Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Regierungskoalition einigt sich auf Tariferhöhungen im öffentlichen Dienst

Im Streit um die Tariferhöhungen im öffentlichen Dienst haben die Koalitionspartner in Tschechien eine Einigung erzielt. Dies teilte Sozialdemokratenchef Jan Hamáček am Mittwochmorgen mit. Die Gehälter der Staatsbeamten um durchschnittlich acht Prozent erhöht, wie Premier Andrej Babiš (Ano) später bekanntgab.

Die Sozialdemokraten hatten in dem Streit die Meinung der Gewerkschaften vertreten. Diese fordern eine allgemeine Anhebung der Tarife im öffentlichen Dienst um zehn Prozent. Die Partei Ano von Premier Andrej Babiš wollte bisher aber nur die Lehrergehälter um zehn Prozent erhöhen, der Rest sollte maximal sechs Prozent zusätzlich erhalten.

Präsident Zeman redet vor Botschaftern

Präsident Miloš Zeman hat die tschechischen Botschafter am Mittwoch auf der Prager Burg empfangen. In seiner Ansprache vor den Diplomaten, die zu ihrem Jahrestreffen in Prag zusammenkommen, unterstrich er, es gebe keine prinzipiellen Unterschiede zwischen der Außenpolitik der Regierung und des Staatsoberhauptes.

Er hob die Bedeutung der Mitgliedschaft in der EU und in der Nato hervor und förderte unter anderem die Beteiligung Tschechiens an der Nato-Mission in Afghanistan. Bei Kabul werde auch für Prag gekämpft, so Zeman.

Regierung benennt neuen Generalinspektor der Sicherheitskräfte

Die Regierungskoalition hat einen neuen Chef für die Generalinspektion der Sicherheitskräfte benannt. So soll der Staatsanwalt Radim Dragoun ab September das Amt übernehmen, wie Premier Andrej Babiš am Mittwoch sagte. Der bisherige Leiter der Staatsanwaltschaft im nordböhmischen Bezirk Louny / Laun war zuvor von einer Kommission unter zwölf Bewerbern ausgewählt worden.

Dragouns Vorgänger Michal Murín war im April auf Druck von Babiš zurückgetreten. Der Regierungschef hatte Murín Verfehlungen bei dessen Arbeit vorgeworfen, ohne aber konkret zu werden. Die Generalinspektion der Sicherheitskräfte ermittelt in strafrechtlich relevanten Vergehen von Polizei-, Zoll- und Vollzugsbeamten.

Babiš besucht im Oktober Großbritannien

Der tschechische Premier Andrej Babiš (Ano) wird Ende Oktober Großbritannien besuchen. Dies teilte der tschechische Botschafter in London, Libor Sečka, am Mittwoch der Nachrichtenagentur ČTK mit.

Babiš besucht dort unter anderem ein Konzert der Tschechischen Philharmonie, das im Rahmen des Projekts „Czech Republic 100“ stattfindet. Laut dem Botschafter soll das Projekt zum 100. Gründungstag der Tschechoslowakei zur Pflege neuer bilateraler Beziehungen zwischen Prag und London nach dem anstehenden Brexit beitragen.

Caritas warnt vor Kollaps der häuslichen Pflege

Der tschechische Caritasverband warnt vor einem Kollaps der häuslichen Pflege hierzulande. Die Erstattungskosten durch die Krankenkassen seien zu niedrig, deswegen fehle es an Personal, schreibt die soziale Hilfsorganisation in einer Pressemeldung vom Dienstag. Demnach hat der Caritasverband das Gesundheitsministerium zu Gesprächen über eine Lösung aufgerufen. Die kirchliche Institution schlägt vor, die Entlohnung des Pflegepersonals monatlich um 2000 Kronen (knapp 80 Euro) aufzustocken.

Der Caritasverband ist die größte nichtstaatliche Hilfsorganisation in Tschechien. Unter anderem betreibt sie hierzulande 87 Zentren für häusliche Pflege. Diese betreuten im vergangenen Jahr insgesamt 35.700 Menschen.

Tennis: Kvitová erreicht zweite Runde bei US Open

Tennisspielerin Petra Kvitová hat ihre Negativserie bei den Grand-Slam-Turnieren durchbrochen. Die 28-jährige Tschechin zog am Dienstag bei den US Open in die zweite Runde ein. Zum Auftakt besiegte Kvitová die Belgierin Yanina Wickmayer mit 6:1 und 6:4.

Auch zwei weitere tschechische Spielerinnen haben in New York die nächste Runde erreicht. Kateřina Siniaková brauchte dabei zwei Stunden, um Anett Kontaveit aus Estland zu bezwingen. Der Endstand lautete 6:7, 6:3 und 7:5. Deutlich leichter tat sich Markéta Vondroušová, sie siegte gegen die Deutsche Nachrückerin Mona Barthel mit 6:1 und 6:4. Kristýna Plíšková schied hingegen in der ersten Runde der US Open aus. Die Zwillingsschwester von Karolína Plíšková unterlag der favorisierten Niederländerin Kiki Bertens mit 0:6 und 5:7.

Das Wetter am Donnerstag, 30. August

Am Donnerstag ist es bewölkt bis bedeckt in Tschechien, es muss mit örtlichen Schauern gerechnet werden. Vereinzelt gibt es Gewitter. Gegen Abend klart der Himmel im Westen des Landes auf. Die Tageshöchsttemperaturen steigen im böhmischen Landesteil auf Werte zwischen 19 und 24 Grad Celsius, in Mähren und Schlesien noch auf 24 bis 29 Grad Celsius.