Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Premier Babiš erläutert Präsident Zeman seine Haushaltspläne

Premier Andrej Babiš (Partei Ano) hat die Haushaltspläne seiner Regierung verteidigt. Dass ein Defizit geplant sei, heiße noch nicht, dass dies auch so komme, sagte der Regierungschef nach einer Unterredung mit Staatspräsident Miloš Zeman am Samstag auf Schloss Lány / Laan. Zeman hat vor kurzem bei einer Rede im Abgeordnetenhaus gesagt, in Zeiten wirtschaftlichen Wachstums solle die öffentliche Hand keine Schulden machen.

Finanzministerin Alena Schillerová (Partei Ano) rechnet für das kommende Jahr mit einem Haushaltsdefizit von 50 Milliarden Kronen (knapp zwei Milliarden Euro). In diesem Jahr liegt das Staatsbudget laut Babiš bisher bei einem Plus von 4,4 Milliarden Kronen (170 Millionen Euro). Der Ano-Parteichef kündigte zudem an, in einigen Ministerien noch nach Einsparmöglichkeiten suchen lassen. So kritisierte er den Umfang der Fördergelder des Ministeriums für Arbeit und Soziales sowie des Bildungsministeriums für Nichtregierungsorganisationen.

Alkoholkonsum: Tschechien und Frankreich auf Platz zwei in OECD

Beim Alkoholkonsum teilen sich die Tschechen mit den Franzosen den zweiten Platz innerhalb der OECD-Länder. Im vergangenen Jahr trank jeder Tscheche im Schnitt 11,7 Liter reinen Alkohols, wie der Koordinator für die tschechische Antidrogenpolitik, Jindřich Vobořil, in einer Presseaussendung mitgeteilt hat. An der Spitze der Länder, die der Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit angehören, liegt Litauen mit 13 Liter pro Kopf.

In Tschechien ist seit 1990 der Alkoholverbrauch im Schnitt eher gewachsen, während er in den meisten anderen 36 OECD-Staaten zurückgegangen ist. Vobořil empfahl deswegen, Alkohol hierzulande zu verteuern und mehr Geld für präventive Maßnahmen auszugeben.

Standard & Poor´s bestätigt Rating für Tschechien

Die amerikanische Ratingagentur Standard & Poor´s (S & P) hat die bisherigen Bonitätswerte für Tschechien bestätigt. Demnach wird das Land weiter als guter Schuldner klassifiziert.

Bei den langfristigen ausländischen Währungsverbindlichkeiten gab es die Note AA- und bei den Verbindlichkeiten in tschechischen Kronen die Note AA.

Gesundheitsamt verhängt Strafen wegen Verstoß gegen Rauchverbot

Das Gesundheitsamt hat in diesem Jahr in Prag wegen Verstößen gegen das Rauchverbot bisher Strafen in Gesamthöhe von 34.000 Kronen (1300 Euro) verhängt. Insgesamt habe man über 370 Kontrollen durchgeführt, gab die Behörde bekannt. In rund 30 Fällen wurden demnach Verstöße entdeckt, neunmal habe man Strafen ausgesprochen, hieß es.

Das entsprechende Gesetz verbietet sowohl das Rauchen in Gaststätten und in öffentlichen Gebäuden als auch den Ausschank von Alkohol an Minderjährige. Wer sich eine Zigarette am falschen Ort ansteckt, kann mit bis zu 5000 Kronen (192 Euro) Strafe belangt werden. Einem Gaststättenbesitzer drohen, wenn er das Rauchen zulässt, bis zu 50.000 Kronen (1900 Euro)Strafe.

Hunderte Besucher beim Tag der offenen Tür in Prager Čapek-Villa

Mehrere Hundert Neugierige haben am frühen Freitagabend am Tag der offenen Tür die Villa von Karel Čapek im Prager Stadtteil Vinohrady besucht. Das Rathaus des zehnten Stadtbezirks hatte anlässlich der Feiern zur Gründung der Tschechoslowakei vor 100 Jahren das Gebäude für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Wegen des großen Interesses soll es am 8. August einen weiteren Tag der offenen Tür geben.

Die Villa wurde 1923/24 im sogenannten Nationalen Stil erbaut. In die eine der beiden spiegelverkehrt gestalteten Hälften zog der Schriftsteller Karel Čapek ein, in die andere sein Bruder, der Maler Josef Čapek, mit Familie. Den Teil von Karel Čapek hat der zehnte Prager Stadtbezirk im vergangenen Jahr erworben. Er soll bis 2021 restauriert werden.

Tennis: Vondroušová verliert Halbfinale von Gstaad

Tennisspielerin Markéta Vondroušová ist beim Turnier im schweizerischen Gstaad im Halbfinale ausgeschieden. Am Samstag unterlag sie Mandy Minella aus Luxemburg mit 6:4, 2:6 und 2:6.

Die 19-jährige Tschechin hätte bei einem Finaleinzug die Chance gehabt, um den zweiten Titel in ihrer Karriere zu kämpfen.

Das Wetter am Sonntag, 22. Juli

Am Sonntag ist es in Tschechien meist stark bewölkt mit Schauern und Gewittern vor allem in der Südhälfte des Landes. Dort können die Gewitter auch teils heftig sein. Zum Abend hin lassen die Niederschläge nach und die Wolken lockern auf. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 23 bis 29 Grad Celsius, in Lagen um 1000 Meter maximal 19 Grad Celsius.