Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Babiš trifft sich mit Sebastian Kurz und Theresa May

Der tschechische Premier Andrej Babiš (Ano) hat sich am Freitag in Salzburg zu bilateralen Gesprächen mit Bundeskanzler Sebastian Kurz und Großbritanniens Premierministerin Theresa May getroffen.

Das Treffen mit Österreichs Bundeskanzler war unter anderem der regionalen Zusammenarbeit in Mitteleuropa gewidmet, vor allem dem sogenannten Austerlitz-Format, also einem Forum für Tschechien, Österreich und die Slowakei. Die Politiker sprachen auch über die Verkehrinfrastuktur, konkret über die Straßenverbindung von Brno / Brünn nach Wien und von České Budějovice / Budweis nach Linz.

Der Brexit stand im Mittelpunkt des Gesprächs mit Theresa May. Babiš wiederholte dabei, Tschechien halte es für seine Priorität, die Unteilbarkeit der Freiheiten des EU-Binnenmarktes zu erhalten, die Interessen tschechischer Bürger und Firmen zu schützen und die Sicherheit in Europa zu verteidigen. „Der Brexit ist für Europa nicht positiv, wir müssen uns aber bemühen, dass seine Folgen möglichst gering sind. Für uns ist wichtig, die Beziehungen mit Großbritannien weiter zu pflegen“, führte der tschechische Premier an.

Babiš: Migration wird Hauptthema der Europawahl 2019 sein

Die Asylverfahren müssten außerhalb der Europäischen Union geführt werden. Das sagte der tschechische Premier Andrej Babiš (Ano) am Freitag in Salzburg. Er sprach sich zudem dafür aus, dass die Schleusungskriminalität intensiver bekämpft und die EU-Grenzschutzpolizei Frontex gestärkt werden. Die EU müsse sich für die Stabilisierung der Länder einsetzen, aus denen die Flüchtlinge nach Europa kommen, so Babiš. Die Migration wird nach seiner Meinung das Hauptthema der Europawahl 2019 sein.

Babiš besuchte das Nachbarland auf Einladung von Bundeskanzler Sebastian Kurz. Österreich hat im Juli die EU-Ratspräsidentschaft übernommen.

Ex-Premier Sobotka vor der Parlamentarischen Kommission zum Fall OKD

Laut dem ehemaligen Premier Bohuslav Sobotka wurde der Kohleförderer OKD im Einklang mit den Gesetzen und Wettbewerbsregeln der EU an die Firma Karbon Invest verkauft. Dies sagte der Sozialdemokrat am Freitag während einer Anhörung durch die Parlamentarische Kommission zum Fall der misslungenen Privatisierung von OKD. Der nachfolgende Verkauf an die Group des Finanzunternehmers Zdeněk Bakala habe ihn überrascht, so Sobotka weiter.

Sobotka hat als Finanzminister eine wichtige Rolle beim Verkauf des Minoritätsanteils des Staates an dem Bergbauunternehmen im Jahr 2004 gespielt. Der Staat habe vorher die OKD-Aktien solange umsonst vergeben, bis er den Majoritätsanteil verloren habe, kritisierte Sobotka während der Anhörung. Er wies zudem den Vorwurf zurück, dass der Staat seinen Restanteil an dem Konzern angeblich weit unter Wert verkauft habe.

Karlsuniversität statret Sommerkurs für ausländische Slawistik-Studenten

An der Karlsuniversität in Prag wurde am Samstag die "Sommerschule für slawische Studien" eröffnet. Insgesamt 140 Slawistik-Studierende und Interessenten für die tschechische Sprache und Kultur aus etwa 40 Ländern der Welt nehmen daran teil.

Der Tschechisch-Intensivkurs wird vom Institut für slawische Studien der Philosophischen Fakultät zum 62. Mal organisiert. Bis zum 24. August werden der Sprachunterricht, aber auch Seminare und Vorträge über tschechische Literatur und Geschichte, Exkursionen und weiteres Begleitprogramm den Teilnehmern angeboten.

Sommerfilmschule mit Schwerpunkt Ingmar Bergman beginnt

In Uherské Hradiště / Ungarisch Hradisch wurde am Freitag die 44. Sommerfilmsommerschule (Letní filmová škola) eröffnet. Die größte Filmschau ohne Wettbewerb hierzulande bietet den Zuschauern in diesem Jahr etwa 200 Filme in sechs Sälen und zwei Open-Air-Kinos an. Im Mittelpunkt des Festivals stehen das tschechische und slowakische Kino. Ein weiterer Schwerpunkt sind die Werke von Ingmar Bergman anlässlich seines 100. Geburtstags.

Unter anderem der britische Regisseur und Drehbuchautor Mike Leigh und der iranische Filmregisseur und Schauspieler Bahman Ghobadi kommen als Gäste nach Uherské Hradiště. Das Filmfestival dauert bis zum 5. August. 2017 haben etwa 6000 Zuschauer das Festival besucht, die Organisatoren erwarten eine ähnliche Besucherzahl auch in diesem Jahr.

Internationales Reiseblogger-Treffen „TBEX Europe 2018“ in Ostrava

Etwa 500 Reiseblogger, Fotografen, Journalisten und Tourismusprofis aus 40 Ländern der Welt kommen an diesem Wochenende in Ostrava / Mährisch Ostrau zusammen. Auf dem ehemaligen Gelände der Eisenwerke im Stadtteil Dolní Vítkovice wird die internationale Konferenz „TBEX Europe 2018“ ausgetragen.

Tschechien ist erstmals Gastgeber des größten Treffens von Reisebloggern in Europa. Dieses wird zudem zum ersten Mal in einem Land Mittel- und Osteuropas ausgetragen.

Wetter am Sonntag, den 29. Juli

Am Sonntag ist es in Tschechien leicht bewölkt bis bewölkt, örtlich sind Schauer, vereinzelt auch Gewitter möglich. Gegen Abend klart es auf. Die Tageshöchsttemperaturen steigen auf 27 bis 31 Grad Celsius.