreicht.