Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Flugtag in Letňany: Kramařík nach Welt-um-Flug in Prag gelandet

Ein Flugshow-Ereignis erster Klasse war am Samstag der am Prager Stadtrand durchgeführte Tag des Flugplatzes Letňany. Bei ihm bekamen die Zuschauer sowohl eine Parade historischer Flugzeuge oder ihrer Kopien zu sehen als auch die Demonstration des Einsatzes einer Flugstaffel der tschechischen Armee. Der Flugtag, der zum neunten Male veranstaltet wurde, stand diesmal im Zeichen des 100. Jahrestages der Gründung der tschechoslowakischen Luftwaffe und des 60. Jahrestages seit Herstellungsbeginn des Segelflugzeuges Blaník.

Höhepunkt des Flugtages war die Ankunft des ersten Tschechen, der alleine im Flugzeug die Erde umrundet hat. Es ist der Anwalt Roman Kramařík, der in seiner Freizeit leidenschaftlicher Flieger ist. Nach einer 46-tägigen Flugreise ist er am Samstagnachmittag mit seiner Cessna P 210 wieder in Prag gelandet.

Präsident Zeman demnächst drei Tage zu Besuch in Deutschland

Präsident Miloš Zeman wird vom 19. bis 21. September die Bundesrepublik Deutschland besuchen. In Berlin und Potsdam wird er mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem brandenburgischen Ministerpräsidenten Dietmar Woidke zusammentreffen. Das meldete die Nachrichtenagentur ČTK am Samstag. Die Finanzierung der Reise wird am Mittwoch von der Regierung bewilligt.

Der tschechische Präsident wird den ČTK vorliegenden Unterlagen zufolge mit seinem Amtskollegen über die grenzüberschreitende Zusammenarbeit, zu Fragen der Euroregionen und den bilateralen wirtschaftlichen Beziehungen sprechen. Weitere Themen der Gespräche in Berlin dürften die Innenpolitik beider Länder, die Reform der Europäischen Union, der europäische Haushalt, die Wahlen zum Europaparlament, die Migration und die Beziehungen zu Russland sein.

Regierungen von Tschechien und Slowakei tagen gemeinsam in Košice

Die Regierungen der Tschechischen und Slowakischen Republik werden am 17. September in Košice / Kaschau eine gemeinsame Sitzung abhalten. Themenschwerpunkt dieses Treffens ist der aktuelle Stand der Vorbereitungen auf die Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag seit der Gründung der Tschechoslowakei. Des Weiteren sollen Angelegenheiten der Visegrád-Gruppe, der Europäischen Union und die Migrationsproblematik debattiert werden. Dies geht aus einem Vorschlag zu dem Besuch hervor, den das Kabinett in Prag am Mittwoch behandeln wird.

Die gemeinsame Sitzung soll mit einem feierlichen Zeremoniell im Historischen Rathaus von Košice eröffnet werden. Danach werden die Regierungen ihre gemeinsame Sitzung durchführen, anschließend finden bilaterale Verhandlungen zwischen beiden Premiers und den jeweiligen Ressortchefs statt.

KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen zeigt Kunst ehemaliger Häftlinge, auch tschechischer

Die KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen nahe Deutschlands Hauptstadt Berlin zeigt Werke von Künstlern, die in den Konzentrationslagern Oranienburg und Sachsenhausen inhaftiert waren. Unter ihnen sind auch tschechische Schöpfer wie Vladimír Matějka und Karel Zahrádka oder der im mährisch-schlesischen Opava / Troppau geborene Leo Haas.

Die Ausstellung umfasse Gemälde, Grafiken und Zeichnungen von Künstlern aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Tschechien und Polen und werde am Sonntag eröffnet, teilte die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten am Freitag mit. Zu sehen sind demnach rund 140 Ausstellungsstücke von acht Künstlern, die weiteren sind Jan Budding, Peter Edel, Hans Grundig, Rudolf Carl Ripper und Viktor Siminski. Viele der Kunstwerke seien direkt im Konzentrationslager entstanden, andere stammten aus der Zeit um die Gefangenschaft, so die Stiftung. Neben Werken aus den Sammlungen der Gedenkstätte sollen auch Leihgaben gezeigt werden. Die Besucher erhalten außerdem Informationen über die Lebensläufe der Künstler.

Bei Tagen des europäischen Kulturerbes sind über 800 Denkmäler zu sehen

Zu den Tagen des europäischen Kulturerbes können Interessenten binnen neun Tagen über 800 Kulturdenkmäler in ganz Tschechien besuchen. Die Tage sind am Samstag in der zentral gelegenen Stadt Havlíčkův Brod / Deutschbrod eröffnet worden, die zum Kreis Böhmisch-Mährische Höhe (Vvsočina) gehört. Diese Region bietet den Touristen 73 Objekte zur kostenlosen Begehung an. Die Pflege der vielen historischen Kostbarkeiten ist jedoch aufwendig und teuer. Darauf soll die Aktionswoche eben aufmerksam machen.

Zur Eröffnungsfeier in Havlíčkův Brod sagte Kulturminister Antonín Staněk (Sozialdemokraten), dass das typische tschechische Handwerk in der Gesellschaft an Boden verliere. Es müsse neu belebt und unterstützt werden, forderte der Minister. Die Tage des europäischen Kulturerbes enden am 16. September.

Eishockey: Tschechische Teams holen zehn Punkte in Champions League

Am 3. Spieltag der Gruppenphase in der Champions Hockey League haben die vier tschechischen Eishockeyteams zehn von zwölf möglichen Punkten geholt. Bereits am Donnerstag bezwang Meister Kometa Brünn den weißrussischen Vertreter Neman Grodno mit 6:2. Mit dem gleichen Ergebnis distanzierte tags darauf Škoda Pilsen den finnischen Cupverteidiger JYP Jyväskylä vor dessen Publikum. Die Westböhmen bleiben so mit neun Punkten unangefochtener Spitzenreiter der Gruppe H. Die Mannschaft von Oceláři Třinec feierte ebenso auswärts ihren ersten Sieg. In Stockholm bezwang sie das Team von Gastgeber Djurgaardens IF mit 4:3. Lediglich der Klub Mountfield HK aus Hradec Králové / Königgrätz konnte nicht gewinnen. Bei den Thomas Sabo Ice Tigers in Nürnberg unterlagen die Elbestädter mit 3:4 nach Verlängerung.

Nach der Hälfte der Gruppenspiele haben die vier tschechischen Vertreter noch alle Möglichkeiten auf den Einzug in das Achtelfinale. Während die Chancen von Plzeň / Pilsen sehr gut sind, müssen Třinec und Hradec Králové indes noch zulegen, um nicht frühzeitig zu scheitern.

Das Wetter am Sonntag: heiter, morgens teilweise Nebel, bis 25 Grad

Am Sonntag ist es in Tschechien überwiegend heiter. Am Morgen vereinzelt Nebel. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 21 bis 25 Grad Celsius. Es weht ein schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.