Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Causa H-Sytem: Wohngenossenschaft Svatopluk zieht vor Verfassungsgericht

Der Betrugsfall um die Baufirma H-System wird nun offiziell vor dem Verfassungsgericht ausgetragen. Ein Anwalt der Wohngenossenschaft Svatopluk, deren Mitglieder nach einem Urteil des Oberste Gerichtshofes ihre Häuser hätten räumen müssen, hat am Montag eine Verfassungsbeschwerde eingelegt. Das Verfassungsgericht will sich möglichst schnell mit dem Fall befassen.

Nach dem Urteil des Obersten Gerichtes sollen die ehemaligen Kunden der bankrotten Firma H-System ihre einst in der Umgebung von Prag erworbenen Häuser binnen eines Monats räumen. Und das, obwohl einige von ihnen ihre Wohnungen und Häuser nach der Firmenpleite von H-System selbst fertiggebaut haben. Der Insolvenzverwalter wolle diese Wohnungen jedoch verkaufen und das Geld unter allen Geschädigten verteilen, heißt es.

Streit um salafistisches Buch erneut vor Gericht

Der Vorsitzende der Prager islamischen Gemeinde, Vladimír Sáňka, wird sich wegen der tschechischen Übersetzung des mutmaßlich salafistischen Buches „Die Grundlagen des Tauhid – das islamische Gotteskonzept“ erneut vor Gericht verantworten müssen. Die Staatsanwaltschaft hat ein Urteil des Berufungsgerichtes angefochten, wonach Sáňka vom Vorwurf der Verbreitung radikal-islamischen Gedankenguts freigesprochen wurde. Mit dem Fall wird sich nun der Oberste Gerichtshof beschäftigen.

Das umstrittene Buch, das zum Hass gegen Nicht-Muslime aufrufen soll, wurde 2014 von der Prager islamischen Gemeinde veröffentlicht. Der Text wurde darauf bei einer Razzia sichergestellt, bisher wurde Vladimír Sáňka von allen Instanzen freigesprochen.

Vojáček wird neuer Chef der staatlichen Forstbetriebe

Neuer Generaldirektor der staatlichen Forstbetriebe in Tschechien (Lesy CR) wird Josef Vojáček. Landwirtschaftsminister Miroslav Toman (Sozialdemokraten) stellte den neuen Manger des Staatsbetriebes am Montag vor. Zuvor leitete Vojáček die Forstverwaltung der tschechischen Armee.

Vojáček folgt Daniel Szórád im Amt nach. Dieser musste wegen mangelhaften Ergebnissen im Kampf gegen den grassierenden Borkenkäferbefall seinen Hut nehmen. Insgesamt gab es laut dem Landwirtschaftsressort elf Bewerber für den Posten.

Feuerwehr kämpft mit Waldbrand auf dem Jeschken

Auf dem Jeschken in Liberec / Reichenberg ist ein massiver Waldbrand ausgebrochen. Dies teilte die örtliche Polizei am Montagvormittag mit. Derzeit kämpfen zehn Einheiten der Feuerwehr mit den Flammen, zum Einsatz kommt zudem ein Löschhubschrauber.

Das berühmte Hotel sowie der Funkturm auf dem Gipfel des Jeschken sollen wegen dem Brand nach und nach geräumt werden. Es handele sich jedoch um keine Evakuation, heißt es dazu von der Einsatzleitung. Man habe die Besucher dennoch aufgefordert, das Objekt zu verlassen.

Fischer beseitigen verendete Fische vom Teich Nesyt

Erst nächstes Jahr werden die Fischer neue Fische im Teich Nesyt nahe Břeclav / Lundenburg einsetzen. Wegen der Hitzewelle starben im dem mährischen Teich mehr als 100 Tonnen Fisch. Nur wenige Fische, vorwiegend Karauschen, hätten überlebt, teilte der Geschäftsführer des Fischereibetriebs Hodonín, Oldřich Pecha, am Montag mit. Die Firma bemüht sich nun darum, die Lebensbedingungen im Teich zu verbessern.

Die Mitarbeiter der Firma beseitigen seit Freitag verendete Fische aus dem Gewässer. Bis Montagmorgen haben sie rund 85 Tonnen Fischkadaver gesammelt, die anschließend verbrannt wurden. Pecha erklärte, er schätze, dass mehr als 100 Tonnen Fische im Teich starben, Zuvor rechnete er mit rund 40 Tonnen. Nesyt ist mit einer 300 Hektar-Fläche der größte Teich in Mähren.

Tennis: Kvitová verbessert sich in der Weltrangliste auf Platz sechs

Die tschechische Tennisspielerin Petra Kvitová hat sich nach der Teilnahme am Achtelfinale in Montreal in der Weltrangliste um zwei Plätze auf Rang sechs verbessert.

Karolína Plíšková verbesserte sich um einen Platz – auf Rang acht. Plíšková unterlag in Montreal in der zweiten Runde Kiki Bertens aus den Niederlanden. Die Niederländerin setzte sich anschließend gegen Kvitová durch.

Das Wetter am Dienstag, 14. August

Am Dienstag ist es überwiegend bewölkt in Tschechien. Im Westen und Süden des Landes ist mit Regen zu rechnen. Dabei kühlt es ab, die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 24 bis 27 Grad Celsius.