Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Staatspräsident Zeman fährt nicht zur UN-Generalversammlung

Staatspräsident Miloš Zeman wird Mitte September nicht zur UN-Generalversammlung nach New York fahren. Zeman habe in den Jahren zuvor bereits alles Wichtige zum Kampf gegen den internationalen Terrorismus gesagt, begründete ein Sprecher des Präsidenten den Entschluss.

Da Premier Andrej Babiš (Partei Ano) zu dem Zeitpunkt verhindert ist, wird Vizepremier und Außenminister Jan Hamáček an der Uno-Vollversammlung teilnehmen. Dies bestätigte der Sozialdemokrat am Montag.

Regierung könnte am 19. September über Staatshaushaltsentwurf entscheiden

Die tschechische Regierung könnte bereits am 19. September über den Staatshaushaltsentwurf für das kommende Jahr entscheiden. Diesen Wunsch äußerte Finanzministerin Alena Schillerová (parteilos). Eigentlich soll der Haushaltsentwurf erst eine Woche später im Kabinett behandelt werden. Dann will aber Staatspräsident Miloš Zeman an der Regierungssitzung teilnehmen, wie Premier Andrej Babiš (Ano-Partei) am Montag nach einem Arbeitsessen mit Zeman gesagt hatte.

Das Regierungskabinett muss den Staatshaushaltsentwurf bis Ende September billigen und dem Abgeordnetenhaus vorlegen.

Staatspräsident Zeman begnadigt krebskranken Straftäter

Staatspräsident Miloš Zeman hat von seinem Recht auf Begnadigung Gebrauch gemacht. Er erließ einem krebskranken Mann die Reststrafe wegen Amtsmissbrauchs und Bestechlichkeit. Dies teilte Präsidentensprecher Jiří Ovčáček am Dienstag mit. Zeman habe dabei berücksichtigt, dass der Mann zuvor unbescholten gewesen sei, hieß es. Außerdem sei eine Wiederholungstat ausgeschlossen, da der Verurteilte keine öffentlichen Ämter mehr bekleide, so Ovčáček.

Bisher hat Zeman seit Antritt seiner ersten Amtszeit im Jahr 2013 insgesamt zehn Menschen begnadigt. Damals hatte der Staatspräsident betont, er wolle dieses Recht nur in Fällen humanitärer Not anwenden. Seine Vorgänger hatten jeweils deutlich mehr Menschen begnadigt, vor allem Václav Havel als erster tschechischer Präsident.

ÖPNV in Mittelböhmen für Schüler, Studenten und Senioren kostenlos

Schüler, Studenten und Senioren über 65 Jahre fahren in Mittelböhmen ab September gratis mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Laut Gesetz haben sie ab dann ohnehin 75 Prozent Ermäßigung in der Bahn und in Bussen. Die übrigen 25 Prozent der Fahrtkosten will der Kreis erstatten. Dies soll im Nachhinein auf Antrag geschehen.

Der entsprechende Vorschlag der Kreisregierung aus Partei Ano, Sozialdemokraten und Kommunisten wurde am Montag von einer Mehrheit der Kreisverordneten verabschiedet. Die Opposition war dagegen und bezeichnete die Maßnahme als populistisch. Laut dem Bürgerdemokraten Martin Kupka dürfte das Geld in Bereichen fehlen, in denen es nötiger gebraucht wird.

Fußball: Petrák von Nürnberg erstmals in tschechischem Nationalteam

Fußballspieler Ondřej Petrák vom 1. FC Nürnberg steht erstmals im Aufgebot der tschechischen Nationalmannschaft. Trainer Karel Jarolím gab am Dienstag seine Nominierung für die anstehenden beiden Länderspiele bekannt. Mittelfeldspieler Petrák ist dabei einziger Neuling im 22-köpfigen Kader. Jarolím lobte die Flexibilität des 26-jährigen Newcomers. Ondřej Petrák könne sowohl im Mittelfeld, als auch in der Abwehr spielen, so Jarolím.

Das tschechische Nationalteam empfängt am 6. September in Uherské Hradiště / Ungarisch Hradisch die Ukraine zum ersten Duell in der Nations League. Vier Tage später bestreitet man in Rostow am Don ein Testspiel gegen Russland.

Fußball: Necid wechselt in die Niederlande

Fußballprofi Tomáš Necid wechselt von Bursaspor in die Niederlande. Der 29-jährige Stürmer unterschrieb einen Vertrag bei ADO Den Haag, wie sein Berater und der Verein am Dienstag bestätigten. Zuvor hatte Necid sein Engagement beim türkischen Erstligisten Bursaspor vorzeitig beendet. Der Verein hatte den tschechischen Nationalspieler in den vergangenen Spielzeiten immer nur ausgeliehen.

Tomáš Necid kennt die niederländische Eeredivisie bereits aus den Jahren 2014 und 2015. Damals bestritt er 33 Spiele für Zwolle und schoss dabei 14 Tore. Den Haag ist für den früheren Spieler von Slavia Prag die insgesamt sechste Station im Ausland. Außer in Zwolle und bei Bursaspor ging Necid auch schon für Legia Warschau, PAOK Thessaloniki und ZSKA Moskau auf Torjagd.

Das Wetter am Mittwoch, 29. August

Am Mittwoch ist es noch einmal richtig sommerlich in Tschechien. Bei klarem oder heiterem Himmel steigen die Tageshöchsttemperaturen auf Werte zwischen 25 und 29 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter werden maximal 20 Grad Celsius erreicht. Gegen Abend verdichten sich dann von Westen her die Wolken.