Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Tschechische Politiker würdigen Kofi Annan

Kofi Annan sei ein Staatsmann von Format und ein großer Humanist gewesen. So würdigte Tschechiens Außenminister Jan Hamáček den am Samstag verstorbenen ehemaligen Generalsekretär der Vereinten Nationen. Auch in der heutigen stürmischen Zeiten sei sein Kampf für den Frieden eine Inspiration. Annan sei eine große Persönichkeit und ein charsmatischer Leader gewesen, einigten sich Ex-Außenminister Cyril Svoboda und der außenpolitische Chef-Berater der Präsidialkanzlei Rudolf Jindrák.

Kofi Annan starb am Samstag im Alter von 80 Jahren in Bern. Der Ghanaer war von 1997 bis 2006 Generalsekräter der UN und wurde für seine Arbeit unter anderem mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Annan besuchte Tschechien zweimal, 1999 offiziell und 2001 privat.

Babiš will schnelle Lösung für Außenministerium

Premier Andrej Babiš will den Streit um den Außenministerposten in seinem Kabinett möglichst schnell beilegen. Die Sache sollte bis zur Sitzung der UN-Generalversammlung und dem 100. Staatsgründungsjubiläum gelöst sein, sagte der Ano-Politiker gegenüber der Tageszeitung Právo für die Samstagsausgabe. Alles hänge aber von den Sozialdemokraten ab, die den Posten laut Koalitionsvertrag besetzen, so Babiš.

Derzeit wird das außenministerium interimistisch von Innenminister und Sozialdemokraten-Chef Jan Hamáček geführt. Der ursprüngliche Kandidat für den Posten des Chefdiplomaten, der Europaabgeordnete Miroslav Poche, stieß unter anderem bei Staatspräsident Miloš Zeman auf Ablehnung.

Senatswahlen: Kandidaten stehen fest

Insgesamt werden 236 Kandidaten in etwas weniger als zwei Monaten um 27 Senatorensitze streiten. Die Verwaltungen der Wahlkreise gaben am Freitag die Kandidatenlisten für den Urnengang am 5. und 6. Oktober. Die meisten Interessenten für einen Sitz im Oberhaus des tschechischen Parlaments gibt es demnach im Wahlkreis Prag 8, dort treten 16 Personen an.

Der tschechische Senat hat 81 Mitglieder, die für jeweils sechs Jahre gewählt sind. Dabei wird ein Drittel der Parlamentarier alle zwei Jahre ausgetauscht. In diesem Jahr finden die Senatswahlen zeitgleich mit den Kommunalwahlen statt.

Bericht: Hälfte der Roma lebt am sozialen Rand

Gut die Hälfte der Roma in Tschechien lebt am sozialen Rand der Gesellschaft. Dies geht aus einem Bericht der Koordinierungsstelle für Roma an die Regierung hervor, der am Samstag öffentlich wurde. Insgesamt betrifft dies laut dem Bericht 120.000 Menschen. Besonders schlimm ist es in der mährischen Stadt Olomouc / Olmütz, dort sind 70 Prozent der Roma in sozialer Abgeschiedenheit.

Der Koordinierungstelle zufolge hat sich die Lage der Roma hierzulande in den vergangenen Jahren nicht im geringsten verbessert. Laut Schätzungen gehören in Tscehchien rund 240.300 Menschen der Minderheit an, das sind 2,2 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Verhaftungen bei Anti-Roma-Demo in Norböhmen

Bei einer Anti-Roma-Demo in Dubí bei Teplice / Teplitz ist es zu Gewalttätigkeiten und Verhaftungen gekommen. Die Polizei setzte zwei Demonstranten fest, die einen Journalisten angegriffen haben sollen. Vier weitere wurden wegen Volksverhetzung verhaftet. Organisiert war die Demonstration von der rechtsradikalen Partei DSSS, es nahmen rund 200 Menschen daran Teil.

Hintergrund der Demonstartion ist eine Prügelei am Badestrand in Dubí.

Prag kämpft mit Bier gegen den Smog

Die tschechische Hauptstadt hat eine ungewöhnliche Kampagne gegen die Luftverschmutzung gestartet. Mit dem Bier Pražský chodec (Prager Spaziergänger) sollen die Prager animiert werden, mit der Tram statt mit dem Auto zu fahren oder gleich zu Fuß zu gehen. Das Bier entstand in Zusammenarbeit mit der Brauerei Lobkowicz.

Das Projekt mit dem Motto „Bier gegen Smog“ hat insgesamt knapp eine Million Kronen (37.000 Euro) gekostet.

Das Wetter am Sonntag, 19. August

Auch am Sonntag bleibt es in Tschechien überwiegend freundlich. Vereinzelt kommt es bei erhöhter Bewölkung zu vereinzelten Schauern und Gewittern. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 28 bis 31 Grad Celsius.