Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

In Afghanistan getöteter Soldat Beneš wird beerdigt

Mit einer Totenmesse und dem Überflug von Militärmaschinen hat am Donnerstagmorgen in Hluboká nad Vltavou / Frauenberg die Verabschiedung von dem in Afghanistan getöteten Soldaten Kamil Beneš stattgefunden. Das Trauerzeremoniell wurde mit allen militärischen Ehren abgehalten. Den Trauergottesdienst zelebrierte der Weihbischof von České Budějovice / Budweis, Pavel Posád. Beneš ist einer von drei tschechischen Soldaten, die am 5. August bei einem Selbstmordanschlag nahe ihrem Stützpunkt in Bagram ums Leben gekommen waren. An seiner Beerdigung nehmen auch Verteidigungsminister Lubomír Metnar (parteilos) und der Generalstabschef der tschechischen Armee, Aleš Opata, teil.

Die Bestattung im Heimatort des Soldaten erfolgt auf Wunsch seiner Familie ohne die Anwesenheit der Medien. Der letzte der drei Gefallenen wird am Freitag zur letzten Ruhe gebettet.

21. August: Politiker kritisieren Zeman

Staatspräsident Miloš Zeman hat nicht vor eine Rede am 21. August zu halten. Darüber informierte der Präsidentensprecher am Mittwoch. Zemans Haltung wird von mehreren Politikern kritisiert. Der Parteichef der konservativen Top 09 Jiří Pospíšil forderte Zeman in einem offenen Brief auf, seinen verfassungsrechtlichen Pflichten nachzukommen. „Ohne Rücksicht auf Ihre pro-russische Sympathien sind wir beide Bürger eines Landes, das 1968 seinen Traum über die Verwirklichung einer gerechten Gesellschaftsordnung träumte, und die Okkupation hat diesen Träumen ein Ende gemacht“, schrieb der Ex-Justizminister. Er kritisierte den Staatspräsidenten dafür, dass er es seit einigen Jahren ablehnt, an den Gedenkveranstaltungen zum 21. August teilzunehmen. Der Vorsitzende der Bürgerdemokraten Petr Fiala teilte via Twitter mit, Zemans Entscheidung sage viel über ihn aus.

Der slowakische Staatspräsident Andrej Kiska hat vor, eine Sonderansprache am 21. August im öffentlich-rechtlichen Slowakischen Rundfunk und Fernsehen zu halten. Dies teilte Kiskas Sprecher Roman Krpelan am Donnerstag mit.

Tschechischer Senat unterstützt EU-Verbot für Einmalplastik

Der tschechische Senat unterstützt das EU-Verbot zur Nutzung von Einmalplastik im Bereich der Gastronomie oder deren Verkauf in Supermärkten und Drogerien. Es gelte, preisgünstige Plastikprodukte durch andere Materialien zu ersetzen, hieß es. Im Unterschied zur Regierung hat der Senat am Mittwoch auch das Verbot von Wattestäbchen aus Plastik unterstützt. Umweltminister Richard Brabec (Ano) versprach den Senatoren, dass die Regierung ihren Standpunkt in dieser Angelegenheit überdenken werde.

Nach einer langen Debatte gaben die Senatoren ebenso ihre Zustimmung zu dem EU-Vorhaben, die Nutzung von Trinkbechern aus Plastik und das Einweggeschirr für Lebensmittel drastisch zu reduzieren. Die Europäische Union verlangt von den Mitgliedsstaaten, dass sie bis zum Jahr 2025 die Einsammlung von 90 Prozent der Einweg-Plasteflaschen von Getränken sicherstellen.

Neuer Abt des Prämonstratenserstifts Strahov in Prag ins Amt eingeführt

Der neue Abt des Prämonstratenserstifts Strahov in Prag, Daniel Janáček, ist am Mittwoch feierlich ins Amt eingeführt worden. Zum Abt wurde er im Juni dieses Jahrs gewählt. Im Amt löst er Michael Pojezdný ab, der im Juli 75 Jahre alt geworden ist. Janáček war bisher Pfarrer in Úhonice bei Beroun / Beraun.

Die Königliche Kanonie der Prämonstratenser vom Strahov ist das älteste Prämonstratenserkloster in den Böhmischen Ländern. Das Kloster wurde 1143 gegründet.

Volleyball: Tschechische Frauen verlieren Auftaktspiel der EM-Quali

Die tschechischen Volleyballerinnen haben ihr Auftaktspiel in der EM-Qualifikation überraschend verloren. Vor eigenem Publikum unterlagen sie am Mittwoch in Jablonec nad Nisou / Gablonz dem Frauenteam aus Schweden mit 2:3 Sätzen (25:19, 22:25, 25:15, 20:25, 7:15) und holten so nur einen Punkt. Ihre zweite Begegnung bestreiten Spielerinnen von Trainer Zdeněk Pommer am Samstag in Finnland. Zum zweiten Heimspiel treten die Tschechinnen dann am kommenden Mittwoch erneut in Jablonec gegen Estland an.

Im August absolvieren die tschechischen Volleyballerinnen insgesamt vier Qualifikationsspiele, die übrigen zwei werden ungewohnter Weise erst im Januar 2019 ausgetragen. Für die Europameisterschaft, die im kommenden Jahr in der Türkei, Polen, Ungarn und der Slowakei stattfindet, qualifizieren sich die beiden besten Teams der Gruppe E.

Eishockey: Kaše unterzeichnet Dreijahresvertrag mit Anaheim

Der tschechische Stürmer Ondřej Kaše hat einen neuen Dreijahresvertrag mit dem NHL-Klub Anaheim Ducks unterzeichnet. Der 22-jährige Spieler hatte eine sehr gute Saison. In 70 Spielen hatte er 38 Punkte für 20 Tore und 18 Assists gesammelt.

Ondřej sei ein hochbegabter geschickter Spieler, der eine glänzende Zukunft in der NHL vor sich habe, sagte der Generalmanager von Anaheim, Bob Murray.

Das Wetter am Freitag, 17. August

Am Freitag ist es in Tschechien wolkenlos bis heiter, am Abend in Westböhmen vereinzelt Schauer und Gewitter. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 28 bis 32 Grad Celsius. In Höhenlagen über 1000 Meter liegen die Höchstwerte bei 23 Grad Celsius.