Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Kommunisten werden Regierung von Ano und Sozialdemokraten tolerieren

Die Fraktion der Kommunisten (KSČM) wird bei der obligatorischen Vertrauensfrage im Abgeordnetenhaus für die Minderheitsregierung der Ano-Partei mit den Sozialdemokraten (ČSSD) stimmen. Das sei das Ergebnis der vierstündigen Verhandlung der Leitung seiner Partei, informierte Kommunistenchef Vojtěch Filip am Samstag in Prag. Von dieser Entscheidung wolle er nun die Vorsitzenden der beiden Koalitionsparteien, Andrej Babiš (Ano) und Jan Hamáček (ČSSD), persönlich in Kenntnis setzen, sagte Filip vor Journalisten.

Die Babiš-Partei und die Sozialdemokraten haben in der unteren Kammer des Parlaments zusammen 93 Sitze, für eine Mehrheit werden aber 101 Stimmen benötigt. Mit den 15 Abgeordneten der Kommunisten kommt die Koalition auf 108 Stimmen.

„Die Fraktion der Kommunisten wird aktiv die Bildung der Minderheitsregierung von Ano und Sozialdemokraten unterstützen. Die Regierungserklärung enthält alle sieben Prioritäten, die wir in den Verhandlungen als Bedingungen ausgehandelt haben“, erklärte Filip.

Babiš trifft Macron – Gedenkakt zum 100-jährigen Jubiläum in Darney

Der tschechische Premier Andrej Babiš (Ano-Partei) ist am Samstag in Paris mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron zusammengetroffen. Beide Regierungschefs sprachen über die Zukunft der Europäischen Union sowie über die Zusammenarbeit bei Verteidigung und Sicherheit. Des Weiteren führten sie Gespräche über die Kooperation zwischen beiden Ländern in regionalen Gruppierungen, über transatlantische Verbindungen und über aktuelle internationale Fragen. Am Ende der Verhandlungen unterzeichneten beide Politiker den Aktionsplan der tschechisch-französischen strategischen Partnerschaft für den Zeitraum von 2019 bis 2022. Es ist der bereits vierte Aktionsplan. Er definiert eine Reihe von Projekten, bei denen beide Länder langfristig zusammenarbeiten.

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag der Gründung der Tschechoslowakei besuchte Babiš in Frankreich auch jenen Platz, auf dem sich am 30. Juni 1918 rund 6000 Legionäre versammelten, um dem neu entstehenden tschechoslowakischen Staat ihre Treue zu schwören. Bei einem Gedenkakt am Denkmal unweit der nordostfranzösischen Stadt Darney haben Babiš und sein slowakischer Amtskollege Peter Pellegrini dazu am Nachmittag Kränze niedergelegt.

Ministerin Malá weist Plagiatsvorwurf zurück – Premier Babiš steht ihr bei

Justizministerin Taťána Malá (Ano-Partei) hat am Freitag erneut den Vorwurf zurückgewiesen, dass sie bei ihrer Magisterarbeit vom Jahr 2011 Passagen anderer Dissertationen identisch übernommen habe. Nach einem Bericht des Tschechischen Rundfunks vom Donnerstag soll Malá in ihrer Magisterarbeit Abschnitte aus der Diplomarbeit einer Brünner Studentin komplett übernommen haben, und dies sogar mit zwei Tippfehlern. Außer dieser Diplomarbeit soll Malá in ihrer Abhandlung einen Teil eines Lehrbuchs über das Familienrecht abgeschrieben haben, ohne ihn zu zitieren.

Wie Malá nach ihrer Einführung in das Ministeramt erklärte, könne sie nicht ausschließen, die Angaben von Zitaten in ihrer Arbeit versäumt zu haben, auf keinen Fall sei dies jedoch mit Absicht geschehen. Sie verwies darauf, dass ihre Magisterarbeit von den Kontrollorganen der Universität nicht beanstandet wurde und sie diese ebenso verteidigt habe. Das hat die private Paneuropäische Hochschule in Bratislava am Freitag auf Nachfrage bestätigt.

Premier Andrej Babiš (Ano-Partei) hatte Taťána Malá zuvor als letztes Mitglied seines neuen Kabinetts in ihr Amt eingeführt. Vor Journalisten sagte er, es handele sich hierbei um eine Kampagne gegen Malá, die Ministerin habe daher seine Unterstützung.

Tschechien beschränkt im Kampf gegen Crystal Ausgabe von Medikamenten

Tschechien geht gegen die illegale Herstellung der gefährlichen Droge Crystal vor. Als Ausgangsstoff dienen dabei oft Medikamente gegen Erkältungen mit dem Grundstoff Pseudoephedrin. Die Ausgabe dieser rezeptfreien Arzneimittel werde ab dem 1. Juli begrenzt, teilte eine Sprecherin des Innenministeriums in Prag am Freitag mit. Demnach darf je Patient in Tschechien nur noch eine maximale Menge von 900 Milligramm des Wirkstoffs Pseudoephedrin innerhalb eines Zeitraums von einer Woche ausgegeben werden. Um dies kontrollieren zu können, müssen die Apotheken künftig den Namen des Kunden und die ausgegebene Menge an Medikamenten elektronisch an eine zentrale Datenbank übermitteln. Die Patienten müssen dazu ihren Personalausweis vorlegen.

Zugleich räumten die Behörden ein, dass der Großteil der Ausgangsstoffe nicht aus tschechischen Apotheken stammt, sondern aus dem Ausland illegal eingeführt wird. Der Schlag richte sich in erster Linie gegen „kleine Drogenlabore für den Hausgebrauch“, hieß es. Die Droge Crystal, in Tschechien Pervitin genannt, macht schnell abhängig und führt zu einem gravierenden psychischen und körperlichen Verfall.

Internationales Filmfestival bringt Hollywood nach Karlsbad

In Karlovy Vary / Karlsbad hat am Freitagabend das 53. Internationale Filmfestival begonnen. Zum Auftakt trafen unter anderen die dänische Schauspielerin Trine Dyrholm und US-Regisseur Richard Linklater in dem westböhmischen Kurort ein. Auf dem Programm der abendlichen Eröffnungsgala stand der Spielfilm „Die Liebe einer Blondine“ des Regisseurs Miloš Forman. Er wird in einer digital neu restaurierten Fassung gezeigt. Der gebürtige Tscheche Forman war im April im Alter von 86 Jahren in den USA gestorben.

Den Kristallglobus für außerordentliche Verdienste um das Weltkino nahm der US-Schauspieler Tim Robbins („Mystic River“) entgegen. Beim Festival erwartet werden auch der britische Kult-Filmemacher Terry Gilliam, „Rain Man“-Regisseur Barry Levinson und die Schauspielerin Anna Paquin („Das Piano“). Mit besonders großem Fan-Andrang wird zum Abschluss am 7. Juli gerechnet: Dann wird der Brite Robert Pattinson, bekannt aus den Verfilmungen der „Twilight“-Vampirsaga, den Preis des Festivalpräsidenten entgegennehmen.

Das Filmfestival von Karlsbad gilt als eines der größten und ältesten mit internationalem Wettbewerb in Mitteleuropa. Bekannt ist es auch wegen seiner familiären Atmosphäre. Die meisten jungen Besucher übernachten nicht in einem der vielen Luxushotels, sondern in einer großen Zeltstadt.

EM im Thaiboxen beginnt in Prag

In der Prager Tipsport Arena wurde am Samstag erstmals eine Europameisterschaft im Thaiboxen auf tschechischem Boden feierlich eröffnet. Am Start sind über 500 Wettkämpfer aus 35 Ländern, darunter 20 tschechische Athleten. Die größte Medaillenhoffnung der Gastgeber ist Jakub Klauda, der seinen dritten EM-Titel in Folge gewinnen will im Muay Thai, wie der Nationalsport Thailands in der Landessprache heißt.

Die Europameisterschaft ist Bestandteil der weltweiten Feierlichkeiten zum 115. Jahrestag seit Gründung der populären Motorradmarke Harley Davidson, erläutert der Präsident der Tschechischen Muay Thai Assoziation, Petr Ottich.

Das Wetter am Sonntag: überwiegend heiter, örtlich Schauer, bis 22 Grad

Am Sonntag ist es in Tschechien heiter bis nahezu wolkenlos. Den ganzen Tag über ist es nur örtlich bewölkt und im Norden wie Nordosten des Landes kann es vereinzelt auch zu Schauern kommen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 18 bis 22 Grad Celsius. In Höhenlagen um 1000 Meter werden lediglich 12 Grad erreicht, in den bergigen Regionen im Nordosten werden es sogar nur 9 Grad Celsius sein. Es weht ein mäßiger Wind aus Nord bis Nordost.