Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Babiš will Glücksspiel höher besteuern

Der tschechische Regierungschef Andrej Babiš will das Glücksspiel teurer machen. Einen entsprechenden Vorschlag brachte der Ano-Politiker bei der vergangenen Sitzung der Koordinationsstelle für Antidrogenpolitik bei der Regierung vor, wie am Donnerstag bekannt wurde. Babiš will dabei vor allem gegen chronische Spielsucht und die dadurch bedingte Verschuldung vorgehen.

Schätzungen zufolge sind hierzulande rund 100.000 Menschen spielsüchtig. In den vergangenen Jahren haben sich die Regeln für beispielsweise Online-Casinos deutlich verschärft.

Größte tschechische Landwirtschaftsmesse „Země živitelka“ eröffnet

In Ceské Budějovice / Budweis wurde am Donnerstag die größte tschechische Landwirtschaftsmesse eröffnet. Bei der sogenannten Země živitelka stellen 550 Aussteller aus 20 Ländern ihre Produkte vor.

Die Agrarschau steht in diesem Jahr im Zeichen des 100. Jahrestages der Gründung der Tschechoslowakei. Eine der Neuerungen des 45. Messejahrgangs ist, dass die frei verfügbare Ausstellungsfläche größer geworden ist aufgrund der vier erst kürzlich abgerissenen Pavillons F1 bis F4. Zum ersten Mal hat die Země živitelka zudem ein Messegebäude für die besten tschechischen Weine.

Zeman bei Agrarmesse - Proteste gegen ihn

Der tschechische Staatspräsident Miloš Zeman hat am Donnerstag bei der Eröffnung der Agrarmesse Země živitelka in České Budějovice erneut für den Ausbau eines Donau-Oder-Elbe-Kanals plädiert. Landwirtschaftsminister Miroslav Toman (parteilos) versprach, den von der Dürre betroffenen Bauern zu helfen. Er nannte jedoch keine konkreten Maßnahmen. Mit den Vertretern von Agrarunternehmen diskutierten Zeman und der Landwirtschaftsminister hinter verschlossener Tür über den Schutz des tschechischen Marktes. Thema des Gesprächs waren der Nachrichtenagentur ČTK zufolge auch private Themen. Der Eigentümer der Molkerei Madeta, Milan Teplý, erklärte, er habe mit Präsident Zeman beispielsweise über den Alpinen Skilauf gesprochen.

Der Staatspräsident informierte in Budweis zudem darüber, er habe vor am 28. Oktober den tschechoslowakischen Politiker Antonín Švehla posthum mit dem Orden des Weißen Löwen auszuzeichnen. Švehla war in den 1920er Jahren Ministerpräsident, er war Vorsitzender der tschechischen Agrarpartei.

Vor der Eröffnung der Agrarmesse hat eine Gruppe von Menschen auf dem Messegelände gegen Zeman protestiert. Sie riefen „Schande!“ und hielten ein Transparent, auf dem stand: „Früchte unseres Landes? Zeman sät Neid. Babiš erntete einen kollektiven Gedächtnisverlust.“ Zeman wurde zuvor dafür kritisiert, dass er an keiner der Gedenkveranstaltungen teilnahm, die am 21. August an verschiedenen Orten stattfanden und bei denen der Opfer der Okkupation der Tschechoslowakei durch die Warschauer Pakt-Truppen gedacht wurde.

Immer mehr Fälle von Fahrerflucht in Tschechien

Bis Juli wurden in Tschechien über 10.000 Fälle von Fahrerflucht bei Verkehrsunfällen gezählt. Dies geht aus Zahlen der Verkehrssicherheits-Agentur Besip hervor, die am Mittwoch veröffentlicht wurden. Im Jahresvergleich ist dies ein Anstieg um 17,2 Prozent.

Insgesamt sind in diesem Jahr hierzulande bisher 286 Menschen tödlich verunglückt. Das sind 18 Verkehrstote mehr als 2017. Die Zahlen sinken seit einigen Jahren kontinuierlich.

Tennis: Kvitová im Viertelfinale in New Haven

Petra Kvitová hat in New Haven Sarina Dijas aus Kasachstan mit 6:1, 5:7 und 6:2 besiegt und das Viertelfinale erreicht. Die zweimalige Wimbledon-Siegerin trifft im Viertelfinale auf die Spanierin Carla Suárez, die sich in der ersten Runde gegen eine weitere Tschechin Barbora Strýcová durchgesetzt hat.

Im Doppel der Damen stehen in New Haven im Halbfinale Andrea Sestini Hlaváčková und Barbora Strýcová, die bislang keinen einzigen Satz verloren haben, und auch die Schwestern Karolína und Kristýna Plíšková.

Behindertensport-EM: Tschechiens Athleten gewinnen drei Medaillen

Bei der Leichtathletik-Europameisterschaft der Behindertensportler in Berlin haben die tschechischen Aktiven bisher drei Medaillen erobert. Am Dienstag gewann Kateřina Nováková in der Kategorie F55 Bronze im Kugelstoßen. Der 20-jährigen Rollstuhlfahrerin gelang dies mit einer Weite von 16,13 Meter im ersten Versuch. Am Mittwoch kamen zwei Silbermedaillen für Tschechien hinzu. Eva Datinská wurde Zweite im Diskuswerfen der vereinigten Kategorie F37/F38, Rollstuhlfahrer Aleš Kisý holte im Kugelstoßring Silber in der Kategorie F53/F54.

Bei der EM in Berlin sind 27 tschechische Sportler mit Behinderung am Start. Die Titelkämpfe enden am Sonntag.

Das Wetter am Freitag, 24. August

Am Freitag ist es überwiegend bedeckt in Tschechien. Auf dem ganzen Gebiet ist mit Regen und vor allem im Osten Tschechiens mit starken Gewittern zu rechnen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen in Böhmen bei 22 bis 26 Grad Celsius, im mährischen und schlesischen Landesteil bei 26 und 30 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter werden 17 Grad Celsius, in den Beskiden und im Altvatergebirge 21 Grad Celsius erreicht.